Image of D.I. Helen Grace: Kalter Ort (Ein Fall für Helen Grace, Band 3)
Amazon Preis: EUR 9,99
Bücher.de Preis: EUR 9.99

Kalter Ort

Der dritte Fall für D.I. Helen Grace. Thriller
Buch
Taschenbuch, 352 Seiten
Übersetzer: 

Verlag: 

ISBN-10: 

3499271524

ISBN-13: 

9783499271526

Erscheinungsdatum: 

21.05.2016

Preis: 

9,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 211.542
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3499271524

Beschreibung von Bücher.de: 

Kein Spiel. Kein Entkommen. Als Ruby aufwacht, weiß sie sofort, dass sie nicht in ihrem eigenen Bett liegt. Doch das ist nur Beginn ihres Alptraums. Jemand hält sie gefangen, in einem Zimmer, das an ein Puppenhaus erinnert. Am anderen Ende der Stadt, Familienidylle, ein Tag am Strand. Bis eines der Kinder beim Spielen etwas entdeckt: eine Frauenleiche, tief vergraben im Sand. Am Fundort birgt die Polizei weitere Opfer. Allerdings hat niemand sie vermisst gemeldet, weder Familie noch Freunde. Für D.

I. Helen Grace Beweis genug, dass sie es mit einem Täter zu tun hat, der extrem klug und vorsichtig agiert. Und plötzlich begreift sie, dass für jemanden die Uhr ticken könnte, der noch am Leben ist.

Kriminetz-Rezensionen

Ein spannender 3. Fall für Helen Grace

Schauplatz Southampton und der 3. Fall von Helen Grace

Das Buch beginnt aus der Sicht von Ruby, die an einem fremden Ort aufwacht. Ihre Eltern hatten sich gerade mit ihr versöhnt und an diesem Tag sollte der Umzug über die Bühne gehen. Aber Ruby twittert stattdessen, dass sie alleine sein möchte. Das können die Eltern nicht verstehen und keinesfalls akzeptieren, vor allem als sie bemerken, dass ihr lebensnotwendiger Inhalator in der Wohnung zurückgeblieben ist.

Zeitgleich wird am Strand eine Mädchenleiche gefunden. Die Leiche wurde durch den Sand sehr gut konserviert und nach der Obduktion steht fest, dass die Leiche ca. 2-3 Jahre dort gelegen hatte, sie verhungert ist, das Ende ihrer Lebenszeit im Dunkeln verbracht hat und es sich deshalb vermutlich um keinen Amateurtäter handelt. Durch den entdeckten Herzschrittmacher kann die Leiche als Pippa Briers identifiziert werden. Bei der Benachrichtigung des Vaters ist dieser sehr überrascht, weil er erst am Morgen eine SMS von ihr erhalten hat.

Helen geht ihrem Bauchgefühl nach und beharrt auf ihrer Meinung, dass es sich um einen Serientäter handelt. Sie lässt sich deshalb ähnliche ungeklärte Vermisstenfälle heraussuchen, um Verbindungen herstellen zu können. Die Zeit drängt, denn Ruby könnte noch leben und gerettet werden.

Nach dem letzten Fall wurden einige Veränderungen im Team um Helen Grace vorgenommen und wie bisher bleibt der Frauenanteil hoch. Die Chefin Ceri Harwood und Helen liefern sich immer noch die üblichen Zickereien. Ceri ist vor allem eifersüchtig, weil Helen beliebter ist und diesmal wird mit härteren, teils auch sehr unfairen, Bandagen gekämpft. Helen hat darüber hinaus noch in ihrem Privatleben einiges zu klären. In ihrer Verzweiflung bittet Helen die schwangere und stets loyale Charlie um Hilfe bei der Ermittlungsarbeit und bringt sie damit in einen Gewissenskonflikt. Die Journalistin Emilia Garanitas und Helen sind auf dem besten Wege zu einer für beide Seiten gedeihlichen Zusammenarbeit zu kommen. Doch dann meldet sich eine Zeugin und gibt entscheidende Informationen, die zum Täter führen könnten.

Auch dieser Band liest sich flüssig und fesselnd. Die kurzen Kapitel mit Cliffhangern und die stets wechselnde Perspektive halten die Spannung und das Lesetempo hoch. Mit dem Ende wird der Leser angefixt, sofort nach dem Erscheinen den 4. Fall "In Flammen" lesen zu müssen!