Image of Geronimo
Amazon Preis: EUR 6,02

Geronimo

Roman
Buch
Gebundene Ausgabe, 448 Seiten
Übersetzer: 

Verlag: 

ISBN-10: 

3257069715

ISBN-13: 

9783257069716

Auflage: 

2 (24.08.2016)

Preis: 

24,00 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 177.462
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3257069715
Kurzbeschreibung Amazon: 

»Geronimo« lautete das Codewort, das die Männer vom Seals Team 6 durchgeben sollten, wenn sie Osama bin Laden gefunden hatten. Doch ist die spektakuläre Jagd nach dem meistgesuchten Mann der Welt wirklich so verlaufen, wie man uns glauben macht? Ein atemberaubender Roman über geniale Heldentaten und tragisches Scheitern, über die Vollkommenheit der Musik und die Unvollkommenheit der Welt, über Liebe und Verlust.

Kriminetz-Rezensionen

Zwischen Liebesgeschichte und Verschwörungskrimi

Leon de Winters im Diogenes Verlag erschienener Roman „Geronimo“ entspricht keinem typischen Genre-Klischee. Der Autor mischt traurige Liebesgeschichten, militärische Action-, Geheimdienst-, Spionage- und Kriminalromanelemente mit gängigen Verschwörungstheorien. Normalerweise kann das nicht gut gehen. Aber „Geronimo“ berührt dennoch eigenartig den Leser und vermag in der Summe zu überzeugen. Zugleich liefert der Roman eine aberwitzige Geschichtsversion, was mit Osama Bin Laden tatsächlich passiert sein könnte.

„Geronimo“ lautet das Codewort, das die Männer des Navy Seals Team 6 durchgeben sollen, sobald Osama Bin Laden gefangen oder getötet ist. Der spannende Roman über den amerikanischen EX-CIA-Agenten Tom Johnson, das von den Taliban verstümmelte afghanische Mädchen Apana und den pakistanischen Jungen Jabar entwickelt eine ganz eigene Theorie über die Tötung des meistgesuchten Terroristen der Welt. Zugleich handelt die Geschichte von Liebe und dem Zauber der Musik von Bach. Natürlich mischen in der Welt der Verschwörungen auch der israelische und der saudische Geheimdienst mit. Die eigentliche Pointe besteht darin, dass der amerikanische Präsident Obama eigentlich Muslim sein soll und Osama Bin Laden ihn damit erpresst, wodurch er sein eigenes Todesurteil unterschreibt …

„Geronimo“ ist ein literarischer Genuss für all diejenigen, die gerne Mal Romane abseits vom Mainstream lesen. Der Stil und die Charaktere überzeugen, obgleich das erzähltheoretische Konstrukt Schwächen aufweist und der Roman geringfügige Logiklöcher aufweist. Aber diese geringfügigen Mäkel sprechen dennoch nicht gegen eine Leseempfehlung.