Amazon Preis: EUR 11,00
Bücher.de Preis: EUR 9.99

Meerjungfrau

Der sechste Fall für Kommissar Patrik Hedström und Schriftstellerin Erica Falck. Kriminalroman
Buch
Taschenbuch, 480 Seiten
Übersetzer: 

Verlag: 

ISBN-10: 

3548611265

ISBN-13: 

9783548611266

Erscheinungsdatum: 

05.10.2012

Preis: 

9,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 48.741
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3548611265

Beschreibung von Bücher.de: 

Ein Strauß weißer Lilien, ein Drohbrief, ein Unbekannter dringt nachts in sein Haus ein und beschmiert die Kinder mit blutroter Farbe: Christian Thydell, der beliebte Bibliothekar von Fjällbacka, wird erpresst. Die Situation eskaliert, als Christians Freund Magnus tot im Meer gefunden wird. Kommissar Patrik Hedström vermutet ein Familiendrama. Doch erst seine Frau, die Schriftstellerin Erica Falck, entdeckt das schreckliche Geheimnis der Meerjungfrau.

Kriminetz-Rezensionen

Verwirrende Spannung

Magnus Kjellner, ein scheinbar unbescholtener und beliebter Familienvater, ist seit drei Monaten verschwunden. Es gibt keinerlei Spuren oder Hinweise, die Ermittlungen der Polizei kommen keinen Schritt voran und die regelmäßigen Besuche der Frau des Verschwundenen beginnen Kommissar Patrik Hedström zu zermürben.
Hedströms hochschwangere Frau Erica Falk unterstützt währenddessen den Bibliothekar Christian Tydell bei der Entstehung seines Erstlingsromans "Die Meerjungfrau". Als Christian Tydell bei der Buchpremiere weiße Lilien und einen Drohbrief bekommt, wird Erica neugierig. Sie findet heraus, dass das nicht der erste Drohbrief war, den Tydell erhalten hat - und auch, dass er nicht der einzige ist. Als Magnus Kjellner ermordet aufgefunden wird, lässt sie nicht locker und ermittelt heimlich hinter dem Rücken ihres Ehemanns weiter. Dabei stößt sie auf immer mehr Verbindungen zwischen Magnus, Christian und den beiden Unternehmern Kenneth und Erik, die ihre Wurzeln in der Vergangenheit zu haben scheinen, und auch hinter Tydells Roman scheint mehr zu stecken als nur eine fiktionale Erzählung.

Dies war mein erster Roman von Camilla Läckberg um Patrik Hedström und seine Frau Erica Falk, was sich schon gleich zu Anfang als ziemliches Handicap erwies, denn ich wurde von den vielen Namen, die auf den ersten paar Seiten auftauchten, regelrecht erschlagen und ich hatte bis weit in die Mitte des Romans große Probleme, die Personen auseinanderzuhalten bzw sie den jeweiligen Partnern/Familienangehörigen etc. zuzuordnen. Das hat mein persönliches Lesevergnügen ein wenig getrübt, was ich der Autorin aber nicht anlasten will, denn hätte ich wenigstens einen Vorgängerroman gelesen, hätte ich mich wesentlich leichter zurechtgefunden.

Trotz meiner persönlichen Anlaufschwierigkeiten hat mir der Roman jedoch sehr gut gefallen. Camilla Läckberg schreibt sehr flüssig und mit einer großen Leichtigkeit, ohne in Banalitäten abzudriften. Ihre Figuren sind lebendig, wenn auch z.B. Polizeichef Mellberg für mich arg überzeichnet und dadurch klischeehaft wirkt.
Camilla Läckberg erzählt das Buch aus vielen verschiedenen Perspektiven, was mich als Leser sehr tief in das Geschehen hineingezogen hat, da ich in viele Köpfe hineinsehen und ihre Gefühle und Motivationen direkt miterleben konnte. Einige Figuren - wie z.B. Erica - wuchsen mir dadurch sehr schnell ans Herz, während z.B. Schriftsteller Christian mir fast bei jedem Mal umblättern unsympathischer wurde.

Zwischendurch streut Camilla Läckberg immer wieder Erinnerungen eines Jungen ein, die nach und nach mit der Gegenwart verknüpft werden und sich am Ende zu einem kompletten Bild zusammenfügen.

Auch wenn der Roman einige kleine Hänger im Spannungsbogen hat und ich das Ende nicht unbedingt überzeugend fand, so habe ich den Roman doch sehr gern und vor allem fast in einem Rutsch durchgelesen. Ich werde mich jetzt auch noch durch die anderen Bücher von Camilla Läckberg lesen - diesmal aber der Reihe nach!

Ein spannender 6. Fall für Erica und Patrik

Zu Patrick ins Büro kommt in regelmäßigen Abständen Cia Kjellner, deren Mann Magnus spurlos verschwunden ist. Alle gehen davon aus, daß er nicht mehr lebt, denn es gibt keinen Grund, der das Verschwinden erklären könnte. Er war 40 Jahre, glücklich verheiratet, hatte zwei Kinder und keine finanziellen Sorgen.

Erica ist zur Zeit mit Zwillingen schwanger. Ein Freund von ihr, Christian Thydell, hat gerade die Arbeiten zu seinem ersten Buch „Die Meerjungfrau“ beendet. Da sie ihn unterstützt hat, ist sie bei dem großen Veröffentlichungstermin anwesend. Christian erhält Blumen und eine Karte, die ihn schockiert und eine Drohung enthält. Aus Langeweile beginnt Erica nachzuforschen was sich dahinter verbergen könnte.

Das Spannende bei den beiden Vorfällen ist, daß Magnus und Christian befreundet waren. Ein anderer Freund der Clique ist Erik Lind. Seine Frau trinkt und er hat pikanterweise ein Verhältnis mit ihrer Friseurin.

Der vierte in der Clique ist Kenneth Bengtson. Er ist an Eriks Immobilienbüro beteiligt und auch er hat Drohungen erhalten. Es muß also einen Zusammenhang geben und vermutlich liegt er in der gemeinsamen Vergangenheit.

In einem zweiten, kursiv gedruckten Handlungsstrang erzählt scheinbar ein Junge aus Fjällbacka, von seiner dominanten Mutter. Jemand versuchte die kleine Schwester umzubringen und der Vater hat sie zwar gerettet, aber seither ist die behindert und damit reißen die Ereignisse aber nicht ab.

Und plötzlich beginnen die Todesnachrichten …..

Wie von der Autorin gewohnt, ist auch dieser Band sehr spannend geschrieben. Wenn man ein Buch von ihr beginnt, dann man sich zurücklehnen, alles ringsherum vergessen und erst wieder zur Tagesordnung zurückkehren, wenn das Buch beendet ist.

Sie unterscheidet sich auch dadurch, daß sie nicht die düster-skandinavische Atmosphäre verbreitet, sondern das positive Zusammenleben der beiden Hauptprotagonisten. Sie nimmt sich viel Zeit für die Beschreibung ihres Lebens und auch des Verhältnisses von Erica zu ihrer ebenfalls schwangeren Schwester, die mittlerweile ihr Leben im Griff hat und glücklich ist. Wie vorher schon gesagt, es erhöht das Lesevergnügen, diese Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen, da das Privatleben von Patarick und Erica einen großen Raum einnimmt.

Camilla Läckberg hat diesen Band mit einem Cliffhanger beendet und so können die deutschen Leser nur hoffen, daß bald eine Übersetzung erscheinen wird.