Amazon Preis: 22,00 €
Bücher.de Preis: 20,00 €

Die Macht der Geheimdienste

Agenten, Spione und Spitzel vom Mittelalter bis zum Cyberwar
Buch

Mit Beiträgen von: 

Gebundene Ausgabe, 240 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3421048622

ISBN-13: 

9783421048622

Auflage: 

1 (27.04.2020)

Preis: 

20,00 EUR

Krimitags: 

Amazon-Bestseller-Rang: 157.166
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3421048622

Beschreibung von Bücher.de: 

Die Geschichte der Geheimdienste vom Mittelalter bis heute.

Geheimdienste haben ein schillerndes Image: Es changiert zwischen dem Glamour von James Bond, der Verruchtheit von Mata Hari und der Skrupellosigkeit des Mossad. Da Spione und ihre Organisationen auch in demokratischen Ländern der Kontrolle durch die Öffentlichkeit weitgehend entzogen sind, entfalten sie ihre Macht vor allem im Verborgenen - und agieren nicht selten an der Grenze der Legalität.

SPIEGEL-Autoren und Geheimdienstexperten enthüllen anhand von berühmten Agenten und spektakulären, mitunter auch spektakulär gescheiterten, Missionen die Geschichte der Geheimdienste von den Höfen der Könige und Kaiser bis zum Cyberwar der Zukunft. Dabei zeigen sie auch, wie diese Organisationen seit dem 20. Jahrhundert so mächtig werden konnten wie niemals zuvor.

Kriminetz-Rezensionen

Kurzweilige Einführung in Die Welt der Geheimdienste

Eins vorneweg: Nicht selten bin ich skeptisch, wenn Journalisten ein Buch herausgeben, das vermutlich auf bereits in ihrer Zeitschrift veröffentlichten Artikeln basiert. Aber bei »Die Macht der Geheimdienste«, herausgegeben von Uwe Klußmann und Eva-Maria Schnurr ist alles gut, um nicht zu sagen ausgezeichnet. Die Leser*innen erwartet ein buntes, kurzweiliges und sehr informatives Potpourri über die Welt der Geheimdienste im Laufe der Geschichte.

Zum Inhalt: Viele Geheimdienste haben ein ziemlich schillerndes Image. Dieses changiert mitunter zwischen dem Glamour von James Bond, der Verruchtheit von Mata Hari und der Skrupellosigkeit des Mossad. Da die Spione und ihre Organisationen auch in demokratischen Ländern der Kontrolle durch die Öffentlichkeit weitgehend entzogen sind, was sicherlich ein großes Defizit darstellt, entfalten sie ihre Macht vor allem im Verborgenen – und agieren nicht selten an der Grenze der Legalität. In »Die Macht der Geheimdienste« enthüllen SPIEGEL-Autoren und Geheimdienstexperten anhand von berühmten Agenten und spektakulären, mitunter auch spektakulär gescheiterten, Missionen die Geschichte der Geheimdienste von den Höfen der Könige und Kaiser bis zum Cyberwar der Zukunft. Dabei zeigen sie unter anderem, wie diese Organisationen seit dem 20. Jahrhundert so mächtig werden konnten wie niemals zuvor.

Fazit: Eine rundum gelungene Lektüre für alle, die sich mit der faszinierenden Welt der Geheimdienste auseinandersetzen wollen. Das Buch ist eine gelungene Basis, um das eigene Wissen über das angeblich zweitälteste Gewerbe der Welt anzulegen. Eine kleine Einschränkung bleibt: Für Leser*innen, die schon über Expertise in diesem Gebiet verfügen, könnte das Buch vieles präsentieren, das sie bereits kennen. Alle anderen sind herzlich zur Lektüre eingeladen.