Amazon Preis: EUR 14,99
Bücher.de Preis: EUR 14.99

Gehetzt

Die zweite Band mit Ex-FBI-Agentin Jane Hawk. Thriller
Buch
Broschiert, 448 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3959672411

ISBN-13: 

9783959672412

Auflage: 

1 (01.02.2019)

Preis: 

14,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 32.790
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3959672411

Beschreibung von Bücher.de: 

Die allseits beliebte Lehrerin Cora Gundersun beendet ihr Leben und das vieler Unschuldiger in einem riesigen Feuerball. Als später nach Hinweisen für ihre Tat gesucht wird, findet man ein Tagebuch, das nur den Schluss zulässt, dass die Täterin geisteskrank war.

Jane Hawk weiß es besser - hat sich ihr Mann doch ebenfalls aus heiterem Himmel das Leben genommen. Auf ihrer Suche nach Antworten hat sie eine Verschwörung bis in höchste Regierungskreise entdeckt, und jagt nun deren Hintermänner. Mittlerweile ist die FBI-Agentin die meistgesuchte Person der USA. Doch haben ihre mächtigen Gegner nicht damit gerechnet, dass Jane bereit ist, alles zu riskieren, um die Wahrheit ans Licht zu bringen.

»So gut Suizid war, dieses Buch ist noch besser.« Booklist

»Ein vielschichtiger Thriller, bei dem die Charaktere den Ton angeben und der fast unmöglich wegzulegen ist.« Bookreporter

Kriminetz-Rezensionen

Die Stadt der Verdammten – wenn Alpträume Realität werden

Die beliebte Lehrerin Cora Gunderson aus Minnesota hat ein großes Herz, sie ist eine freundliche Romantikerin, die ihre poetischen Gedanken gerne zu Papier bringt. Seit einiger Zeit jedoch leidet sie an starken Migräneanfällen und träumt von loderndem Feuer. Und völlig unvermittelt wird Cora zur Massenmörderin. Mit einem Auto voller Benzin rammt sie ein Hotel, in der darauffolgenden Explosion sterben viele Menschen, darunter auch Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens. Jeder, der Cora kannte, ist angesichts dieser unerklärlichen Tat fassungslos, doch die Fakten sprechen für sich. Als das FBI die Angelegenheit übernimmt, weckt deren auffällig nachlässige Vorgehensweise das Misstrauen des County Sheriffs Luther Tillman. Der gesetzestreue und selbstbewusste Mann war ein langjähriger guter Freund Coras und strengt daher auf eigene Faust Recherchen an. Doch damit bringt er nicht nur sich selber, sondern auch seine Ehefrau und seine beiden Töchter im Teenageralter in allergrößte Gefahr.

Die FBI-Agentin Jane Hawk gilt als Abtrünnige und ist abgetaucht. Ihr Wissen über bestimmte mächtige Leute ist brandgefährlich. Um ihrer habhaft zu werden, wird sie des Diebstahls von Militärgeheimnissen bezichtigt und aufgrund einer angeblichen Bedrohung der nationalen Sicherheit erbarmungslos gejagt.

In Iron Furnace, Kentucky, treffen Jane und Luther schließlich aufeinander, und versuchen ab diesem Zeitpunkt, diesen Verschwörungsfall unfassbaren Ausmaßes gemeinsam aufzudecken. Doch es gibt niemanden, dem sie noch trauen können – sowohl FBI, als auch CIA, die gesamte Legislative und die Exekutive scheinen in diese Verschwörung involviert zu sein. Es beginnt ein atemberaubender Wettlauf mit der Zeit …

Vor vielen Jahren war Dean Koontz mein favorisierter Autor von Spannungsromanen, dessen Werke ich ausnahmslos alle gelesen hatte. Nachdem er sich jedoch verstärkt dem Übernatürlichen zuwandte und diese Elemente vor allem in seinen Buchreihen „Frankenstein“ und „Odd Thomas“ dominierten, nahm ich keines seiner Bücher mehr zur Hand. Zu meiner großen Freude konnte ich in dieser vorliegenden Neuerscheinung den brillanten Thrillerautor wiederfinden, der mir mit seinen früheren Werken so viele außergewöhnliche und aufregende Leseerlebnisse beschert hatte. Der Schreibstil des Autors ist umwerfend – detailverliebt, mit bildhafter Sprache und von der ersten bis zur letzten Seite von hohem Spannungsbogen durchdrungen, der den Leser in die Geschichte hineinzieht und mitreißt. Nervenkitzel und Anspannung geben sich in diesen beinahe schon alptraumhaft anmutenden Szenarien die Hand. Mein einziger (winziger) Kritikpunkt sind die Kraftausdrücke, derer sich Dean Koontz bedient. Da sich die Verwendung jedoch im Rahmen hält, wird dieser Störfaktor keinen Einfluss auf meine Bewertung haben.

