Cover von: Das Grab im Schnee
Amazon Preis: EUR 9,99
Bücher.de Preis: EUR 9.99

Das Grab im Schnee

Der zweite Fall für Kommissar Breschnow. Kriminalroman
Buch
Taschenbuch, 352 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3833310499

ISBN-13: 

9783833310492

Erscheinungsdatum: 

09.11.2015

Preis: 

9,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 910.172
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3833310499

Beschreibung von Bücher.de: 

Winter in Berlin. In einer Kleingartenkolonie wird eine junge Frau tot aufgefunden. Sie war die Assistentin eines bekannten Showmasters und, wie es scheint, die Geliebte seines Konkurrenten. Wurde sie Opfer der Intrigen und Eitelkeiten des TV- und Filmbetriebs? Warum wurde die Leiche aber so sorgsam abgelegt und auffällig drapiert? Kommissar Breschnow und sein Team stoßen bei ihren Ermittlungen im Umfeld der Toten auf ein Geflecht aus Lügen und Schweigen. Als bald darauf eine zweite Leiche mit geöffneten Pulsadern im Schnee gefunden wird, ist klar: Der Fall ist abgründiger als gedacht und führt das Team schließlich zu einem ungesühnten Verbrechen in der Vergangenheit... »Ein trüber, kalter Wintertag, dachte Breschnow. Vielleicht würde er ein Gedicht über dieses mörderische Weiß da draußen schreiben, dieses Leichentuch, das sich über die Stadt gelegt hatte.«

Kriminetz-Rezensionen

Eiskalter Schnee

Weil ihre Mutter es nicht schafft den Hörer rechtzeitig abzunehmen, zeichnet der Anrufbeantworter die letzten Worte ihrer Tochter Nina auf Band auf. Voller Angst bringen die Eltern die Aufzeichnung zur Kripo. Dort landet der Fall, nicht wie sonst üblich in der Vermißtenabteilung, sondern bei Hauptkommssiar Breschnow. Schon wenig später wird der Mordkommssion ein grausiger Fund gemeldet und sehr schnell steht fest, dass es sich dabei um Nina handelt, die als Assistentin des Showmaster Peter Polens gearbeitet hat.

So wird zunächst das berufliche Umfeld von Nina durchleuchtet. Dabei kommt heraus dass Nina schon seit einiger Zeit ein Verhältnis mit dem extrem egozentrischen Showmaster Morava hat. Als kurz darauf Moravas Ehefrau mit schweren inneren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert wird, scheint zunächst alles auf Morava als Täter hinzudeuten. So einfach ist es aber nicht und als eine weitere Tote gefunden wird verkompliziert sich der Fall zusehends.

Auch der Kreis der Verdächtigen erweitert sich und Breschnow und sein Team scheinen sich im Kreis zu drehen. So wird die Hilfe von Cosma einer Kollegin und Freundin von Nina, die Ermittlungsarbeiten zu unterstützen von Breschnow gerne angenommen. Dies ist zwar nicht legal und für Cosma auch nicht ganz ungefährlich, aber Breschnow der einen sehr eigenwilligen Stil pflegt, setzt sich darüber hinweg. Es ergeben sich immer neue Spuren, die weitere Rätsel aufgeben und am Ende gerät jemand ganz anderes, als bisher angenommen ins Visier der Ermittler.

FAZIT
Hauptkommissar Breschnow ist mit Sicherheit der eigenwilligste seines Teams, aber auch seine Kollegen sind genauso unverwechselbar und ebenfalls sehr gut gezeichnete Typen. Der klar durchstrukturierte Schreibstil ist ebenso mitreißend zu lesen, wie die Handlung zu verfolgen ist. Für mich ein klarer „Pageturner“ den man als Krimifan unbedingt gelesen haben sollte.