Cover von: Mann am Boden
Amazon Preis: EUR 14,95
Bücher.de Preis: EUR 14.95

Mann am Boden

Thriller
Buch
Taschenbuch, 336 Seiten
Übersetzer: 

Verlag: 

ISBN-10: 

3608502173

ISBN-13: 

9783608502176

Auflage: 

1 (13.01.2018)

Preis: 

14,95 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 162.545
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3608502173

Beschreibung von Bücher.de: 

Tucson, Arizona. Eine dreiköpfige Familie wird in ihrem eigenen Haus überfallen und als Geisel gehalten. Doch schnell offenbart sich, dass der Vater ein doppeltes Spiel spielt. Wer sind die wahren Täter und wer die Opfer? Zehn Jahre ist es her, seit John Turner und seine Frau ihre Zelte in Südafrika abbrachen, um gemeinsam mit ihrer Tochter Lucy in den USA ein neues Leben aufzubauen. Als drei Männer in ihr Haus in Arizona eindringen und sie als Geiseln nehmen, zerbricht das familiäre Idyll. Langsam kommen die Schatten aus Turners Vergangenheit ans Licht. Warum verließ die Familie ihre Heimat Johannesburg so überstürzt? Roger Smith, der härteste Krimiautor Südafrikas, erzählt in rasantem Tempo von Vertrauen, Korruption und den Fehlern der Vergangenheit, die jeden von uns zwangsläufig einholen. Und er beweist: Unschuldige gibt es in dieser Welt nicht.

Kriminetz-Rezensionen

Diamant oder Massenware?

Gute neue Kriminalromane oder Thriller zu finden, ist gar nicht so einfach. Trotz der zahlreichen Neuerscheinungen, die diese Aussage Lügen zu strafen scheinen. Die Beurteilung des als Thriller deklarierten „Mann am Boden“ von Roger Smith aus dem Tropen Verlag fiel dem Verfasser dieser Zeilen nicht einfach. Warum?

Zuerst zum Inhalt
Tucson, Arizona. Eine dreiköpfige Familie, bestehend aus Vater, Mutter und Tochter, wird in ihrem eigenen Haus überfallen und als Geiseln gehalten. Doch sehr schnell offenbart sich, dass der einst drogensüchtige Vater und Verbrecher ein doppeltes Spiel spielt. Wer sind in diesem Kammerspiel die wahren Täter und wer die Opfer?

Flashback: Zehn Jahre ist es her, seit John Turner und seine Frau ihre Zelte in Südafrika abbrachen, um gemeinsam mit ihrer Tochter Lucy in den USA ein glücklicheres, neues Leben aufzubauen. Als dann aber drei Männer in ihr Haus in Arizona eindringen und sie als Geiseln nehmen, zerbricht sehr schnell das familiäre Idyll. Langsam kommen die zahlreichen Schatten und Sünden aus Turners Vergangenheit ans Licht. Warum verließ die Familie ihre Heimat Johannesburg so überstürzt?

„Mann am Boden“ setzt neue Akzente, die dennoch vertraut vorkommen. Ein Setting, das Thriller schon hunderttausend Mal benutzt haben. Eine verlassene Farm, die Eindringlinge, ein mindestens doppeltes Spiel, überraschende Wendungen … Insofern ist eigentlich alles bekannt.

Dennoch: Roger Smith, der härteste Krimiautor Südafrikas, erzählt in einem ungemein rasantem Tempo von Vertrauen, Korruption und den Fehlern der Vergangenheit, die jeden von uns zwangsläufig einholen. Und Smith beweist: Unschuldige gibt es in dieser Welt nicht. Warum also dieses Buch lesen? Es setzt keine wesentlich neuen Akzente, aber es ist dennoch einen Versuch Wert. Denn Smith entfaltet durch seinen Stil eine Sogwirkung beim Lesen, die ihresgleichen sucht. Altbekanntes, aber rasant berichtet. Ein Versuch kann es schon wert sein.

Aber: weder Diamant noch Massenware. Irgendwo dazwischen.