Cover von: Die letzte Fahrt
Amazon Preis: EUR 9,99
Bücher.de Preis: EUR 9.99

Die letzte Fahrt

Thriller
Buch
Taschenbuch, 284 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

1503947203

ISBN-13: 

9781503947207

Erscheinungsdatum: 

13.03.2018

Preis: 

9,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 130.038
Amazon Bestellnummer (ASIN): 1503947203

Beschreibung von Bücher.de: 

Vermisst: Carla Bornkamp, 36 Jahre alt, mittelblond, blaue Augen, 1,71 m groß, schlanke Figur.

Auf einem Autobahnrastplatz wird eine Frauenleiche gefunden. Nur aus der Nähe ist zu erkennen, dass die aufwendig zurechtgemachte Frau tot ist. Die Leiche hat frappierende Ähnlichkeit mit der vermissten Carla Bornkamp. Doch die Identifizierung der Toten ergibt, dass es sich um eine andere Frau handelt, die bereits vor vielen Jahren verschwunden ist. Ist es purer Zufall oder hat die Polizei es mit einem Serientäter zu tun? Und wo war die aufgefundene Tote über all die Jahre?

Kriminalhauptkommissar Marcus Labrenz und der Journalist David Cramer, der bereits seit Monaten im Fall Bornkamp Recherchen betreibt, stehen vor einem Rätsel. Die beiden steigen immer tiefer in den Fall ein und suchen verzweifelt nach einer Verbindung zwischen den Frauen, nicht ahnend, dass der Täter ihnen immer einen Schritt voraus ist. Können Labrenz und Cramer den Mörder identifizieren und stoppen, bevor es weitere Opfer gibt? Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

Kriminetz-Rezensionen

Spannung pur

Meine Meinung und Fazit:
Mit "Die letzte Fahrt" schafft es Petra Mattfeld einen sehr spannenden und temporeichen Thriller vorzulegen. Besonders gut haben mir die nicht zu langen Kapitel gefallen und natürlich die Szenenwechsel, dies hat den Thriller so enorm spannend gemacht.

Carla Bornkamp wird mitten am Tag entführt und ist nun seit Monaten verschwunden, da taucht ganz in der Nähe eine Tote auf. Auf dem ersten Blick könnte man denken, dass es sich hier um Carla handelt, doch es ist eine andere Frau. Doch bei der Recherche entdeckt die Hauptprotagonistin, dass es Parallelen gibt, die kein Zufall sein können. Wer steckt hinter den Entführungen und wo hält der Täter seine Opfer fest? Die beiden Hauptprotagonisten sind
Kriminalhauptkommissar Marcus Labrenz und Journalist David Cramer. Ein ungewöhnliches "Ermittlerpaar", aber sehr gelungen und beide ergänzen sich hervorragend. Cramer ist emotional sehr an der Aufklärung interessiert, da seine Cousine vor 30 Jahren entführt wurde, aber auch weil ihn das Leid der Angehörigen sehr beschäftigt. Marcus lässt David an den Treffen der SOKO teilnehmen, was nicht jedem Polizisten gefällt, es herrscht eine Art "Polizisten-Journalisten-Konkurrenz". Aber durch seine akribische Recherche erlangt David Cramer schnell Anerkennung bei den SOKO-Mitgliedern.

Als Leser ist man immer Teil der Ermittlungen, der Fortschritte. Gleichzeitig nimmt man durch die Szenenwechsel auch Teil an den Gedanken und dem Handeln des Täters. Man begibt sich mit ihm dorthin, wo er seine Welt aufgebaut hat. Dies hat mir sehr gut gefallen. Außerdem finde ich den Titel des Buches sehr gut gewählt, sehr treffend.

Und noch ein Zitat des Buches von Seite 232: "Ein alter Spruch sagt: Die Bösen nehmen erlittenes Leid als Rechtfertigung, anderen Leid zuzufügen. Die Helden nehmen es als Ansporn, weiteres Leid zu verhindern."

Vielen Dank für das Rezi-Exemplar an netgalley. Eindeutige Leseempfehlung.