Cover von: Jener Sturm
Amazon Preis: 35,00 €
Bücher.de Preis: EUR 35.00

Jener Sturm

Das zweite L.A.-Quartett, Band 2. Roman
Buch
Gebundene Ausgabe, 912 Seiten
Übersetzer: 

Verlag: 

ISBN-10: 

3550050410

ISBN-13: 

9783550050411

Erscheinungsdatum: 

24.04.2020

Preis: 

35,00 EUR
Schauplätze: 
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3550050410

Beschreibung von Bücher.de: 

Los Angeles, 1942. Zwischen Kriegsgewinnlern und Drogenhändlern, zwischen vermeintlichen Verrätern und Hollywood-Schauspielern entspinnt sich eine Geschichte von historischer Tragweite aus Liebe und Gewalt, die uns bis nach Baja Calilfornia führt, nach Mexiko.

Kriminetz-Rezensionen

Ellroy at its best

Erneut ist James Ellroys im Ullstein Verlag erschienener Kriminalroman »Jener Sturm« ein gewaltiges Brett geworden, da der späte Ellroy einen Hang zur alttestamentarischen Breite und Gnadenlosigkeit besitzt. Wieder knapp 1000 Seiten (!) Maschinengewehr-Parataxe und jeder Satz ein Treffer versprechen dem gespannten Leser Spannung von der ersten bis zur letzten Seite.

»Jener Sturm« ist der zweite Teil des L.A.-Quartetts und er übertrifft den Vorgänger »Perfidia« erheblich. »Jener Sturm« setzt zur Zeit ein, als Hitler-Deutschland zeitlich den USA den Krieg erklärt hat. Das Personal ist beinahe mit dem aus »Perfidia« identisch: Whiskey Bill Parker, Lee Blanchard, Kay Lake und der unnachahmlich böse Dudley Smith sind nur einige der Protagonisten. Ein Vorzug des Buchs ist, dass es mehr vom Kriegsgeschehen »wegblendet« und sich auf die kriminellen Ereignisse in und um L.A. konzentriert. Wieder hecken die Gesetzeshüter große Schweinereien aus, ob es sich um Pornografie, Heroin- oder Sklavenhandel dreht. Ellroy ergänzt die fiktive Ebene – wie in der Underworld-Trilogie – um real-historische Ereignisse und Geschehen. Präsident Franklin D. Roosevelt und andere Prominente spielen nicht unwichtige Rollen. Und das geschichtliche Ereignis des großen Weltenbrands bildet die Hintergrundfolie vor der die Ereignisse in L.A. unerbittlich ihren Lauf nehmen.

»Jener Sturm« zeigt Ellroy auf der Höhe seiner Meisterschaft und kann im Gegensatz zu »Perfidia« vom Niveau nahtlos an seine sensationelle Underworld-Trilogie anknüpfen. Die gnadenlose Brutalität der evozierten Bilder nimmt den Leser genauso gefangen wie die schonungslos-objektiv offenbarten degenerierten Psychen der Handelnden und einer ganzen Nation und der Welt, die im Weltkrieg Kopf steht. »Jener Sturm« ist ein Must-have!