Cover von: Herzblut
Amazon Preis: EUR 11,52
Bücher.de Preis: EUR 19.99

Herzblut

Kluftingers siebenter Fall
Buch
Gebundene Ausgabe, 400 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3426199378

ISBN-13: 

9783426199374

Erscheinungsdatum: 

26.02.2013

Preis: 

19,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 234.060
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3426199378

Beschreibung von Bücher.de: 

Kluftinger ist sich sicher: Bei einem anonymen Handyanruf, der ihn ausgerechnet während einer der gefürchteten Pressekonferenzen seines Chefs erreicht, wird er Zeuge eines Mordes. »Alpträume von zu viel Schweinsbraten«, tun seine Kollegen diesen Verdacht ab. Kluftinger ermittelt auf eigene Faust und findet am vermeintlichen Tatort jede Menge Blut, aber keine Leiche. Da überschlagen sich die Ereignisse: Mehrere brutale Mordfälle, anscheinend ohne Zusammenhang, erschüttern das Allgäu. Als dann doch noch der Großteil des abgängigen Toten auftaucht und Kluftinger endlich herausfindet, was all die Verbrechen verbindet, ist es fast schon zu spät ...

Dabei steht er auch privat unter Druck: Seit Tagen leidet er unter heftigem Herzstechen und befürchtet sofort das Schlimmste. Eine demütigende Untersuchung bei Erzfeind Doktor Langhammer scheint das zu bestätigen. Doch der Kommissar ist entschlossen, das Ruder noch einmal herumzureißen. Aber ob fleisch- und kässpatzenarme Ernährung und ein Yogakurs da die richtigen Mittel sind?

Kriminetz-Rezensionen

Kluftingers 7. Fall

Kommissar Kluftinger erhält während einer Pressekonferenz einen Anruf, dann drückt er in der Hektik auch noch auf die Aufnahmetaste und wird so Zeuge eines Mordes. Aber niemand will ihm seine Theorie glauben und so macht er dann nachts alleine den Tatort ausfindig.
Dies ist allerdings nicht der einzige Fall den Kluftinger und sein Team zu bearbeiten haben, denn auf einmal erschüttert eine Mordserie das ganze Allgäu.
Aber auch privat ist wieder einiges los im Hause Kluftinger, auch mit seiner Gesundheit steht es gerade nicht zum besten und so geht er sogar freiwillig zu seinem Freund Dr. Langhammer.
Was er allerdings danach alles erlebt, hätte er so auch nicht gedacht.

Das Autorenduo Klüpfel/ Kobr haben nun schon den siebten Fall um Kommissar Kluftinger geschrieben. Auf ihre ganz eigene Art haben sie das berufliche und auch das Private von Kluftinger erzählt. Mit seiner Art ist der Kommissar einfach einzigartig und man ist sofort wieder in der Welt von Klufti im Allgäu gefangen.
Wie immer waren alle Figuren sehr genau beschrieben, so das man sie sich gut vorstellen konnte. Auch die Landschaft war wie immer recht anschaulich beschrieben. Durch die zwei Kluftinger filme hat man natürlich auch ein genaues Bild vor Augen wie die Ermittler aussehen und wie sie sprechen.
Das einzig Negative war, das man jetzt wieder sehr lange auf einen neuen Fall mit dem Kult Kommissar Klufte warten muss.
Ansonsten bleibt eigentlich nicht viel zu den Büchern zu sagen, man muss sie einfach selbst lesen und sich ein eigenes Bild machen, denn Geschmäcker sind verschieden.
Im Laufe der vielen Bücher hat sich auch das Privatleben von Kluftinger weiter entwickelt.
Inzwischen erfährt man auch einiges über seinen Sohn Markus und dessen japanischer Freundin. Ganz nett finde ich hier wie Kluftinger sich bemüht alles Richtig zu machen und doch in so ziemlich jedes Fettnäpfchen tritt das es nur gibt.
Auch das Verhältnis zu Dr. Langhammer verändert sich und gibt dadurch doch immer wieder Anlass zum schmunzeln.
Alles in allem habe ich das Buch wirklich gerne gelesen.