Cover von: Heidefluch
Amazon Preis: EUR 14,00
Bücher.de Preis: EUR 14.00

Heidefluch

Der siebte Fall für Kommissarin Katharina von Hagemann. Kriminalroman
Buch
Taschenbuch, 311 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3839223830

ISBN-13: 

9783839223833

Auflage: 

1 (13.02.2019)

Preis: 

14,00 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 115.807
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3839223830

Beschreibung von Bücher.de: 

Während Kommissarin Katharina von Hagemann und ihren Chef Benjamin Rehder die Frage umtreibt, was bei dem unheilvollen Unfall ihres Kollegen Tobias geschehen ist, werden Giftfrösche in Biomärkten ausgesetzt und ein Imker von seinen Bienen zu Tode gestochen. Zwei Fälle, die vielleicht gar keine für die Ermittler sind? Trotz der Unterstützung von Vivien Rimkus fischt das Team im Trüben - auch dann noch, als weitere perfide Anschläge verübt werden. Ist es möglich, dass all diese Taten zusammenhängen?

Kriminetz-Rezensionen

Seine Jünger an sich binden

Die Kommissarin Katharina von Hagemann und ihr Chef Benjamin Rehder sind immer noch geschockt von dem schrecklichen Unfall ihres Kollegen Tobias. Daher sind sie gar nicht erbaut, dass Kriminalrat Mausner den im Koma liegenden Tobias ersetzen will. Vivien Rimkus soll das Team vorübergehend unterstützen.

Zurzeit ist es ruhig im Kommissariat. In zwei Biomärkten gab es Verletzte durch ausgesetzte Giftfrösche, aber das ist eigentlich kein Fall für das Ermittlerteam. Den Tod eines Imkers, der von Bienen zu Tode gestochen wurde, sollen sie sich eigentlich nur als Freundschaftsdienst näher angucken. Als sie dann durch Zufall von einer Fliegenplage hören, ist der Jagdinstinkt von Katharina von Hagemann erwacht. Wie hänge diese Anschläge wohl zusammen?

„Heidefluch“ von Kathrin Hanke und Claudia Kröger ist der 7. Band mit den Kommissaren Katharina von Hagemann und Ben Rehder. Alle Bände können unabhängig voneinander gelesen werden.

Das Autorenduo schafft es gekonnt den aktuellen Fall mit dem Privatleben der Charaktere zu verbinden.

Der Schreibstil lässt sich wieder flüssig und leicht lesen. Ruck, zuck hat man das Buch durchgelesen. Die Spannung ist gleich bleibend hoch. Diesmal ist es kein brutaler oder gar blutiger Krimi, sondern die Spannung ist unterschwelliger.

Als Leser kann man sich freuen, dass man der Kommissarin Katharina von Hagemann schon einen Schritt voraus ist, was den Zusammenhang der Anschläge angeht, zumindest wenn man etwas bibelfest ist. Gut gelungen ist die Zusammenführung von dem Ende von Band 6 „Mordheide“ mit den Geschehnissen in „Heidefluch“. So geschickt gemacht, dass auch diejenigen die „Mordheide“ nicht gelesen haben, den Zusammenhang verstehen. Das hat beim Lesen Gänsehaut beschert.

Wieder ein gelungenes Werk der Autorinnen Kathrin Hanke und Claudia Kröger.