Cover von: Götterfall
Amazon Preis: 14,90 €
Bücher.de Preis: EUR 14.90

Götterfall

Ein Fall für Wencke Tydmers
Buch
Taschenbuch, 336 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3423249641

ISBN-13: 

9783423249645

Erscheinungsdatum: 

01.08.2013

Preis: 

14,90 EUR
Schauplätze: 
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3423249641

Beschreibung von Bücher.de: 

Wencke Tydmers soll ihre Chefin auf einem Symposium zum Thema »Über die Zusammenhänge altgermanischer Mythen und moderner Politik« in Island vertreten. Eigentlich hat die LKA-Fallanalytikerin dazu keine Zeit: Ihr Job steht auf der Kippe, die Frau ihres Geliebten befindet sich kurz vor der Entbindung, und wohin mit ihrem Sohn während der Dienstreise? Da landen mysteriöse Briefe in ihrem Briefkasten. Wer schickt ihr diese Kopien von handschriftlichen Notizen ihrer verstorbenen Freundin Doro? Die Erinnerung an Doros tragischen Tod und an das rätselhafte Verschwinden des kleinen Jan vor 20 Jahren hatte sie bisher verdrängt. Der Flug nach Island wird für Wencke zur Tortur. Alle in den damaligen Fall verwickelten Personen befinden sich an Bord! Statt ihre Vorgesetzte auf dem Kongress zu vertreten, gerät Wencke in ein perfides Komplott, dessen Spuren weit in die Vergangenheit reichen

Kriminetz-Rezensionen

Götterfall

Eigentlich ist das Leben von Wencke Tydmer schon chaotisch genug.

Sie ist alleinerziehende LKA-Fallanalytikerin mit einem Job, der auf der Kippe steht und hat eine Affäre mit Axel Sanders, ihrem Ex Kollegen.

Wencke’s Chaos Tag ist perfekt: Ihr Geliebter teilt ihr mit, dass seine Frau ein Baby von ihm erwartet und er diese nun doch nicht mehr verlassen wird.

Da die Wohnung von Wencke‘s Vorgesetzter Tilda Kosian ausgebrannt ist, schickt diese Wencke zu einen Symposium zum Thema „Zusammenhänge altgermanischer Mythen und moderner Politik“ nach Reykjavik und zu allem Überfluss bekommt Wencke einen handgeschriebenen kopierten Brief von ihrer Freundin Doro, die seit über 10 Jahren tot ist.

Dieser Brief und die nachfolgenden Briefe verweisen immer wieder auf die damalige Freundschaft von Doro, Wencke und Silvie, die sich in der Polizeiakademie in Bad Iburg ein Zimmer teilten und die Entführung des kleinen Jan, die mit seinem grausamen Tot endete.

Jan war der Sohn des berühmten Politikers Karl Hüffart. Doro’s große Liebe Fränki Götze soll diesen entführt und getötet haben. Dafür musste Fränki, der immer wieder seine Unschuld beteuerte, 20 Jahre ins Gefängnis.

Schon beim Hinflug nach Island ist Wencke in Lebensgefahr.
Fränki Götze, der zufällig im Flugzeug neben ihr sitzt, rastet komplett aus, als er mitbekommt, dass der Politiker Karl Hüffart, und dessen neue Ehefrau Silvie im Flugzeug sind und sie nur ein Vorhang von der zweiten Klasse in die erste Klasse trennt. Er benutzt Wencke als „Geisel“ um zu Hüffart vorzudringen, bis ihn schließlich die Crew überwältigt.

In Reykjavik angekommen, gerät Wencke in ein Komplott, an dem alle damaligen Personen beteiligt sind. Ein Vulkanausbruch sorgt dafür, dass alle Rückflüge gecancelt werden und führt Wencke schlussendlich auf die richtige Spur.

Es war mein erstes Buch von Sandra Lüpkes und ich empfand es als sehr spannend, kurzweilig und außerdem äußerst lebendig geschrieben.
Ich glaube ich hätte noch vorhergehende Romane von Sandra Lüpkes lesen müssen, dann hätte ich Wencke schon viel besser gekannt.

Nach meinem Eindruck ist Wencke eine sehr sympathische, manchmal forsche, aber doch sehr gute LKA Fallanalytikerin, die ich sehr schnell in mein Herz geschlossen habe.
Das wird sicherlich nicht mein letztes Buch sein :)