Koontz erzählt seine Geschichte in verschiedenen Handlungssträngen und beschäftigt sich darin abwechselnd mit den einzelnen Protagonisten, bis dem Leser nach und nach die Zusammenhänge offenbart und die losen Enden schließlich verknüpft werden. Der Autor erzählt von intellektuellen Fanatikern, die eine Möglichkeit entdeckten, Menschen zu manipulieren, sie ihres freien Willens zu berauben und vollständig unter ihre Kontrolle zu bringen. Die heutigen Möglichkeiten der digitalen Überwachung, die in dieser spannenden Abhandlung Janes und Luthers abenteuerliche Flucht erschweren, werden dem Leser drastisch vor Augen geführt und eindringlich ins Bewusstsein gerufen.

Was ich an diesem Autor bereits seit meiner ersten Lektüre schätze, ist die Gepflogenheit, sich seinen handelnden Personen sehr ausführlich zu widmen. Die Charakterzeichnungen sämtlicher handelnder Figuren weisen stets sehr hohe Authentizität auf. Im vorliegenden Buch hat – abgesehen von den beiden Protagonisten – ganz besonders auch Bernie Riggowitz mein Herz gewonnen. Der liebenswürdige alte Witwer darf in seinen alten Tagen noch einmal ein aufregendes Abenteuer erleben und Fluchthelfer für Jane Hawk spielen. Als bekennender Hundeliebhaber darf in vielen Büchern von Dean Koontz auch ein Hund eine winzige Nebenrolle einnehmen. In diesem Fall handelte es sich um die Therapiehündin „Miss Dixie“, eine kleine, dynamische Persönlichkeit mit seelenvollem Blick in Gestalt einer gescheckten Langhaardackel-Hündin.

Fazit: „Gehetzt“ war ein großartiges Leseerlebnis, das mich von der ersten, bis zur buchstäblich allerletzten Minute gefesselt und ausgezeichnet unterhalten hat. Ich freue mich unsagbar, dass Dean Koontz wieder zu seiner früheren Form zurückgefunden hat und möchte mir nun unbedingt auch „Suizid“, den Vorgänger und ersten Teil dieser Reihe um Jane Hawk, zu Gemüte führen.

Gerne vergebe ich klare und uneingeschränkte fünf Bewertungssterne für diesen rasanten Thriller!

Spannend und rasant

Die beliebte Lehrerin Cora Gundersun beendet ihr Leben in einer dramatischen Aktion und reißt viele andere Menschen mit in den Tod. Da das FBI doch recht schlampig ermittelt, versucht Sheriff Luther Tillman, der ein guter Freund von Cora war, der Sache auf den Grund zu gehen. Mit seinen Ermittlungen bringt er sich und seine Familie in Gefahr.

Die ehemalige FBI-Agentin Jane Hawk will immer noch herausfinden, wer hinter der Verschwörung steckt, die ihren Mann das Leben gekostet hat. Sie ist auf der Flucht, da man sie jagt, weil sie angeblich eine Gefahr für die nationale Sicherheit ist. Sie weiß einfach zu viel und ihre Gegner haben Kontakte zu den höchsten Kreisen, sie verfügen über Geld und Macht.

Das wahre Ausmaß der Verschwörung zeigt sich erst, als Luther und Jane gemeinsam ermitteln. Es gibt niemandem, dem sie vertrauen können.

Dies ist nach „Suizid“ bereits der zweite Band in der Reihe um die FBI-Agentin Jane Hawk. Auch wenn ich den Vorgängerband nicht gelesen habe, so bin ich auch ohne Vorkenntnisse gut in Geschichte hineingekommen. Es ist sehr lange her, seit ich das letzte Mal einen Koontz gelesen habe. Auch dieses Mal wurde ich nicht enttäuscht, der Thriller ist sehr spannend und es geht rasant und actionreich zu. Der Autor führt uns mit diesem Thriller in ein Szenario, das ziemlich erschreckend ist, aber auch sehr realitätsnah. Da gibt es Fanatiker, die meinen, sie wären etwas Besseres. Sie wollen die Menschen manipulieren und unter ihre Kontrolle bringen. Eine überaus umfassende Überwachung soll das garantieren.

Die Charaktere sind vielschichtig und authentisch gezeichnet. Jane und Luther sind sympathische Charaktere, die unbeirrt den Kampf gegen ihre Gegner führen. Es kommt einem schon fast ein wenig vor wie David gegen Goliath. Zum Glück gibt es aber auch manchmal Hilfe. Für den alten Bernie wird es damit ein wenig abenteuerlich.

Immer wieder gibt es Wendungen, die ich so nicht habe kommen sehen und die die Spannung hochgehalten haben. Auch wenn Super-Jane vieles unwahrscheinlich leicht von der Hand geht, so hat es mir doch Spaß gemacht, diesen Thriller zu lesen.