Cover von: Himmelsliebe
Amazon Preis: EUR 14,00
Bücher.de Preis: EUR 14.00

Himmelsliebe

Historischer Roman
Buch
Taschenbuch, 279 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3839222168

ISBN-13: 

9783839222164

Auflage: 

1 (07.02.2018)

Preis: 

14,00 EUR
Amazon-Bestseller-Rang: 196.419
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3839222168

Beschreibung von Bücher.de: 

1880: Mit Kapitänin Alberta Lefort bricht das modernste Luftschiff Frankoallemanniens, die »Himmelsliebe«, auf, um die versunkene Insel Rungholt in der Nordsee zu finden, die reiche Schätze bergen soll. Doch zunehmend belasten Spannungen zwischen den Reisenden die Atmosphäre und technische Probleme lassen nur einen Schluss zu: Es gibt einen Saboteur an Bord. Als schließlich einer der Mitreisenden tot aufgefunden wird, muss Kapitänin Lefort nicht nur den Mord aufklären, sondern auch entscheiden, wem sie trauen kann ...

Kriminetz-Rezensionen

Mord im Luftschiff

Das modernste Luftschiff Frankoallemanniens, die "Himmelsliebe" bricht im Jahr 1880 zu einer Mission in die Nordsee auf. Die versunkene Insel Rungholt und deren Schätze sind das Ziel. Schon bald nach dem Start kommt es zu Spannungen zwischen den sich an Bord befindlichen Wissenschaftlern. Auch innerhalb der Besatzung steht nicht alles zum Besten. Kapitänin Alberta Lefort und ihre Kolleginnen kämpfen gegen die Vorbehalte der männlichen Besatzungsmitglieder. Besonders der erste Offizier hat mit dem weiblichen Kommando seine Schwierigkeiten. Technische Probleme zwingen die "Himmelsliebe" zu einer Notlandung auf Helgoland, das den Briten gehört. Alles sieht nach Sabotage aus. Kaum ist das Luftschiff wieder gestartet, wird einer der Wissenschaftler erstochen in seinem Zimmer aufgefunden. Haben die Briten, die auch Interesse an Rungholt haben, etwas damit zu tun? Alberta Lefort weiß bald nicht mehr, wem sie noch trauen kann und wem nicht.

Nach ihrem Roman "Badisches Wiegenlied" spinnt die Autorin Gitta Edelmann in "Himmelsliebe" weiter, was hätte passieren können, wenn die 1848/49er Revolution nicht gescheitert wäre. Die deutschen Lande, außer Hannover, haben sich 1850 mit Frankreich zu einer fiktiven Republik Frankoallemannien vereinigt, die Hauptstadt ist Straßburg. Frauen dürfen hier einen Beruf ausüben, sofern sie nicht heiraten. Wenn sie studiert haben oder über die entsprechenden finanziellen Mittel verfügen, dürfen sie auch wählen. Drei Frauen gehören zur Besatzung der "Himmelsliebe". Die Autorin schildert sehr anschaulich, mit welchen Problemen diese Frauen zu kämpfen haben, nicht nur mit der Arroganz der Männer, sondern auch mit alltäglichen Dingen wie der Kleidung oder wer zuerst die Treppe hinaufgehen darf. Der Roman ist spannend und unterhaltsam und man erfährt beim Lesen auch einiges über die Luftschifffahrt. Ein zweiter Fall mit Kapitänin Lefort und ihrer Funkerin Annie Dupont wäre auf jeden Fall wünschenswert.