Cover von: Kill Katzelmacher!
Amazon Preis: 13,00 €
Bücher.de Preis: 13,00 €

Kill Katzelmacher!

Kriminalroman
Buch
Taschenbuch, 320 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3894256753

ISBN-13: 

9783894256753

Erscheinungsdatum: 

12.03.2020

Preis: 

13,00 EUR
Schauplätze: 
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3894256753

Beschreibung von Bücher.de: 

Ein Kriminalroman, der unter die Haut geht!

1948: Die bayerische Landeshauptstadt liegt in Trümmern, die Währungsreform steht bevor - und die Bevölkerung versucht so gut es geht, unter amerikanischer Besatzung zur Normalität zurückzufinden. Doch ein perfider Serienmörder weiß das zu unterbinden: Er häutet seine Opfer bei lebendigem Leib und stellt seine Trophäen öffentlich zur Schau.

Schnell ist klar, dass alle Toten ehemalige SS-Soldaten waren. Handelt es sich um Rachemorde Holocaust-Überlebender?

Der junge jüdische US Offizier Marcus Feinstein, der das Mordkommissariat interimsweise leitet, soll den Fall rasch und mit möglichst wenig Aufwand lösen. Doch das geht nur mit der Unterstützung seines deutschen Kollegen. Und Steinmüller, ehemaliger Wehrmachtssoldat, zeigt sich gegenüber der amerikanischen Besatzungsführung alles andere als kooperativ …

Kriminetz-Rezensionen

München in der Nachkriegszeit

Inhalt:
München 1948. Der Jude Marcus Feinstein ist dort als First Lieutnant für die US Army tätig. Noch immer steht er der Bevölkerung mit Skepsis gegenüber. Schließlich waren sie es, wegen denen er vor Jahren in die USA ausgewandert ist. Eigentlich wollte er hier schon längst wieder weg sein, aber die Obrigkeit hat andere Pläne mit ihm. Und jetzt das noch. In München geht ein Serienmörder um. Er tötet seine Opfer und häutet sie anschließend. Da es sich um ehemalige SS-Soldaten handelt, geht schnell das Gerücht um, dass es sich um einen Racheakt der Holocaust-Überlebenden handelt. Das ist Feinstein ein Dorn im Auge. Er setzt alles daran, den Fall aufzuklären. Doch ihm werden von seinen Vorgesetzten Steine in den Weg gelegt. Und dann muss er auch noch ausgerechnet mit Harald Steinmüller, einem ehemaligen Wehrmachtssoldaten, zusammenarbeiten …

Leseeindruck:
»Kill Katzelmacher!« ist eines von den Büchern, bei denen ich mir, als ich anfing zu lesen, nicht sicher war, ob es mir gefällt. Denn ich hatte leichte Schwierigkeiten in die Geschichte zu finden. Es beginnt direkt. Ohne viel Vorrede. Die Szenen wechseln häufig. Zudem wird scheinbar etwas nicht zu Ende geführt. Im weiteren Verlauf wurde aber genau das aufgegriffen und hat somit die Spannung erhöht. Nach kurzer Zeit war ich mittendrin. Hatte mich daran gewöhnt, dass ich mich gedulden muss. Den Schreibstil habe ich als lebendig empfunden. So war es kein Wunder, dass die Seiten nur so dahingeflogen sind.

Anschaulich hat mich dieser Kriminalroman in die Nachkriegszeit entführt. Eine schwierige Zeit. Immer noch konnte man niemanden vertrauen und zusätzlich liegt der sogenannte Kalte Krieg in der Luft. Da bleibt es nicht aus, dass es auch einige Szenen gibt, bei denen man nicht zimperlich sein sollte.

Gleichzeitig hat mich die Geschichte aber auch zum Schmunzeln gebracht. Nämlich immer dann, wenn das Duo Feinstein/Steinmüller unterwegs ist. Es gibt tolle Dialoge, bei denen die Figuren mit Seitenhieben gegeneinander nicht sparen. Trotz aller Unterschiede haben sich beide jedoch zusammengerauft und ja, auch schätzen gelernt. Für mich haben Feinstein und Steinmüller sehr zum Gelingen der Story beigetragen.

Am Ende überschlagen sich die Ereignisse und ich musste aufpassen, dass ich auch wirklich alles mitbekomme. Aber solche Herausforderungen liebe ich. Allerdings bin ich mir immer noch nicht sicher, was ich von der allerletzten Szene halten soll bzw. was sie zu bedeuten hat. Für mich war das etwas offen. Aber selbst wenn es keine Fortsetzung geben sollte, was ich ehrlich gesagt schade fände, denn von Feinstein und Steinmüller würde ich gerne mehr lesen, kann ich damit leben.

Fazit:
»Kill Katzelmacher!« entführt in das Deutschland der Nachkriegszeit. Durch die anschaulich geschilderten Szenen bekommt man ein gutes Bild davon. Zart besaitet sollte man jedoch nicht sein. Aber das unterschiedliche Ermittlerduo lockert das Ganze auf. Für mich eine perfekte Mischung. Auch der Fall ist spannend und birgt noch einiges an Überraschungen. Gerne gebe ich hierfür eine Leseempfehlung.