Amazon Preis: EUR 24,90
Bücher.de Preis: EUR 8.99

Kater Brown und die Klostermorde

Der erste Fall für Reisejournalistin Alexandra Berger. Kriminalroman
Buch
Taschenbuch, 304 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3404167457

ISBN-13: 

9783404167456

Erscheinungsdatum: 

12.10.2012

Preis: 

8,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 1.109.025
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3404167457

Beschreibung von Bücher.de: 

In der idyllischen Eifel ist die Hölle los - und das ausgerechnet dort, wo man es am wenigsten erwartet hätte: im Klosterhotel "Zur inneren Einkehr". Hier stößt die Klosterkatze Kater Brown während eines nächtlichen Streifzugs auf eine grausam zugerichtete Leiche. Wer hat den Hotelgast ermordet und in den Brunnen geworfen? Zusammen mit der Reisejournalistin Alexandra begibt sich Kater Brown auf Spurensuche.

Kriminetz-Rezensionen

Schwarz wie das Fell, die Mönchskutte oder so manche Seele

Reisejournalistin Alexandra Berger soll in dem Klosterhotel „Zur inneren Einkehr“ recherchieren und einen Artikel für ihre Zeitung schreiben. Vor Ort trifft sie einen Kollegen, Tobias Rombach, der auch in dem Hotel untergebracht ist.

Alexandra lässt sich von den Mönchen das Hotel zeigen. Dabei begegnet ihr Kater Brown und sie findet gefallen an dem Kater. Bei einem seiner nächtlichen Streifzüge entdeckt Kater Brown eine Leiche. Gleich am nächsten Morgen muss er Alexandra seine Entdeckung zeigen. Ein weiterer, unbeliebter Hotelgast liegt tot in einem Brunnen. Da die örtliche Polizei keine Kapazitäten frei hat zu ermitteln, beschließt Alexandra gemeinsam mit Tobias der Sache auf die Spur zu gehen. Wer hat den Hotelgast ermordet?

„Kater Brown und die Klostermorde“ von Ralph Sander ist ein Krimi, der teilweise aus der Sicht des Katers erzählt wird. Das Hörbuch wird von Bernd Reheuser gelesen, der eine angenehme Stimme hat, die sich er Erzählsituation sehr gut anpassen kann.

Das empfohlene Lesealter für das Buch ist ab 16 Jahre. Das ist etwas hoch, denn der Erzählstil ist einfach und auch die Geschichte ist gut verständlich und nicht sehr verstrickt. Die Morde werden nicht weiter ausgeschmückt, sondern sachlich beschrieben, so dass auch schon jüngere Jugendliche das Buch lesen oder das Hörbuch hören können.

Die Geschichte wird hauptsächlich aus der Sicht von Alexandra erzählt, aber auch der Kater kommt mal zu Wort. Allerdings hätte die Kater-Sichtweise ruhig mehr präsent sein können.

Die Auflösung der Morde war spannend und schlüssig und der Täter bis zum Schluss unbekannt. Alexander, Kater Brown und Tobias waren ein gutes Gespann, die sich wirklich ergänzt haben.

„Kater Brown und die Klostermorde“ ist ein leichter Krimi mit netter Unterhaltung auch schon für jüngere Jugendliche.