Amazon Preis: EUR 9,98

Knochenmädchen

Finnland-Thriller
Buch
Taschenbuch, 244 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

1074206622

ISBN-13: 

9781074206628

Erscheinungsdatum: 

15.06.2019

Preis: 

9,98 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 4.423
Amazon Bestellnummer (ASIN): 1074206622
Kurzbeschreibung Amazon: 

Alisa Ekonen glaubt ihre ganze Familie sei bei einem schrecklichen Unglück ums Leben gekommen und nur sie habe knapp überlebt. Über zwei Jahrzehnte später fällt ihr ein Film in die Hände, der offenbart, dass alles eine schreckliche Lüge war. Alisa macht sich in ihre ehemalige Heimat nach Finnland auf, um nach Antworten zu suchen. Dort gerät sie in den Mittelpunkt einer grauenhaften Mordserie, bei der alle Spuren direkt zu Alisa selbst führen. Parallel ermittelt die Kripo des finnischen Küstenstädtchens Turku in einer dramatischen Entführungsserie. Kinder werden vermisst, tauchen aber Tage später wieder auf, scheinbar unversehrt. Als schließlich die Leichen der Eltern der Kinder gefunden werden, spitzt sich die Lage zu. Dann verschwindet erneut ein kleines Kind …

Kriminetz-Rezensionen

Knochenmädchen

Ein Skandinavien-Thriller, der voll Bösartigkeit und Hass ist. Schon der Prolog des gewalttätigen Vaters geht unter die Haut.

Alisa lebt bei ihrer Großmutter in Deutschland. Ursprünglich lebte sie in Finnland, aber dort sind ihre Eltern und ihre Schwester bei einem Unglück ums Leben gekommen. Als ihre Großmutter plötzlich an einem Herzinfarkt stirbt, fällt ihr eine DVD in die Hände, die Schreckliches zeigt. Nun reist Alisa nach Finnland, denn sie möchte wissen, was damals wirklich geschah, denn sie selbst wurde von einem Pärchen auf einer einsamen Insel gefunden.

Bei ihrer Recherchen kommen so einigen Ungereimtheiten an den Tag. Und es werden immer mehr Menschen ermordet, die Kinder kehren dann nach Tagen wieder völlig verstört und auch unversehrt zurück, alle haben den seltsamen Anhänger dann bei sich, der auch bei Alisa gefunden wurde. Auch die Polizei ermittelt in diesen Mordfällen, denn die Leichen der Toten sind durch Säure total entstellt. Und schließlich gerät auch Alisa wieder in Gefahr.

Die Autorin schreibt derart gekonnt und spannend, so dass der Leser gar keine Möglichkeit hat, das Buch wieder aus der Hand zu legen. Man spürt förmlich die Gefahr, man kann sich die verunstalteten Leichen bildhaft vorstellen. Keiner weiß das Grauen und das Böse so lebensnah darzustellen, wie Daniela Arnold. Man leidet mit den Protagonisten mit und verspürt selbst die Angst. Bis zum Schluss kann man sich nicht erklären, wer der Täter ist und warum er so grausam tötet. Man findet kein Motiv, da die Getöteten alle unterschiedlicher Herkunft sind. Ein Buch, das uns das Grauen lehrt.