Cover von: Hagebuttenblut
Amazon Preis: 13,00 €
Bücher.de Preis: EUR 13.00

Hagebuttenblut

Der zweite Fall für Ermittlerin Charlie-Lager. Thriller
Buch
Broschiert, 512 Seiten
Übersetzer: 

Verlag: 

ISBN-10: 

3328103961

ISBN-13: 

9783328103967

Auflage: 

1 (13.07.2020)

Preis: 

13,00 EUR
Schauplätze: 
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3328103961

Beschreibung von Bücher.de: 

Eine Frau, die immer tiefer in der Vergangenheit gräbt. Und auf mehr stößt als nur Erde und Staub.

Nie wieder wollte Charlie Lager in ihren Heimatort Gullspång zurückkehren. Doch die brillante Stockholmer Ermittlerin ist gezwungen, diesen Schwur zu brechen, als sie von einem ungelösten Fall Wind bekommt: Vor dreißig Jahren verschwand die sechzehnjährige Francesca aus Gullspång und wurde nie gefunden. Das große verfallene Herrenhaus ihrer Familie steht seitdem leer.

Sobald das düstere Gebäude vor Charlie aufragt, spürt sie, dass ihr dieser Fall alles abverlangen wird - denn sie erinnert sich dunkel an diesen Ort. Und Charlie ahnt, dass sie alles zu verlieren hat: Wenn sie die Wahrheit um Francescas Verschwinden ans Licht zerrt, wird sie ihr eigenes Leben für immer zerstören.

Kriminetz-Rezensionen

Zurück in Gullspang die Vergangenheit ruft

Charlie Lager ermittelt wieder, und zwar in ihrem Heimatort. Ein viele Jahre zurückliegender Vermisstenfall bringt die sensible Ermittlerin an ihre Grenzen, denn die Vergangenheit ruht nicht, und Charlie erinnert sich Stück für Stück …

Auch dieser zweite Band um die eigenwillige Ermittlerin ist ein Pageturner. Geschickte kurze Kapitel die Vergangenheit und Gegenwart verbinden, lassen den Leser atemlos der ungewöhnlichen und vielschichtigen Geschichte folgen.

Die Autorin webt geschickt verschiedene Handlungsstränge und es entstehen Verwicklungen, die auf falsche Fährten und Spuren führen. Eine gelungene Geschichte die spannend und richtig gut erzählt ist.

Absolut lesenswert!

Kindheitserinnerungen

Eigentlich wollte Charlie Lager nie wieder in ihren Heimatort Gullspång. Doch dann hört sie, dass vor dreißig Jahren ein Mädchen namens Francesca dort spurlos verschwunden ist und der Fall bis heute nicht aufgeklärt worden ist. Charlie bricht ihren Schwur und macht sich auf den Weg. Das Herrenhaus der Familie steht seitdem verlassen. Als Charlie dort ist, spürt sie die düstere Atmosphäre und erinnert sich dunkel an ihre Vergangenheit. Sie merkt schnell, dass dieser Fall sie einiges kosten kann.

»Hagebuttenblut« ist der zweite Teil in der Reihe um Charlie Lager. Es ist von Vorteil, wenn man den ersten Teil vorher gelesen hat, da teilweise immer wieder mal Bezug drauf genommen wird. Ich kenne den ersten Teil noch nicht und bin teilweise im Dunkeln getappt.

Mit Charlie Lager hat die Autorin eine Ermittlerin geschaffen, die sich von anderen abhebt. Sie ist nicht einfach nur eine Ermittlerin, die einen Fall zu lösen hat, sondern eine Person mit Ecken und Kanten, die selbst Probleme und eine dunkle Vergangenheit hat. Das macht sie sympathisch.

Mit dem Ort Gullspång und dem leerstehenden Herrenhaus wurde hier eine tolle düstere Atmosphäre erschaffen. Man hatte das Gefühl, als wenn der Ort und seine Einwohner Geheimnisse zu verbergen haben, gerade vor Fremden.

Der Szenen- und Perspektivwechsel zwischen Charlie und Francesca ist super gelungen. Es hat die Spannung gehalten und man wurde Stück für Stück durch das Buch geschoben, sodass sich das Puzzle am Ende zusammen gesetzt hat.

Allerdings fand ich es schade, dass das Buch keine großartigen Überraschungen hatte, grade am Ende nicht. Ich konnte mir fast alles schon denken und für einen Thriller fehlte hier einfach die Hochspannung. Aber der Schreibstil lässt sich gut und flüssig lesen.

Das Ende fand ich etwas plötzlich und es gibt noch einige offene Fragen, die nicht geklärt wurden. Ich habe es zwar lieber, wenn alles was passiert ist am Ende aufgeklärt wurde, aber so hat man auch die Vorfreude auf einen nächsten Teil.

Mein Fazit:
Ein toller Thriller mit düsterer Herbststimmung passend zum Buchcover. Auf jeden Fall eine Leseempfehlung für jeden, der schwedische Spannung mag. 4 von 5 Sternen.