Cover von: Inspector Swanson und das Geheimnis der zwei Gräber
Amazon Preis: 12,00 €
Bücher.de Preis: 12,00 €

Inspector Swanson und das Geheimnis der zwei Gräber

Der achte Fall für Inspector Swanson. Ein viktorianischer Krimi
Buch

Seiten: 

280

Verlag: 

ISBN-10: 

3948483647

ISBN-13: 

9783948483647

Auflage: 

1 (15.11.2021)

Preis: 

12,00 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 414.269
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3948483647

Beschreibung von Bücher.de: 

London 1895. Im Garten eines Hauses im Londoner Stadtteil South Norwood werden zwei Leichen gefunden. Offenbar wurden die Opfer zunächst erdrosselt und anschließend auf ihrem eigenen Grund und Boden in Särgen bestattet. Wer hatte ein Motiv, das in der Nachbarschaft als sonderlich geltende Geschwisterpaar zu ermorden? Und warum sind sämtliche Schuhe aus dem Haus verschwunden?

Die Spuren führen Chief Inspector Swanson und sein Team schließlich zu einem berüchtigten Pub in Colnbrook. Verbirgt sich der Mörder womöglich hier unter den zahlreichen Gästen?

Kriminetz-Rezensionen

Verzwickt

Diese Rezension behandelt das Hörbuch.

Zum Inhalt:
Ein Nachbar meldet nicht nur ein älteres Ehepaar als vermisst, er weist zusätzlich auf zwei Erdhügel hin, die sich als Gräber entpuppen. Inspector Swanson macht sich auf die Suche nach dem Verantwortlichen. Aber um den Hauptverdächtigen – einen jungen Mann, der aufgrund der Todesfälle geerbt hat – in Sicherheit zu wiegen, spannt er seinen Freund ein, dem er im Gegenzug Hilfe bei der Suche nach dessen Zögling verspricht.

Mein Eindruck:
Der Autor spricht selber seine Geschichte ein. Das muss nicht unbedingt die beste Idee sein, doch Robert C. Marley schlägt sich überraschend gut. Er verleiht seinen Charakteren Tiefe, Würde und – wo es sein muss – einen feinen Humor. Dieses gilt nicht nur für den Protagonisten und weitere Hauptfiguren, – auch das unterstützende Personal ist gut gezeichnet und wirkt lebensecht. Dazu transportiert der Autor seine Leser/innen wunderbar in die Zeit der Droschken und der Klassenunterschiede des viktorianischen Englands. Besonders gut gefällt auch die Idee, literarische Zeitgenossen wie Arthur Conan Doyle oder H.G. Wells zum Leben zu erwecken und spitzbübisch handeln zu lassen.

Marley entwirft eine komplexe Geschichte mit einigen Fallstricken, in denen man sich gerne verheddert und die einen ein bisschen zweifeln lassen. Doch dann fügen sich die Puzzlestücke, die zuerst ohne Zusammenhang wirkten, wunderbar ineinander und ergeben ein unerwartetes Gesamtbild. Das Ende ist voller Dramatik, Spannung und einem guten Schuss Herzenswärme und beschert die Figuren mit dem, was sie verdienen.

Mein Fazit:
Gerne mehr von Inspector Swanson und seiner Truppe.

Unterhaltsam

London, 1895: In zwei Gräbern im Garten eines Geschwisterpaares werden Leichen gefunden, ein Mann und eine Frau, beide ermordet – Inspector Swanson und sein Team ermitteln, während Frederick Greenland seinen Ziehsohn Badger sucht.

An der Reihe gefällt mir vor allem das Einbeziehen historischer Persönlichkeiten, die sich zum Teil unter den Scotland Yard Mitarbeitern befinden, zum anderen aber auch unter den sonstigen handelnden Personen, hier taucht neben Arthur Conan Doyle auch H. G. Wells auf. Das macht Spaß und bietet eine gewisse Authentizität. Außerdem mag ich den Humor, der den ganzen Roman durchzieht, manches erkennt man erst auf den zweiten Blick, oder auch erst, wenn man das Personenregister liest.

Der Kriminalfall scheint zunächst recht einfach zu lösen zu sein, immerhin hat man durch den Prolog schon eine gewisse Ahnung, entpuppt sich dann doch komplexer als gedacht – und dennoch kann man ihn auch als Leser:in lösen, mir ist das zumindest gelungen, und das schon recht früh. Das hat meinen Lesespaß aber kaum getrübt, zum einen, weil es auch schön ist, recht zu haben, zum anderen bietet der Roman auch sonst Lesenswertes und Unterhaltsames, wie ich oben schon ausgeführt habe, zudem gibt es ein paar interessante, teils skurrile Charaktere, und mein Serienliebling Greenland ist auch wieder mit an Bord.

Der Roman hat mich gut unterhalten, es macht einfach Spaß, die Reihe zu lesen, die humorvoll ist, einige historische Persönlichkeiten auftreten lässt und interessante Kriminalfälle bietet.