Amazon Preis: 9,99 €
Bücher.de Preis: 9,99 €

Die Hexe und der Leichendieb

Historischer Roman
Buch
Taschenbuch, 416 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3548611907

ISBN-13: 

9783548611907

Erscheinungsdatum: 

04.01.2014

Preis: 

9,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3548611907

Beschreibung von Bücher.de: 

Die Eifel im Dreißigjährigen Krieg: Burgherrin Sophie muss von der Wildenburg fliehen, bevor ihr gewalttätiger Mann sie umbringt. Bei Nacht und Nebel läuft sie davon und versteckt sich in den Wäldern der Eifel. Da begegnet sie einem Ritter, der selbst auf der Flucht ist. Er ist ein verurteilter Mörder. Die Leute nennen ihn den Leichendieb. Aber ist er wirklich ein kaltblütiger Verbrecher? Fürsorglich kümmert er sich um die verängstigte Frau. Da wird Sophie aufgespürt. Ihr Mann lässt sie in den Kerker werfen und klagt sie als Hexe an. Ausgerechnet der Leichendieb will Sophie retten. Doch damit begibt er sich selbst in die Hände seiner Henker.

Kriminetz-Rezensionen

Die Tochter des Burgherren

Jung wurde Sophie an Marsilius verheiratet. Nun lebt sie unglücklich auf seiner Burg, da Marsilius sich lieber mit der Hexe Edith vergnügt und Sophie das Leben zur Hölle macht. Selbst das Burggesinde nimmt die junge Herrin nicht ernst. Sophie wird schwanger und ihr Mann immer gewalttätiger. Sie flieht vor der Hexe und ihrem Mann aus der Burg.

Auf der Flucht bringt sie ihre Tochter Henriette zur Welt. Marsilius holt sich das Kind. Sophie lernt den Leichendieb Marx von Mengersen kennen. Aber ist er wirklich so ein Bösewicht und mit dem Teufel im Bunde, wie erzählt wird?

Der historische Roman nimmt den Leser mit in die harten Zeiten des Mittelalters. Auch der Schreibstil der Autorin wird der rauen Zeit gerecht.

Durch verschiedene Perspektivenwechsel erfährt der Leser immer mehr von den Verstrickungen der einzelnen Protagonisten und ihren Lebensumständen. Anfangs war es etwas verwirrend, auch weil ich nicht wusste, wie die Geschichte um Heinrich und Conrad mit Sophies Geschichte zusammenhing. Marx von Mengersen will herausfinden, wer Heinrich wirklich getötet hat. Ihm wird dieser Mord in die Schuhe geschoben. Sophie will das Marx ihr hilft, ihre Tochter zurück zu holen. Im Laufe der Geschichte werden beide Stränge immer verwobener und am Ende schließlich ganz aufgelöst.

Spannend war Sophies Kampf um ihre Tochter. Die Geschehnisse vor Gericht hätten für mich ruhig etwas ausführlicher sein können. Als Ehefrau gegen den eigenen Mann vor Gericht zu ziehen, muss damals sicher sehr schwierig gewesen sein.

Ein spannender historischer Kriminalroman.