Cover von: Das Mädchen an der Brücke
Amazon Preis: 19,99 €
Bücher.de Preis: 22,90 €

Das Mädchen an der Brücke

Der zweite Fall für den pensionierten Kommissar Konráð. Island Krimi
Buch
Gebundene Ausgabe, 384 Seiten
Übersetzer: 

Verlag: 

ISBN-10: 

3785727119

ISBN-13: 

9783785727119

Auflage: 

1 (28.08.2020)

Preis: 

22,90 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 134.934
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3785727119

Beschreibung von Bücher.de: 

Es ist nie zu spät, einem toten Kind Gerechtigkeit widerfahren zu lassen …

Eine junge Frau ist spurlos verschwunden. Verzweifelt wenden sich ihre Großeltern an den pensionierten Kommissar Konráð, den sie von früher kennen. Sie wissen, dass ihre Enkelin Drogen geschmuggelt hat, und nun ist sie unauffindbar.

Eigentlich hat Konráð mit seiner beruflichen Vergangenheit abgeschlossen und widmet sich vor allem seiner eigenen Familiengeschichte. Doch als er bei seinen Recherchen auf ein kleines Mädchen stößt, das vor Jahrzehnten im Reykjavíker Stadtsee Tjörnin ertrunken ist, will er die Wahrheit unbedingt ans Licht zu bringen. War der Tod des Mädchens wirklich nur ein tragischer Unfall? Und gibt es eine Verbindung zum Verschwinden der jungen Frau?

Übersetzt von Anika Wolf.

Kriminetz-Rezensionen

Ruhiger Cold Case

Eigentlich hat Konráð mit seiner beruflichen Vergangenheit abgeschlossen. Doch als sich die Großeltern, Bekannte seiner bereits verstorbenen Ehefrau, an ihn wenden, weil ihre Enkelin spurlos verschwunden ist, macht er sich auf die Suche. Die Großeltern wissen, dass ihre Enkelin Drogen geschmuggelt hat. Kann Konráð sie finden?

Parallel widmet sich Konráð seiner eigenen Familiengeschichte und stößt dabei auf ein kleines Mädchen, das vor Jahrzehnten im Stadtsee Tjörnin ertrunken ist. Der Fall wurde nie aufgeklärt und nun will er die Wahrheit unbedingt ans Licht bringen. War es ein Unfall? Und dann steht da noch die mögliche Verbindung zu der verschwundenen Frau im Raum.

»Das Mädchen an der Brücke« ist der zweite Teil der Kommissar Konráð-Reihe. Es lässt sich auch ohne Vorkenntnisse aus dem ersten Teil lesen.

Es gibt zwei parallele Fälle. Der eine ist der aktuelle Fall um die verschwundene Frau, die mit Drogen gehandelt hat, und der andere ist der Cold-Case-Fall um das ertrunkene Mädchen, den Konráð während seiner Recherchen aufdeckt.

Manchmal war es ein wenig durcheinander. Dann fing ein Kapitel an, aber man wusste nicht, ist es jetzt Gegenwart oder Vergangenheit oder ist es jetzt der aktuelle Fall oder der Cold Case. Das hat mich manchmal etwas aus meinem Lesefluss gebracht, sodass ich mich ab und zu wieder neu reinfinden musste.

Die Seancen die Konráðs Freundin abhält und ihre Fähigkeiten sind mir ein bisschen übernatürlich. Kommt vielleicht daher, dass ich nicht so daran glaube. Ist halt nicht meins.

Bis auf die isländischen Worte und Namen ist der Schreibstil sehr angenehm und lässt sich gut lesen.

Mein Fazit:
Ein ruhiger und unaufregender Cold Case, der durch die Ermittlungen trotzdem spannend und interessant ist. Perfekt für zwischendurch, für alle, die mal ein ruhigeres Buch lesen möchten. 4 von 5 Sternen.