Cover von: Liebe mich, töte mich
Amazon Preis: 10,00 €
Bücher.de Preis: EUR 10.00

Liebe mich, töte mich

Thriller
Buch
Taschenbuch, 464 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3328103899

ISBN-13: 

9783328103899

Auflage: 

1 (13.01.2020)

Preis: 

10,00 EUR
Schauplätze: 
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3328103899

Beschreibung von Bücher.de: 

Der Mörder hinterlässt grausame Botschaften. Und du weißt, sie gelten dir.

Vor vierzehn Jahren kehrte Geos beste Freundin Angela nach einer Party nicht nach Hause zurück. Nun wird ihre zerstückelte Leiche gefunden. Für die Polizei ist schnell klar: Angela ist das Opfer des berüchtigten Serienmörders Calvin James. Doch für Geo ist Calvin nicht nur ein Serienmörder. Für sie ist er ihre erste große Liebe. Seit vierzehn Jahren weiß sie, was in dieser einen Nacht geschah, und vierzehn Jahre lang hat sie niemandem davon erzählt. Doch dann werden weitere Frauen ermordet, auf dieselbe Weise wie damals Angela. Der Mörder hinterlässt am Tatort eindeutige Botschaften. Und diese Botschaften gelten Geo …

Kriminetz-Rezensionen

Kann man einen Killer lieben?

»Liebe mich, töte mich« ist ein Buch, dass bei mir recht schnell eine gewisse Sogwirkung entfaltet hat. Einerseits war ich entsetzt und schockiert über das, was ich da las – aber ich gleichzeitig so fasziniert von den Geschehnissen, dass ich das Buch trotzdem kaum aus der Hand legen konnte. So unvorstellbar ich das alles fand, bin ich mir sicher, dass es genauso irgendwo passieren könnte – oder schon passiert ist.

Vergangenheit und Gegenwart
Die Geschichte pendelt zwischen der Gegenwart und der Zeit vor Angelas Ermordung hin und her, dadurch kann man die Freundinnen, ihr Verhältnis zueinander aber auch ihre Charaktereigenschaften recht gut kennenlernen. Die Beziehung der Mädchen war recht kompliziert und Angela war nicht immer unbedingt die liebenswürdigste Person. Als Calvin James, ein manipulativer Psychopath, dazu kommt, läuft alles aus dem Ruder.

Manipuliert und benutzt
Geo war grundsätzlich auch nicht das netteste Mädchen, aber vermutlich war sie zu Beginn der ganzen Sache sehr naiv. Die Dinge, die sie tat, kann ich so überhaupt nicht nachvollziehen und auch die Gründe, aus denen sie das alles tat, bleiben mir vollkommen unverständlich. Trotzdem tat sie mir schon ein bisschen leid, denn eigentlich wurde auch sie ja nur benutzt und sie scheint Calvin James absolut hörig gewesen zu sein. Auch Jahre danach ist sie das wohl immer noch.

Jahre im Gefängnis
Ein anderer Teil Geschichte handelt von Geos Gefängnisaufenthalt, zu dem sie ja verurteilt wurde. Diesem Teil kann ich am wenigsten abgewinnen. Er erinnert mich vor allem an die TV-Serie »Orange is the New Black« und das, was da geschah. Allerdings zeigt sich hier wie perfekt Geo in der Lage ist, Dinge aus der Vergangenheit zu verdrängen und sich auf die Gegenwart zu konzentrieren. Aber wie gesagt – diesen Teil mochte ich so gar nicht.

Rückkehr
Nach ihrem Gefängnisaufenthalt zieht Geo ausgerechnet in den Ort zurück, in dem das Drama seinen Anfang nahm. Für mich war das vollkommen unverständlich und zu allem Überfluss taucht auch Calvin James wieder auf, was Geo wieder in einen Strudel widerstreitender Gefühle stürzt. Die Nachbarschaft reagiert auf beide Ereignissen mit Wut, Häme und Aggressionen – was ich auch ein bisschen nachvollziehen kann.

Mein Fazit
»Liebe mich, töte mich« ist ein kompliziertes und durchaus spannendes Buch über sehr komplizierte Geschehnisse. Ein bisschen ist es wie bei einem Verkehrsunfall – man will nicht hinsehen, kann aber auch nicht wirklich wegsehen, sondern man muss einfach wissen, was passiert ist. Einige Beschreibungen der verübten Gewalttaten wirken übrigens durchaus verstörend und sind vielleicht für sehr empfindliche Personen nicht geeignet.