Amazon Preis: 12,99 €
Bücher.de Preis: 12,99 €

Die Lausitzer Musen

Der erste Fall für Dr. Cornelius Waldeck. Historischer Kriminalroman
Buch
Broschiert, 411 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3839218160

ISBN-13: 

9783839218167

Auflage: 

1 (02.03.2016)

Preis: 

12,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3839218160

Beschreibung von Bücher.de: 

Unterm Mühlrad im Wasser der Löbau werden kurz hintereinander zwei Frauenleichen geborgen. Während die Bewohner von einem tragischen Unglück ausgehen und den beiden Vorfällen weiter keine Beachtung schenken, glaubt der Wandergeselle Jakub nicht an einen Zufall. Zusammen mit der Magd Mathilde und Dr. Cornelius Waldeck versucht er, Licht ins Dunkel zu bringen. Doch die Zeit drängt, denn schon bald könnte die nächste Frau im Wasser der Löbau gefunden werden.

Kriminetz-Rezensionen

Fesselnder historischer Krimi

1815. In der Löbau, die durch eine kleine Lausitzer Hundertfünfzigseelengemeinde fließt, werden kurz hintereinander unter dem Mühlrad zwei Frauenleichen entdeckt. Die Bewohner, die zunächst an ein trauriges Unglück glauben, vergessen bald die Geschehnisse. Dennoch hat der böhmische Wandergeselle Jakub Zweifel an diesem „Zufall“: Es gibt im Dorf mehrere Personen, die einen Beweggrund hätten, diese zwei Mädchen loszuwerden. Zusammen mit der jungen Magd Mathilde werden sie Dr. Cornelius Waldeck, der sich mit der Untersuchung der Leichname auseinandersetzt, helfen, dem Mörder auf die Spur zu kommen.

Ich mag das Genre historische Romane, und dieser Krimi hat mich in diesem Rahmen überhaupt nicht enttäuscht. Das Buch liest sich flüssig und mit seinen ausführlichen Beschreibungen der Atmosphäre des 19. Jahrhunderts in der Lausitz und der fesselnden Ermittlung hat mich diese Geschichte bis zur letzten Seite gebannt. Die drei Hauptfiguren, die die Nachforschungen anstellen, wirken sympathisch und verfügen alle über ihre eigenen Charakterzüge und Bezüge zu den Ereignissen. Man hat im Laufe des Romans unterschiedliche Verdächtige, der Täter wird aber erst ganz am Ende entschleiert: Der Leser wird überrascht, obwohl es natürlich ihm Nachhinein total nachvollziehbar erscheint.
Es tut übrigens auch einmal gut, über eine Region zu lesen, deren kulturelle Vielfalt meiner Meinung nach heute medial ein wenig vernachlässigt wird…

Das Ende des Buches ist so geschrieben, dass es auf einen zweiten Fall hoffen lässt… und auf einen weiteren Krimi mit Dr. Waldeck würde ich mich schon freuen!