Amazon Preis: 11,99 €
Bücher.de Preis: 11,99 €

Juister Wein

Der dreizehnte Fall für die Inselkommissare Antje Fedder und Roland Witte. Ostfrieslandkrimi
Buch
Taschenbuch, 200 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3965865226

ISBN-13: 

9783965865228

Auflage: 

1 (10.02.2022)

Preis: 

11,99 EUR
Schauplätze: 

Krimitags: 

Amazon Bestellnummer (ASIN): 3965865226
Beschreibung von KonGeorgiou

Auf der Ostfriesischen Insel Juist überschlagen sich die Ereignisse. Erst wird der Weinhändler Bernd Tiekamp von seiner Frau Sonja als vermisst gemeldet, kurz darauf entdeckt ein Pärchen am Juister Hammersee eine männliche Leiche. Handelt es sich bei dem Toten um den vermissten Weinhändler?

Der neue Fall für die Inselkommissare Antje Fedder und Roland Witte steckt voller Gerüchte und Geheimnisse. Welche Rolle spielt Sonja Tiekamp, die nicht nur sehr attraktiv, sondern auch deutlich jünger als ihr Ehemann ist? Eine Dreiecksbeziehung, die tödlich endete? Oder geht es doch ums Geld? Angeblich schrieb das »Juist Wein Kontor« ausschließlich rote Zahlen, weshalb sich Bernd Tiekamp in seiner Verzweiflung auf einen Kredithai eingelassen haben soll …

Kriminetz-Rezensionen

Guter Fall, leider ohne Überraschung

Wieder einmal ermitteln Antje Fedder und Roland Witte, es geht wieder um ein Mord. So spannend geschrieben, dass ich innerhalb eines Tages damit durch war.

Allerdings wissen routinierte Krimileser schon nach ein paar Seiten, wer der Täter ist. Also diesmal keine Überraschung am Ende. Schade. Vielleicht wird das nächste Buch ja wieder so wie die vorherigen: mit einem Überraschungstäter.

Spannende Unterhaltung

»Juister Wein« ist mittlerweile der 13. Fall für die beiden sympathischen Ermittler Antje Fedder und Roland Witte. Alle Einzelbände sind in sich abgeschlossen und können losgelöst voneinander gelesen werden.

Der Schreibstil ist wie gewohnt leicht und flüssig zu lesen. Man ist sofort im Geschehen und schaut den Ermittlern über die Schulter.

Dieses Mal müssen die beiden Ermittler ganz schön auf der Hut sein, denn das Ehepaar aus dem neuen Weinlokal auf Juist gibt ziemliche Rätsel auf – wer hat mehr Dreck am Stecken und wie passt es als Ganzes zusammen? Sina Jorritsma lässt mit der Auflösung den Leser ganz schön zappeln, dadurch ist der Spannungsbogen umso höher und man suchtet durch den Lesestoff.

Was mir außerdem in dieser tollen Ostfrieslandkrimireihe gefällt, sind die Beschreibungen von der Insel Juist, vom Inselleben und auch vom Leben der einzelnen Figuren, wie Antje, Roland oder Antjes Vater Tjark. Zum einen macht es Spaß, bei der Ermittlungsarbeit zuzusehen, aber auch das ein oder andere aus ihrem Privatleben zu erfahren.

Insgesamt ist es wieder ein spannender Krimi, der prächtig unterhält. Dafür gebe ich eine klare Kaufempfehlung und volle Punktzahl.