Cover von: Jagdtrieb
Amazon Preis: EUR 10,00
Bücher.de Preis: EUR 10.00

Jagdtrieb

Kriminalroman
Buch
Taschenbuch, 496 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3442488168

ISBN-13: 

9783442488162

Erscheinungsdatum: 

21.01.2019

Preis: 

10,00 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 82.332
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3442488168

Beschreibung von Bücher.de: 

Der junge Anwalt Paul Colossa aus München erbt nach dem überraschenden Selbstmord seines Onkels dessen Kanzlei in Neustadt in der bayerischen Provinz - und damit eine Menge kurioser Fälle. Wie den der hübschen Maja, Tochter des zwielichtigen russischen Unternehmers Victor Rivinius. Maja wird von ihrem Ex-Geliebten gestalkt, und Colossa soll vor Gericht ein Kontaktverbot erwirken. Dabei erliegt Colossa prompt selbst den Reizen der jungen Frau. Blind vor Liebe verstößt er gegen alle Regeln - und übersieht, wie sehr Maja in die dubiosen Machenschaften ihres Vaters verstrickt ist. Unversehens befindet er sich mitten in einer höchstgefährlichen Jagd ...

Kriminetz-Rezensionen

Jagdtrieb

Der Debütroman eines Juristen: Der junge Anwalt Paul Colossa erbt die Kanzlei seines Onkels Oscar in einem Provinzstädtchen, nachdem sich der Onkel aus unerfindlichen Gründen das Leben genommen hat. Mit der Kanzlei erbt er auch das Haus und die gesamten Angestellten. Dabei hat die Kanzleivorsteherin Christiane ziemlich viel zu sagen. In dem Haus ist auch noch eine Mitbewohnerin, die nicht zu sehen ist, aber des Nachts immer am Möbelrücken ist.

Das erste Mandat in der neuen Kanzlei ist eine Stalkinggeschichte. Die junge Tochter eines russischen Oligarchen wird von ihrem früheren Lebensgefährten beobachten, angerufen und mit Mails bombardiert. Paul gefällt diese Maja unheimlich gut, weswegen er sich arg ins Zeug legt und sogar persönlich observiert. Aber ist Maja wirklich die bedrohte Unschuld vom Land? Oscar bewegt sich in dieser Sache am Rande der Legalität, was ihm oftmals die Zulassung kosten könnte.

Der Autor schreibt in einer sehr spritzigen Art, so dass man sich oftmals das Schmunzeln nicht verhalten kann. Bei all den rechtlichen Ausführungen, dem Ablauf in der Kanzlei und bei Gericht, kann nicht verhehlt werden, dass hinter all dem ein Jurist steckt. Die Kapitel sind recht kurz gehalten, am Ende bleibt der Spannungsbogen, ohne wieder abzuflachen. Und jedes Kapitel beginnt mit einem Jägerjargon. Das Cover gestaltet sich sehr prägnant: Ein Wolf, der den Lesern mit seinen gelben Augen direkt anzuschauen vermag. Dies ist erst der Beginn eine Reihe über den Anwalt Paul Colossa.

Skurril und höchst amüsant

Paul Colossa, seines Zeichens Anwalt, hat von seinem Onkel Oscar dessen gutgehende Kanzlei geerbt, mitsamt den manchmal recht kurios anmutenden Fällen. So auch den Fall der jungen Russin Maja, für die Paul ein Kontaktverbot ihres Ex-Lovers erreichen soll. Doch er verheddert sich selbst in den Reizen der jungen Frau und tappt dabei blindlings in eine Falle nach der anderen …

Dieses höchst amüsante Buch aus der Feder eines Anwalts, der sein Pseudonym mit Hendrik Esch angibt, ist eine gelungene Mischung aus Krimielementen und humoristischem Roman. Immer wieder findet Paul einen Fettnapf, den er ausgiebig austappt – zur Freude und zum Vergnügen des Lesers. Während er sich also mit den Widrigkeiten des Alltags herumschlägt, tritt er beruflich in die Fußstapfen seines Onkels und versucht, den frühen Tod des Erblassers zu ergründen und damit zurechtzukommen. Überraschungen sind dabei sein täglich‘ Brot – und der Autor hat hier richtig dick aufgetragen, so dass der Leser das Buch kaum aus der Hand legen mag. Skurril und spannend humorvoll geht die Handlung voran, wobei auch die Protagonisten äußerst individuell entworfen sind. Und kein einziges Geschehen, sei es auch noch so abgefahren, bleibt wirklich unglaubwürdig in diesem Szenario. Ich könnte mich nicht entscheiden, welche Situation mir dabei am besten gefällt!

Dieses Buch ist kein gewöhnlicher Krimi, von blutrünstig schon gar keine Spur. Doch es heizt das Kopfkino so richtig an, dass man über manche Szene noch Tage später kichern kann. Deshalb warte ich nun schon mehr als gespannt auf die Fortsetzung und empfehle diese Geschichte gerne weiter. Einen Sternenregen schicke ich noch hinterher.