Cover von: Im Licht der Erinnerung
Amazon Preis: 13,00 €
Bücher.de Preis: EUR 13.00

Im Licht der Erinnerung

Ein Südfrankreich-Krimi
Buch
Taschenbuch, 448 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3894255803

ISBN-13: 

9783894255800

Erscheinungsdatum: 

14.05.2018

Preis: 

13,00 EUR
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3894255803

Beschreibung von Bücher.de: 

Die Polizei von Montpellier steht vor einem Rätsel: Am Strand des nahe gelegenen kleinen Ortes Le Grau-du-Roi finden sich zwei angeschossene Jugendliche und eine bewusstlose Frau. Während die Jugendlichen um ihr Leben ringen, hat die Frau lediglich eine eher harmlose Kopfverletzung davongetragen - und sie ist im Besitz einer Pistole. Was ist hier passiert?

Doch auch als die Unbekannte wieder zu sich kommt, kann sie nicht helfen, Licht in das Dunkel zu bringen: Sie hat ihr Gedächtnis verloren. Dann verstirbt eines der Opfer, ausgerechnet der Sohn des Directeurs der Police Nationale. Polizeiärztin Collete de Chadier schlägt einen waghalsigen Plan vor, bei dem Cédric Douchet, der kürzlich vom Dienst suspendiert wurde, die Fremde einerseits im Auge behalten, ihr andererseits aber auch helfen soll, das Trauma zu überwinden. Widerwillig fügt sich der desillusionierte Ermittler. Schon bald muss er feststellen, dass ihn die schöne Unbekannte alles andere als kaltlässt - und ganz eigene Pläne verfolgt ...

Kriminetz-Rezensionen

Die spannende Suche nach der Wahrheit

Schauplatz Südfrankreich

Am Strand von Le Grau-du-Roi werden zwei angeschossene Jugendliche gefunden und nicht weit entfernt von ihnen eine bewusstlose junge Frau, die am Kopf verletzt ist, eine Waffe hält und Schmauchspuren an den Händen hat. Leider hat sie an die Geschehnisse keinerlei Erinnerung und diese stellt sich auch nach einem längeren Krankenhausaufenthalt nicht wieder ein. Die Polizei sieht nur eine Möglichkeit: Sie bekommt undercover den Kollegen Cedric als ihren Ehemann zur Seite gestellt und die beiden sollen in einem Ferienhaus zusammen Urlaub machen. Das Haus wurde verwanzt und die Behörden hoffen, dass sich die Amnesie auflöst und sich Madame X wieder erinnert. Doch so ganz glatt geht das nicht vor sich, denn im Laufe der Zeit knistert es zwischen den beiden und das war so nicht einkalkuliert.

Der zweite Strang ist vier Wochen vorher angesiedelt. Danielle, eine junge Kinderärztin will ihrer demenzkranken Mutter helfen und eine Niere spenden. Mit ihrem Vater gibt es darüber große Diskussionen, da er andere Wege beschreiten möchte und Danielle muss durch diese Ereignisse einiges Unglaubliche aus ihrer Kindheit erfahren und verarbeiten.

Diese beiden Stränge wechseln sich ständig ab, das hält die Spannung auf einem hohen Niveau und oberflächlich betrachtet, kann man sich nicht vorstellen, wie diese beiden Stränge irgendwann zusammengehen sollen. Aber es geht und wie!

Ich lese die Autorin sehr gerne, denn sie hat einen Schreibstil, der fesselt und ihre Krimis sind für mich wahre Pageturner. Durch diese beiden Stränge kam ich in einen regelrechten Lesesog – schnell noch ein Kapitel und noch eines etc. und so bin ich in zwei Nachmittagen durch das Buch geflogen. Silke Ziegler beschreibt Südfrankreich so bildhaft, man fühlt sich von der Atmosphäre der Provence gefangen und ist mittendrin am Strand, im Ferienhaus und in der Story. Die beiden Hauptfiguren werden sehr genau beschrieben, als Leser weiß man stets, dass irgendetwas mit ihnen nicht stimmen kann und ich habe beim Lesen und Mitfiebern diverse Theorien entwickelt. Manche Handlungen bzw. Zusammenhänge konnte ich zwar ahnen, aber das Ende war eine echte Überraschung.

Von mir eine eindeutige Leseempfehlung!