Injektion

Ein Horror-Thriller
Buch
Taschenbuch, 180 Seiten

Mitwirkende: 

Verlag: 

ISBN-10: 

1496038444

ISBN-13: 

9781496038449

Erscheinungsdatum: 

18.03.2014

Preis: 

6,99 EUR
Amazon Bestellnummer (ASIN): 1496038444
Kurzbeschreibung Amazon: 

Wenn der erste Liebesurlaub zum Albtraum wird...

Verraten und verkauft: Das romantische Wochenende in einer idyllischen Berghütte entwickelt sich für Angelika zum Schrecken ohne Ende. Zu spät bereut sie, dass sie sich auf dieses Abenteuer eingelassen hat: Hilflos ist sie einem Mann ausgeliefert, der keine Skrupel kennt. In eine Privatklinik entführt, erlebt die junge Frau ihren schlimmsten Albtraum, aus dem es kein Entrinnen zu geben scheint …

Ein intensiver Thriller, der für Leser ab 16 Jahren geeignet ist.

Kriminetz-Rezensionen

Von »Injektion« habe ich schlecht geträumt.

Wer hat sich nicht schon mal ausgemalt, was beim ersten Liebesurlaub alles passieren kann und schief geht oder dass der neue Lover sich als Enttäuschung entpuppt.
Aber was Angelika in „Injektion“ auf ihrem einsamen Berghüttenurlaub mit ihrem Neuen erlebt, ist alles andere als ein ins Wasser gefallener Liebesurlaub. Es ist der blanke Horror. Gefesselt und durch Injektionen ruhig gestellt, wacht sie in einer Klinik wieder auf. Es war kein Unfall, der sie hier her geführt hat, denn in der Klinik geht der Albtraum erst so richtig los.

Dieses dünne Büchlein von Melissa Schwermer hat es in sich. Es ist zwar ab 16 Jahre, aber bitte mit Vorsicht zu genießen. Ich lese viele Thriller und liebe Thriller. Von »Injektion« habe ich schlecht geträumt.

Der Schreibstil ist mitreißend, so dass man das Buch gar nicht aus der Hand legen will. Ich als Leser muss einfach wissen, wie es weitergeht. Es ist spannend und emotional geschrieben. Ich konnte mir alles bildlich vorstellen und mich gut in die Hauptprotagonistin hineinversetzen. Was mir an den Büchern von Melisa Schwermer immer wieder gut gefällt, ist dass sie mit relativ wenigen Charakteren auskommt und mich als Leser nicht verwirrt mit zu vielen Nebencharakteren.

Am Ende ist Angelikas Albtraum beendet, aber trotzdem bleibt das Ende der Geschichte offen und der Leser kann sich noch selber aussinnen, wie es wohl weitergeht.

Volle Leseempfehlung für dieses Buch!