Cover von: Korsische Vendetta
Amazon Preis: 14,99 €
Bücher.de Preis: EUR 14.99

Korsische Vendetta

Der dritte Fall für Krimi-Schriftsteller Eric Marchand. Ein Korsika-Krimi
Buch
Broschiert, 304 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3426525798

ISBN-13: 

9783426525791

Auflage: 

1 (01.04.2020)

Preis: 

14,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3426525798

Beschreibung von Bücher.de: 

Zwischen Mafia und malerischen Stränden: Krimi-Schriftsteller Eric Marchand ermittelt zum dritten Mal auf Korsika.

Eine Serie rätselhafter Anschläge erschüttert Korsika, die Stimmung auf der malerischen Insel ist angespannt. Nach der Entführung eines hochrangigen Mafia-Mitglieds verschieben sich die Kräfteverhältnisse in den Clans; Polizei und Presse müssen ohnmächtig mit ansehen, wie eine gefährliche neue Macht entsteht.

Eric Marchand und seine Freundin Laurine fassen einen tollkühnen Plan: Undercover schleusen sie sich in die Verbrecher-Organisation ein, um nach dem verschwundenen Korsen zu suchen. Während ihr Leben immer wieder am seidenen Faden hängt, steuert die wunderschöne Mittelmeer-Insel auf eine Katastrophe zu …

Mit dem dritten Fall für den Wahl-Korsen und Krimi-Schriftsteller Eric Marchand hat Vitu Falconi erneut den unvergleichlichen Charme der Mittelmeer-Insel Korsika eingefangen, die mit malerischen Stränden ebenso bezaubert wie mit zerklüfteten Gebirgen und ihrer archaischen Kultur.

Abenteuer, Spannung und jede Menge Korsika-Flair gibt es auch in den ersten beiden Urlaubs-Krimis mit Eric Marchand:
- »Das korsische Begräbnis«
- »Korsische Gezeiten«

Kriminetz-Rezensionen

Ein perfider Plan

Der Pariser Schriftsteller mit korsischen Wurzeln, Eric Marchand, lebt seit einem Jahr auf der Insel und scheint endlich angekommen. Seine Schreibblockade ist überwunden und es geht gut voran mit seinem neuen Roman. Privat hat er mit Laurine, die aus einer alten korsischen Familie stammt und in den Traditionen tief verwurzelt ist, sein Glück gefunden.

Doch auf der Insel hat sich etwas verändert. Auch hier sind viele mittellose Flüchtlinge aus dem arabischen Raum angekommen, die unter ärmlichen Verhältnissen am Rande der korsischen Gesellschaft leben. Sie geraten in das Visier von bestimmten Leuten, die es auf die Macht der alteingesessenen Clans abgesehen haben.

Nach der Entführung eines hochrangigen Clanmitglieds verändern sich die Kräfteverhältnisse der korsischen Clans untereinander. Es entsteht eine neue Macht, von der Polizei und Presse kaum etwas wissen. So reift die Idee, in deren Umfeld undercover zu ermitteln. Als auch Laurine von einem neuen Anschlag direkt betroffen ist – bei einem Einbruch wurde ihre Wohnung total verwüstet – zögert Eric nicht mehr einzugreifen. Er nimmt seine alte arabische Identität, unter der er schon in der Pariser Banlieue für seine Romane ermittelt hat, an und recherchiert als Postbote.

Es gelingt Vitu Falconi eine spannende und für Eric teilweise sehr gefährliche Geschichte zu erzählen, bei der der Leser wieder neue Seiten der wunderschönen Insel Korsika kennenlernt. Man meint die Gerüche zu spüren, wenn Eric unterwegs ist. Korsikas atemberaubend schöne Natur weckt den Wunsch selbst die Insel zu bereisen und hier zu wandern. Natur- und Landschaftsbeschreibungen gehören zu den Stärken des Autors. Die handelnden Personen sind authentisch und ihre Charaktere differenziert ausgearbeitet.

In rasantem Tempo entwickelt sich die Geschichte mit atemberaubender Spannung zu einem Finale, welches noch einige Überraschungen bietet. Für mich war die Lösung absolut schlüssig, wenn auch unvorhersehbar. Mir persönlich hat der dritte Teil viel besser als der zweite gefallen – er schließt sich direkt an den Beginn des korsischen Abenteuers von Eric Marchand an.

Fazit:
Die Verbindung aus historischen Fakten, Action und Elementen des Thrillers ist aus meiner Sicht perfekt. Ich mag den flüssigen und sehr informativen Schreibstil. Wer einen spannenden Krimi mit viel Lokalkolorit und authentischen Charakteren auf der schönen Insel Korsika lesen möchte, dem ist „Korsische Vendetta“ zu empfehlen.

Das Rezensionsexemplar wurde mir dankenswerterweise von NetGalley zur Verfügung gestellt und hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst.