Cover von: Gefährliche Angst
Amazon Preis: 12,85 €
Bücher.de Preis: 12,85 €

Gefährliche Angst

Der zweite Fall für Kriminalkommissar Marcel Schweißer.Thriller
Buch
Taschenbuch, 384 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3947738218

ISBN-13: 

9783947738212

Auflage: 

1 (27.07.2021)

Preis: 

12,85 EUR
Schauplätze: 
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3947738218

Beschreibung von Bücher.de: 

Sie begeben sich in die neueste Forschung, um ihre Albträume loszuwerden. Doch sie wissen nicht, dass damit ihr größter Albtraum erst beginnt.

Ein perfider Plan, der aus Wut, Rache, Liebe und Verzweiflung entsteht, fordert viele Opfer.

Kommissar Marcel Schweißer und sein Partner Konrad Malter stehen vor einem großen Rätsel, als sie Leichen finden, die merkwürdig drapiert wurden. Was will der Täter mit dieser Inszenierung sagen?

Je näher Marcel Schweißer dem Rätsel kommt, desto mehr gerät er selbst in Gefahr.

Kriminetz-Rezensionen

Ein interessanter Thriller mit einer mittelmäßigen Spannung!

»Gefährliche Angst« von Andrea Reinhardt ist ein Thriller, der am 27.07.2021 im Kampenwand-Verlag erschienen ist und wo die schlimmsten Alpträume wahr werden. Dies ist der zweite Band der Kommissar-Marcel-Schweißer-Reihe, den Vorgängerband kenne ich nicht. Trotzdem konnte ich diesen Thriller gut ohne Vorkenntnisse lesen, obwohl es einige Andeutungen gab, die mit dem Vorgänger zu tun hatten. Warum Marcel Schweißer permanent gestresst war und warum er oft nicht ganz bei sich war, wurde für mich leider nicht sehr deutlich, da sein jetziges Verhalten viel mit seinem vorherigen Fall zu tun hat. Aber genau dieses Verhalten machte diesen Protagonisten so authentisch, denn als Kriminalkommissar hat man ja regelmäßig mit den abartigsten Abgründen der Menschheit zu tun, die nicht spurlos an einem vorbeigehen. Auch dieser Fall fordert ein starkes Nervenkostüm, da rund um Koblenz Leichen gefunden werden, dessen Drapierungen und Tötungsweisen die Ermittler vor ein Rätsel stellen.

Kurz bevor Marcel Schweißer wieder ermitteln muss, erfährt er, dass seine Schwester, die frisch Mutter geworden ist, ihren um einiges älteren Lebensgefährten heiratet. Da sie durch einen Unfall ein Bein verlor und psychisch angeschlagen ist, scheint sie nun endlich glücklich zu sein und sie wünscht sich nichts mehr, als Marcel als Trauzeugen zu haben. Denn durch seinen Job hat er seine Schwester oft vernachlässigt. Er verspricht, in Zukunft mehr für seine Schwester und seine frisch geschlüpfte Nichte da zu sein, gleichzeitig ist er auf dem Weg, sich zu verlieben. Doch sein Vorhaben wird von einem perfiden Täter, der sich als Forscher herausstellt, gestört. Der Unbekannte missbraucht die Ängste seiner Opfer für seinen perfiden und grausamen Plan, der aus Wut, Verzweiflung und Liebe entstand. Denn um ihre bösen Träume loszuwerden, lassen sich hoffnungsvolle Menschen auf eine neue Methode ein und begeben sich dafür freiwillig in ein Schlaflabor in die neueste versprochene Forschung. Was sie nicht wissen, ist, dass damit erst ihr größter Albtraum beginnt. Marcel Schweißer kommt dem Täter gefährlich nah und erlebt hautnah die perfiden Fantasien, mit denen er nicht gerechnet hat. Ab da beginnt auch für ihn sein schlimmster Albtraum …

Das Cover präsentiert den spannenden Prolog und passt perfekt zu dieser grausamen Handlung. Ein Opfer in einem lila Seidenkleid, dessen Angst ich richtig spüren konnte, hat mich auf seine Verfolgungsjagd mitgenommen. Auch der Täter meldet sich hier das erste Mal zu Wort und ich habe mich auf einen rasanten und spannungsgeladenen Thriller gefreut.

Der Spannungsbogen war für mich nicht konstant vorhanden, oft ist er wegen langatmige, irrelevante Dialoge abgerutscht. Die privaten Probleme zwischen Schweißer und seiner Schwester, von denen ich irgendwann genug hatte, kamen regelmäßig vor. Denn die Dialoge zwischen den beiden waren fast immer gleich und haben den Fall in den Hintergrund gedrängt.

Ich habe den Thriller als E-Book in mobi-Format gelesen. Oft hatte ich Schwierigkeiten, die Dialoge während eines Gesprächs den richtigen Protagonisten zuzuordnen, da es in den Kapiteln meistens durchgehende Texte mit nur wenigen Absätzen gab. Dies fand ich etwas nervig und hat den Lesespaß oft gestört. Auch, weil sich in regelmäßigen Abständen Rechtschreibfehler eingeschlichen haben.

Der Plot ist interessant und relativ gut umgesetzt. Die Handlung fand ich jedoch sehr vorhersehbar, mein Miträtseln hat sich oft als richtig erwiesen. Kurz vor Ende hat mich die Konstellation der hier erwähnten Protagonisten überrascht, womit ich nicht gerechnet habe. Es wurden regelmäßig Vermutungen aufgestellt, außerdem hat die Autorin versucht, mich auf falsche Fährten zu führen. Leider konnte ich denen nur teilweise folgen, da mich die Umsetzung nicht komplett überzeugt hat.

Die Protagonisten kamen glaubhaft rüber, auch entstanden dank des detaillierten und flüssigen Schreibstils klare Bilder, die ich während des Lesens hatte.

Es gab spannungsgeladene und verstörende Abschnitte, die mir Gänsehaut beschert haben. Wiederum auch Seiten, die ich nicht gebraucht hätte. Der Thriller ist nicht schlecht, ich hätte mir trotzdem mehr Nervenkitzel gewünscht. Insgesamt vergebe ich 3,5 Sterne.