Amazon Preis: EUR 11,99
Bücher.de Preis: EUR 11.99

Friesenbarbier

Der neunte Fall für die Inselkommissare Mona Sander und Enno Moll. Ostfrieslandkrimi
Buch
Taschenbuch, 200 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3955738337

ISBN-13: 

9783955738334

Auflage: 

1 (06.07.2018)

Preis: 

11,99 EUR
Schauplätze: 

Krimitags: 

Amazon-Bestseller-Rang: 132.485
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3955738337
Beschreibung von Rena Larf

Ein bizarrer Mordfall trübt die Idylle der ostfriesischen Insel Borkum. Der Star-Frisör Erik Mönke wird in einem seiner Frisierstühle tot aufgefunden – stranguliert mit einer Klaviersaite. Ist das ungewöhnliche Mordinstrument ein Hinweis auf den Täter? Oder handelt es sich um eine bewusst falsch gelegte Fährte? Die Inselkommissare Mona Sander und Enno Moll nehmen die Ermittlungen auf. Borkums Star-Frisör galt als Casanova. Die Liste der Verdächtigen ist entsprechend lang, denn bei den Männern seiner Affären hat er sich keine Freunde gemacht. Doch die Ermittler kommen noch auf eine ganz andere Spur, offensichtlich war Mönke in dunkle Geschäfte verstrickt. Und als wäre der Fall nicht schon verwickelt genug, wird plötzlich ein roter Badekarren zum Ort einer grausigen Entdeckung ...

In der „Mona Sander und Enno Moll ermitteln“ - Reihe sind erschienen:

1. Friesenbraut
2. Friesenkreuz
3. Friesenlauf
4. Friesenflirt
5. Friesenwahn
6. Friesenstalker
7. Friesenjuwel
8. Friesenwrack
9. NEU:Friesenbarbier

Alle Ostfrieslandkrimis von Sina Jorritsma können unabhängig voneinander gelesen werden.

"Friesenbarbier" ist ebenfalls als eBook erschienen!

Kriminetz-Rezensionen

Ein spektakulärer Fall für Mona und Enno

„Friesenbarbier“ ist Teil 9 der im Klarant-Verlag erscheinenden Ostfriesland-Krimireihe „Mona Sander und Enno Moll“ ermitteln.

Mitten in der Ferienzeit wird auf Borkum der angesagte und mit einer Goldmedaille prämierte Friseur Erik Mönke von Mona tot aufgefunden. Der Mord geschah im Salon zwischen zwei Terminen und niemand hat etwas bemerkt. Noch rätselhafter ist die Todesursache: Er wurde mit einer Klaviersaite erdrosselt. Mona ist eine junge und temperamentvolle Polizistin, die immer einen flotten Spruch auf den Lippen hat. Ihr ruhiger und bedächtiger Kollege Enno kann durch Berufserfahrung und lokale Kenntnisse als gebürtiger Borkumer punkten. Gemeinsam finden sie schnell erste Anhaltspunkte und Verdächtige, denn das Mordopfer war als Casanova bekannt. Am nächsten Tag, als der Gerichtsmediziner vom Festland eintrifft, ist die Leiche verschwunden. Jetzt müssen Mona und Enno nicht nur einen Mord aufklären, sondern zunächst den Toten finden.

Der lockere und frische Schreibstil der Autorin gefällt und es macht Freude, das ungleiche Team bei seiner Arbeit zu begleiten. Der Fall entwickelt schnell eine Eigendynamik, als bekannt wird, dass der Friseur offensichtlich nicht nur Haare gewaschen hat. Spuren führen in die organisierte Kriminalität. Immer wieder überraschen unvorhergesehene Ereignisse und plötzlich gerät Mona in das Visier eines Kriminellen. Die Spannung steigt stetig und fesselt den Leser.

Die Geschichte ist ungemein kurzweilig geschrieben, da die Autorin sehr unterhaltsam zu erzählen weiß. Die Nebenfiguren, Touristen und Einheimische, sind authentisch und gut charakterisiert. Sie vermitteln Inselflair. Die Mischung zwischen Kriminalfall und Monas Privatleben ist ausgewogen und gelungen. In rasantem Tempo verlaufen die Ermittlungen auf der ruhigen und friedlichen Insel Borkum. Gerade solche Kontraste machen Ostfrieslandkrimis so reizvoll. Die Kombination von Urlaubszeit und Spannung bei der Aufklärung gepaart mit Humor ist das Erfolgsrezept. Die beiden gegensätzlichen Ermittler Mona und Enno ergänzen sich gut und bilden ein perfektes Team, dem es gelingt, den Mord restlos aufzuklären. Alle Puzzlestückchen passen zusammen und die Auflösung des komplexen Falls ist in sich absolut schlüssig.

Es macht Freude diesen spannenden Ostfrieslandkrimi zu lesen. Es ist Lesevergnügung pur und die geeignete Lektüre für Urlaubstage im Sommer und gemütliche Stunden im Winter daheim. Aus meiner Sicht gibt es 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung.

Mein Dank geht an den Klarant-Verlag, der mir kostenlos ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Meine ehrliche Lesermeinung wurde dadurch nicht beeinflusst.