Cover von: Gärten, Gift und tote Männer
Amazon Preis: 17,00 €
Bücher.de Preis: 16,00 €

Gärten, Gift und tote Männer

Kriminalroman
Buch
Taschenbuch, 320 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3740813849

ISBN-13: 

9783740813840

Erscheinungsdatum: 

24.02.2022

Preis: 

16,00 EUR
Amazon-Bestseller-Rang: 55.538
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3740813849

Beschreibung von Bücher.de: 

Zwei Hobbygärtnerinnen auf der Jagd nach Maulwurfsgrillen, Meuchelmördern und dem Mann fürs Leben.

Im idyllischen Oberdistelbrunn geht ein Giftmischer um. Seine mörderische Bilanz: eine nüchterne Alkoholleiche, ein Pfarrer in Teufels Küche und zwei Tote auf der Gartenschau.

Während die Polizei auf der Stelle tritt, verfolgen zwei Pensionistinnen mit grünem Daumen und schwelender Ehekrise eine gefährliche Spur – und legen sich statt mit Nacktschnecken und Wühlmäusen erstmals mit einem echten Mörder an …

Kriminetz-Rezensionen

Das Miss-Marple-Gen

Pauline und Berta sind zwei rüstige Rentnerinnen, die im beschaulichen Oberdistelbrunn leben und in erster Linie mit ihren Gärten und den bei weitem nicht so lebenslustigen Männern zu kämpfen haben. Neuerdings schwebt aber eine dunkle Wolke über der Ortschaft, da nicht nur ein Landwirt samt seinen Hühnern ganz plötzlich verstorben ist, sondern kurz darauf auch noch der ortsansässige Pfarrer spurlos verschwunden ist. Ein Rätsel, was in den beiden Damen das Miss-Marple-Gen auslöst, sie begeben sich auf eigenwillige und sehr unterhaltsame Verbrecherjagd, da sie einen kaltblütigen Serientäter in ihrer Mitte vermuten …

Die österreichische Autorin Klaudi Blasl hat mit »Gärten, Gift und tote Männer« einen aus meiner Sicht sehr unterhaltsamen Regionalkrimi erschaffen. Sie erzählt die Geschichte in einem flüssig zu lesenden Schreibstil, der den Leser in die idyllische Welt von Oberdistelbrunn entführt. Sie arbeitet dabei mit einer gelungenen Mischung aus Spannung und Humor, die einen hohen Unterhaltungswert verspricht. Der Spannungsbogen wird zu Beginn des Buches mit dem tragischen und zugleich auch ein wenig skurrilen Tod des Landwirts aufgebaut und über die ereignisreichen und sehr außergewöhnlich erscheinenden Ermittlungsarbeiten der beiden Hauptprotagonistinnen auf einem hohen Niveau gehalten. Über die gesamte Länge des Buches konnte ich immer wieder eigene Theorien und Überlegungen in Sachen Täterschaft und Tathintergründe anstellen, ohne aber dass ich kurz vor Ende des Kriminalromans einen klaren Verdacht hätte äußern können. So bleibt es bis zum Showdown mit einer clever erdachten und gut nachvollziehbaren Auflösung spannend und stets sehr unterhaltsam.

Insgesamt ist »Gärten, Gift und tote Männer« aus meiner Sicht ein gelungener Kriminalroman, der mit dem Charme der beiden ermittelnden Rentnerinnen, einer guten Portion schwarzen Humors und dem Erzähltalent der Autorin überzeugen kann. Ich empfehle das Buch daher sehr gerne weiter und bewerte es mit guten vier von fünf Sternen.

Sehr unterhaltsam

Im beschaulichen, tiefenentspannten Oberdistelbrunn tauchen nacheinander mehrere Leichen auf. Deren Ableben werden zunächst oberflächlich betrachtet. Die Polizei lässt sich mit Mühe und Not von zwei Rentnerinnen auf die Fährte ansetzen. Den Damen ist das Vorgehen allerdings zu langsam und daher werden sie selbst zu Ermittlerinnen.

Die Autorin beweist sehr großen Humor und auch Sprachwitz. Dies erheitert immer wieder in diesem Buch. Auch Ihr Wissen über Phytotherapie ist sehr ausgeprägt und spannend.

Anfangs zieht sie die Vorstellung der Beteiligten mir persönlich zu sehr in die Länge. Teilweise ist die Autorin sehr detailverliebt, was einem eine detaillierte bildliche Vorstellung der Örtlichkeiten bietet. Sowohl Täter/in wie auch Motiv blieben mir bis zum Schluss unbekannt.

Insgesamt fehlte mir Spannung. Es ist ein unterhaltender Kriminalroman, aber für mich kein Krimi. Gerne lasse ich mich neugierig auf ein weiteres Buch der Autorin ein. 3 1/2 von 5 Sternen.