Cover von: Und keiner wird dich kennen
Amazon Preis: EUR 16,90
Bücher.de Preis: EUR 16.95

Und keiner wird dich kennen

Thriller
Buch
Gebundene Ausgabe, 400 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3407811306

ISBN-13: 

9783407811301

Auflage: 

1 (28.01.2013)

Preis: 

16,95 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 1.147.329
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3407811306

Beschreibung von Bücher.de: 

Ganz neu anfangen, alles hinter sich lassen, in eine andere Haut schlüpfen ...

Was für manche ein verlockendes Gedankenspiel ist, wird für die 16-jährige Maja tödlicher Ernst. Ein packender Thriller um Identität, Stalking und die Macht des Internets.

Gute Freunde, ein schönes Zuhause und den tollsten Jungen der Welt zum Freund: Nach Jahren der Angst ist Maja endlich glücklich. Bis zu dem Tag, als der Mann aus dem Gefängnis entlassen wird, der Majas Familie einst brutal terrorisiert hatte. Er schreckt auch jetzt vor nichts zurück. Die Familie muss untertauchen: neue Stadt, neue Identität, alles auf Null. Nicht mal zu Lorenzo, ihrem Freund, darf Maja, die nun Alissa heißt, Kontakt haben. Ein neuer Albtraum beginnt: Wie soll sie Freunde finden, wenn sie nur Lügen erzählen darf und schon das kleinste Partybild auf Facebook ihr Leben in Gefahr bringen kann? Und wie könnte sie Lorenzo je vergessen? Einsam, voller Wut und Sehnsucht trifft Maja eine verhängnisvolle Entscheidung

Kriminetz-Rezensionen

Majas neues Leben

Maja ist sechzehn Jahre alt und hat eigentlich alles was ein Mädchen in ihrem Alter sich nur wünschen kann. Ein schönes zuhause, guten Kontakt zu ihren Freunden und natürlich Lorenzo ihren Freund einen besseren kann man sich nicht wünschen.
Aber dann kommt der Tag vor dem sich Maja und ihre Mutter schon seit Jahren gefürchtet haben. Der Mann der Lila Majas Mutter gestalkt und terrorisiert hat wird aus dem Gefängnis entlassen und er schreckt auch nicht davor zurück sofort wieder mit seinen Bedrohungen zu beginnen.
Die Familie lebt sofort wieder in Angst und Schrecken auch der erst siebenjährige Elias hat große Angst.
Ihnen bleibt gar nichts anderes übrig als mit Hilfe der Polizei unterzutauchen.
Das heißt für die ganze Familie keinen Kontakt mehr zum alten Leben, für Maja eben auch das sie Lorenzo niemals mehr sehen wird.
Maja hat nun einen neuen Namen Alissa wird sie nun genannt. Ein neuer Abschnitt beginnt zwar, doch wie soll Maja Anschluss finden wenn sie niemand die Wahrheit sagen kann.
Doch dann macht Maja einen ganz großen Fehler der schlimme Folgen mit sich zieht.

Da ich schon ein Jugendbuch von Katja Brandis gelesen habe und dieses mir sehr gut gefallen hat, war ich nun gespannt wie mir dieser Jugendthriller gefallen wird.
Das Thema hatte mich auch angesprochen und die Geschichte hat mich auch recht schnell in ihren Bann gezogen.
Zwar konnte ich Maja und ihre Ängste und Probleme sehr gut verstehe, doch war ich dann doch auch entsetzt wie Naiv sie sich in manchen Situationen verhalten hat. Denn gerade durch das was sie mit ihrer Familie erlebt hat hätte sie reifer und verständiger für ihr Alter sein müssen, einfach zu früh erwachsen geworden.
Ganz gut gefallen hat mir dagegen, das auch de regionalen Unterschiede aufgezeigt wurden, sei es nun der Dialekt oder auch das essen, hier merkt man das die Autorin dies selbst erlebt hat als die damals nach Bayern gezogen ist.
Ebenso waren die Beschreibungen der Umgebung sehr anschaulich beschrieben, egal ob es die Landschaft war oder die einer Wohnung.
Sehr gut fand ich auch das den Jugendlichen aufgezeigt wird wie schnell man durch das Internet ausspioniert werden kann, es aber auch wieder sehr nützlich werden kann. Man sollte eben gut überlegen was man in einem Profil bekannt gibt und was nicht. Denn auch Facebook kann ein Fluch sein.
Auch das Thema Stalking wird gut erklärt und man hat so einen kleinen Einblick wie es sich für die Opfer und ihre Familie anfühlt.
Etwas störend fand ich nur, das aus drei Sichten die Geschichte erzählt wird, dies aber nie erkenntlich ist und es einem erst beim lesen auffällt um welche Person es sich gerade handelt, dies hätte man vielleicht anders lösen können.
Ansonsten hat mir das Buch gut gefallen und ich kann es nur weiterempfehlen.