Cover von: Mörderschau in Bad Vöslau
Amazon Preis: 15,00 €
Bücher.de Preis: 15,00 €

Mörderschau in Bad Vöslau

Der dritte Fall für Ehepaar Pokorny. Ein Wiener-Speckgürtel-Krimi
Buch
Taschenbuch, 368 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3740817720

ISBN-13: 

9783740817725

Erscheinungsdatum: 

18.05.2023

Preis: 

15,00 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 404.026
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3740817720

Beschreibung von Bücher.de: 

Ein Krimi aus dem Wiener Speckgürtel – witzig, spritzig und erfrischend anders.

Ein paar entspannte Stunden im altehrwürdigen Thermalbad Vöslau verbringen? Schön wär's! Noch bevor die Pokornys es sich in ihren Hängematten im Föhrenwald gemütlich machen können, werden sie Zeugen eines heftigen Streits um die begehrten Waldkabanen.

Am nächsten Tag ist die schwer kranke Mieterin einer der Kabanen spurlos verschwunden. Ein Fall für die Freizeitpolizisten! Tatkräftig stürzen sich die Pokornys in die Ermittlungen – und stehen bald schon vor dem nächsten Rätsel.

Kriminetz-Rezensionen

Ermittlungen im Thermalbad

Das Ehepaar Pokorny sehnt sich nach einer anstrengenden Wanderung nach ein wenig Erholung im Thermalbad Bad Vöslau. Nicht ahnend, dass sie kurz darauf Zeuge eines heftigen Streits um die begehrten Waldkabanen werden.
Kurz darauf ist die betagte Mieterin Anna Hörgerl verschwunden und wird tot aufgefunden. Aber wer hat die alte, schwerkranke Dame auf dem Gewissen? Ging es um die Waldkabane oder doch etwas anderes?
Die Hobby-Ermittler Pokorny beginnen mit den Ermittlungen.

Das Buch ist Teil einer Reihe, was man als Quereinsteiger schnell merkt. Ich hatte bislang noch keinen Kontakt mit den Pokornys gehabt und traf daher auf eine mir unbekannte Welt. Das Thermalbad in Bad Vöslau ist authentisch, so dass ich mit im Internet eine Karte zu den Örtlichkeiten angeschaut habe. Das machte es mir einfacher, die Wege der Ermittler nachzuverfolgen und die Schauplätze zu verorten.
Die Geschichte beginnt ruhig und steigert sich immer weiter. Eine Tote und viele Verdächtige, die alle ein Motiv haben könnten. Nicht gerade einfach für ein Ehepaar, hier die Täterin oder den Täter zu finden.
Neben den Ermittlungen, erfährt man auch viel von den Örtlichkeiten, was mir sehr gut gefallen hat. Zwar kenne ich das Thermalbad noch nicht, habe jetzt aber immerhin schon einen ersten Eindruck gewonnen und würde es gerne mal besuchen.
Der Schreibstil ist ansprechend, die Dialoge sowohl humorvoll, wie auch tiefgründig.

Fazit:
Ein spannender Krimi mit viel Lokalkolorit, Unterhaltung und österreichischem Flair. Auch für Quereinsteiger dank eines Personenglossars gut lesbar.

VG Wort Zählmarke: