Amazon Preis: EUR 9,99

Die Maske der Gewalt

Ein Richard Schwarz Thriller
Buch
Taschenbuch, 425 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

2919804138

ISBN-13: 

9782919804139

Auflage: 

1 (11.06.2019)

Preis: 

7,99 EUR
Schauplätze: 

Krimitags: 

Amazon-Bestseller-Rang: 90.541
Amazon Bestellnummer (ASIN): 2919804138
Beschreibung von J-B-Wind

Narben auf Körper und Seele zeichnen ihn – der Auftakt zu der spannenden Thriller-Reihe um den Wiener Ermittler Richard Schwarz.

Das Gesicht hinter der Maske ist oft schauriger als die Maske selbst.

LKA-Ermittler Richard Schwarz weiß genau, wie es ist, einem skrupellosen Mörder ausgeliefert zu sein. Seit dem Tag, an dem seine Mutter durch die Hand eines Freiers starb und er selbst schwer verletzt wurde, versucht er, seine eigene Verwundbarkeit hinter einer Maske zu verbergen. Als in Wien kurz nacheinander die Leichen zweier Frauen gefunden werden, setzt Richard alles daran, den Täter zu finden: Seine einzige Spur ist das merkwürdige Muster der Stichverletzungen auf ihren Körpern. Bis die Gerichtspsychiaterin Theres Lend sich an ihn wendet: Sie glaubt, den Mörder zu kennen.

Als Richards Schwester Sarah in München aus ihrem eigenen Zirkus entführt wird, spitzt sich die Lage zu. Für Richie zählt jede Sekunde. Er muss Sarah retten, einen Mörder überführen – und seine eigenen Dämonen besiegen.

Kriminetz-Rezensionen

Toller Auftakt einer neuen Thriller-Reihe

Richard Schwarz wird durch schreckliche Entstellungen am eigenen Körper stets an ein traumatisches Ereignis in seiner Kindheit erinnert. Er musste in jungen Jahren mit ansehen, wie ein Freier seine Mutter brutal tötete und unbemerkt entkommen konnte. Angetrieben von dem Wunsch, den Tod an seiner Mutter aufklären zu können, ist er in den Polizeidienst eingetreten. In seinem neuen Fall bekommt er es in Wien mit einem grausamen Frauen-Mörder zu tun. Die Leichen der Opfer sind jeweils nach dem gleichen Muster mit mehreren Messerstichen malträtiert worden. Was steckt hinter dem »Markenzeichen« des Täters?

Jennifer B. Wind hat mit »Die Maske der Gewalt« einen aus meiner Sicht absolut gelungenen Start einer neuen Thriller-Reihe geschaffen. Sie erzählt die Geschichte in einem temporeichen und hervorragend zu lesenden Schreibstil, der mich schnell in den Bann ziehen konnte. Geschickt konstruiert sie eine gut durchdachte Geschichte in zwei Handlungssträngen, die den Spannungsbogen mit überraschenden Wendungen und authentisch wirkenden Ermittlungen über die gesamte Länge des Buches auf einem hohen Niveau hält. Den besonderen Charme erhält die Reihe aber durch die sehr ausführlich und interessant charakterisierten Hauptprotagonisten. Vorweg ist hier der Ermittler Richard Schwarz zu erwähnen, der mit seinem Schicksal bereits in früher Kindheit gezeichnet wird und mit vollem Engagement für das Gute einsteht. Er lebt in einer sehr bunten und schillernden Zirkuswelt, die auch das private Familienumfeld des Protagonisten außergewöhnlich erscheinen lässt. Neben der spannenden Story gelingt es der Autorin Jennifer B. Wind für mich sehr gut, aktuelle Themen zu integrieren, ohne mit ihnen Effekthascherei zu betreiben. So kommt sie auf soziale Randgruppen, der Spielsucht von Rollenspielen im Internet und Gewalt in der Familie zu sprechen. Dass ihr die Themen auch wichtig sind, zeigt die Autorin in ihrem Nachwort, wo sie auf Hilfegruppen hinweist und den realen Bezug zur heutigen Welt aufzeigt.

»Die Maske der Gewalt« konnte mich packen und es entwickelte sich im Verlauf zu einem echten »Pageturner«. Ein toller Auftakt, der viel Lust auf weitere Bände gemacht hat. Ich empfehle das Buch daher sehr gerne weiter und bewerte es mit den vollen fünf von fünf Sternen.

Hochspannung pur

In Wien werden innerhalb kurzer Zeit zwei ermordete Frauen mit seltsamen Stichverletzungen aufgefunden. LKA-Ermittler Richard Schwarz versucht, den Täter zu fassen. Als in München seine Ziehschwester und ihr Lebensgefährte verschwinden, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.

Die Gerichtspsychiaterin und Gutachterin Theres Lend glaubt, den Mörder zu kennen.

Dieses ist mein erstes Buch der Autorin Jennifer B. Wind. Sie hat hier einen ungewöhnlichen Ermittler erschaffen. Richard Schwarz musste miterleben, wie seine Mutter brutal ermordet wurde. Dabei hat er selbst Verbrennungen erlitten, die ihn für immer gezeichnet haben. Daher trägt er eine Maske. Aufgewachsen ist er nach dem Tod der Mutter im Zirkus, den seine Ziehschwester nun führt. Deshalb liebt er den Zirkus und doch ging er dann zur Polizei. Das Trauma, das er als Kind erleben musste, hat ihn wohl dazu gebracht, denn er hat der toten Mutter versprochen, den Täter zu finden.

Der Schreibstil ist flüssig zu lesen und sehr fesselnd. Schon der Prolog ist spannend und die Spannung steigt stetig. Das Erzähltempo ist hoch, so dass wir förmlich durch die Geschichte gejagt werden.

Richard ist ein liebenswürdiger und charismatischer Mann. Er hat Schlimmes erlebt und man spürt, wie die Dämonen ihn immer noch im Griff haben. Er hat es nicht nur mit dem aktuellen Fall zu tun, er möchte auch immer noch den Mörder der Mutter finden, der nie gefasst wurde. Auch seinen Kollegen Paul Marek mochte ich. Die beiden sind ein tolles Team. Mit Theres Lend dagegen wurde ich einfach nicht warm.

Zwischendurch erfahren wir immer von den erschreckenden Gedankengängen des Täters.

Ein superspannender Thriller mit einem schlüssigen Ende. Ich bin schon gespannt auf einen weiteren Band mit diesem besonderen Ermittler.