Amazon Preis: 9,99 €

Liebe, Lüge, Sylt

Der dreizehnte Fall für die Kripo Bodensee. Krimi
Buch
Taschenbuch, 247 Seiten

Verlag: 

ISBN-13: 

9798671316940

Auflage: 

1 (22.08.2020)

Preis: 

9,99 EUR
Schauplätze: 

Krimitags: 

Amazon Bestellnummer (ASIN): B08FS7LFNP
Beschreibung von Janette John

Was für ein Mann?, dachte Nadine, als sie am Morgen erwachte und den großgewachsenen, humorvollen und wunderbar einfühlsamen Kerl neben sich liegen sah. Endlich hatte das ständige Hin und Her mit Daniel ein Ende, hoffte sie. Doch das Glück begann zu bröckeln, da der Neue sich immer weniger meldete und irgendwann gänzlich von der Bildfläche verschwand.

Als Monate später die Kriminalpolizei von Sylt bei ihr anrief, weil man bei einer Leiche ein Handy gefunden hatte, auf dem ein Foto von ihr zu sehen war, holte sie die Vergangenheit auf bedrückende Weise ein. Wer war der Tote und wieso trug er das Bild bei sich? Fragen, auf die sie keine Antwort hatte, und daher selbst auf der Nordseeinsel zu recherchieren begann.

Liebe, Lüge, Sylt – wenn das Leben dich schlägt.

Kriminetz-Rezensionen

Mein erster Fall mit der Kripo Bodensee hat mir gut gefallen

Kommissar Daniel Selzer von der Kripo Bodensee erhält einen Anruf seines Sylter Kollegen Gerd Steinmann, dass auf der Insel der Reichen und Schönen ein Toter am Strand gefunden wurde. In seiner Brieftasche ein Foto von Nadine Andres, der Kollegin von Selzer. Zusammen mit zwei betagten Damen aus dem Seniorenstift machen sich Selzer und Nadine auf den Weg in den hohen Norden. Nicht ahnend, was da alles auf sie zukommen wird.

Dies ist mein erster Fall, den ich mit der Kripo Bodensee löse. Und das diesmal nicht in Konstanz, dem Sitz der Kripo, sondern auf meiner Lieblingsferieninsel Sylt. Obwohl ich mit diesem Fall Neuland betrete, hatte ich zu keinem Zeitpunkt das Gefühl irgendwelche Wissenslücken zu haben. Man kann also diesen Krimi sehr gut unabhängig von den vorhergehenden Büchern der Autorin lesen.

Der Schreibstil ist leicht und locker zu lesen. Da Janette John sehr viel mit Dialogen arbeitet, lockert dies die Geschichte auf und ich fühle mich noch näher dran und mehr drin im Geschehen. Die Gedanken der Protagonisten werden kursiv dargestellt, was mir sehr gut gefallen hat.

Obwohl viele der Figuren hier schon sehr lange eingeführt sind, hat mir meine Fantasie doch schnell vorstellbare Bilder gezaubert. Neben Natalie Andres und Daniel Selzer sind es vor allem die beiden alten Damen aus dem Seniorenstift Charlotte Kaufmann und Marie Schulz, die meine Sympathien sofort eingeheimst haben.

Mir hat es sehr gut gefallen, dass der Fall mir kleine Rückblicke in die Vergangenheit gewährt, jetzt mitten in der Coronazeit spielt und hier viele Änderungen gegenüber dem Leben vor Corona aufgezeigt werden. Gerade das Verhalten der beiden alten Damen dazu finde ich hier sehr eindrücklich positiv geschildert.

Der Kriminalfall um den Toten am Strand von Kampen auf Sylt ist etwas knifflig. Die Ermittlungen verfolge ich aus verschiedenen Perspektiven, lasse mich auch mal auf falsche Fährten führen und bin mit der Aufklärung richtig zufrieden.

Mir hat der Einstieg bei der Kripo Bodensee richtig Spaß und unterhaltsame Lesestunden gebracht. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass ich beim nächsten Fall für Nadine, Daniel Selzer, Charlotte und Maria mit von der Partie sein werde.

4 von 5 Sternen.