Cover von: Das Geheimnis
Amazon Preis: 20,00 €
Bücher.de Preis: 20,00 €

Das Geheimnis

Roman - Der neue große Roman der Bestsellerautorin
Buch
Gebundene Ausgabe, 500 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3328601961

ISBN-13: 

9783328601968

Auflage: 

1 (25.10.2021)

Preis: 

20,00 EUR
Schauplätze: 
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3328601961

Beschreibung von Bücher.de: 

Die Zeit heilt alle Wunden. Doch das Gewissen heilt sie nicht.

München, 2020. Monika ist eine starke Frau, obwohl sie es im Leben nie leicht hatte. Ihre Mutter Helga verließ sie als Neunjährige. Warum? Das weiß sie bis heute nicht. Helga ist der dunkle Fleck auf Monikas innerer Landkarte. Erst als das Leben sie auf den Moarhof am Chiemsee zurückführt, wo ihre Mutter in den Siebzigerjahren in einer Kommune lebte, entdeckt sie, dass dort seit Langem Antworten auf sie warten - über ihre eigene Geschichte und die ihrer Mutter.

Moosleitn am Chiemsee, 1975. Helga lebt mit Gleichgesinnten auf einem idyllisch gelegenen Bauernhof. Als Künstlerin ist sie für ihre düsteren Werke bekannt, deren wahre Bedeutung sich niemandem erschließen. Denn nur sie weiß, welche Erinnerungen sie quälen. Und dass sie als junge Frau auf der Flucht aus Schlesien eine Entscheidung treffen musste, die sie sich bis heute nicht vergeben kann.

Kriminetz-Rezensionen

Die Wunden der Vergangenheit

Die neunjährige Ulla begreift nicht, dass ihre Mutter Helga sie verlassen hat und keinen Kontakt zu ihr wünscht. Das hat ihr ganzes Leben beeinflusst und sich sogar auf die Beziehung zu ihrer Tochter Sandra ausgewirkt. Inzwischen ist Ulla fast sechzig und es macht ihr immer noch zu schaffen. Daher versucht sie auf Moarhof in Moosleitn am Chiemsee, wo ihre Mutter in einer Kommune lebte und arbeitete, Antworten auf ihre Fragen zu bekommen. Zufällig entdeckt sie dort alte Kassetten, die von ihrer Mutter besprochen wurden. Ulla taucht in die Vergangenheit ihrer Mutter ein und erfährt, was ihre Mutter gequält hat und warum sie Ulla nicht haben wollte.

Diese Geschichte wurde von Ellen Sandberg auf eine ungewöhnliche Weise aufgebaut, die anfangs verwirrend ist, aber auch für Spannung sorgt.

Die Charaktere sind sehr gut und vielschichtig ausgearbeitet. Auch wenn mir eigentlich niemand wirklich sympathisch ist, so hat mich die Tragik doch erschüttert, die das Leben der Frauen so beeinträchtigt hat. Dass Helga ihre Tochter verlassen hat, hat das Leben von Ulla geprägt. Sie wollte es bei ihrer Tochter Sandra besser machen, stößt aber bei Sandra auf Unverständnis und Abweisung. Da Helga nicht über ihre Vergangenheit redet, kann Ulla auch nach all den Jahren nicht begreifen, was ihre Mutter zu der damaligen Entscheidung getrieben hat. Aber auch Luise, die ebenfalls auf dem Moarhof lebt, hat ihre Geheimnisse.

Es ist eine Geschichte um Mutter-Tochter-Beziehungen, Traumata und Schuld. Helga versucht, das in ihren Kunstwerken zu verarbeiten. Als sie endlich reden will, passiert etwas, dass dies verhindert.

Mich hat diese tiefgründige Geschichte von Anfang an gefesselt und ich kann sie nur empfehlen.