Cover von: In der heißen Sonnenglut
Amazon Preis: 7,90 €
Bücher.de Preis: 7,90 €

In der heißen Sonnenglut

Hauptkommissar John Benthien. Kurzkrimis Band 2. Nordsee-Krimi
Buch
Taschenbuch, 136 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3741300497

ISBN-13: 

9783741300493

Auflage: 

1 (01.07.2017)

Preis: 

7,90 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 131.606
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3741300497

Beschreibung von Bücher.de: 

Dieser Kurzkrimi wird Sie nicht nur im Sommer zum Schwitzen bringen! Westerland: An einem heißen Sommertag findet John Benthien am Strand die Leiche von Kirsten Behr, die offenbar ihren Urlaub auf Sylt verbracht hat. In ihrer Ferienwohnung stößt der Kommissar auf einen Hinweis, dass sie mit den berühmten Ashbury-Zwillingen bekannt war, die seit einiger Zeit auf Sylt leben. Doch Agnes und Alina Ashbury sind seit Tagen verschwunden! Gibt es einen Zusammenhang zwischen diesen Vorfällen? Benthiens Ermittlungen reichen bis nach Australien, aber letztlich ist es seine Aufmerksamkeit für die kleinen Dinge, mit deren Hilfe er das Geheimnis der Zwillinge aufdeckt und den Mörder entlarvt.

Kriminetz-Rezensionen

Schnelle Ermittlung von Morden im literarischen Bereich auf Sylt

Ein Wochenende im Juni am Strand von Sylt gestaltet sich bei Kommissar John Benthien etwas anders. Eigentlich möchte er sich mit seinem Kollegen Fitzen nur erholen, im Strandkorb die Sonne genießen, Eis essen und einfach nichts tun, denn die Freundinnen der beiden sind mit ihren Kindern nach Mallorca in die Ferien gefahren.

Man ahnt es schon – so wird es hier nicht sein.

Im Strandkorb liegt Kommissar Benthien und bewundert zwei schöne weibliche Füße. Aber die gehören einer Toten. Nun muss ermittelt werden und der Leser kann mitraten. Die tote junge Frau, Kirsten Behr, ist eine Buchhändlerin aus Kiel. Bei der Suche nach dem Täter und dem Motiv kommen schnell die Ashley-Zwillinge ins Visier der Polizei, denn im Rucksack von Kirsten Behr ist der Bestseller der Schwestern „Gefangen im Harem“. Noch bevor die Polizei die Zwillinge befragen kann, werden beide ebenfalls tot am Strand aufgefunden.

Verdächtige aus dem Umfeld der Ashley-Schwester gibt es zur Genüge: Verehrer, ein Fotograf, der einiges weiß und den Wahrheitsgehalt ihres Buches anzweifelt, eine liebe Bekannte im Rollstuhl, Herrn Behr und Sylter Hausmeister. Die Alibis sind glaubhaft, aber Kommissar Benthien und sein Team prüfen gewissenhaft alle Hinweise und Spuren. Das alles ist recht unterhaltsam und flüssig vor Sylter Kulisse beschrieben.

Schließlich gelingt es Kommissar Benthien durch sein Kombinationsvermögen und genauer Beobachtung und der Hilfe seiner Kollegen diesen Fall innerhalb von vier Tagen zu lösen.

Fazit:
Ein unterhaltsamer und spannender Kurzkrimi, der mir sehr gut gefallen hat und allen Fans von Kommissar Benthien zu empfehlen ist.