Cover von: Der Mord in der Rose Street
Amazon Preis: 12,99 €
Bücher.de Preis: 12,99 €

Der Mord in der Rose Street

Der zweite Fall für Leo Stanhope. Kriminalroman
Buch
Taschenbuch, 416 Seiten
Übersetzer: 

Verlag: 

ISBN-10: 

3426528258

ISBN-13: 

9783426528259

Auflage: 

1 (02.05.2022)

Preis: 

12,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3426528258

Beschreibung von Bücher.de: 

Atmosphärische Mörder-Suche im viktorianischen London: In »Der Mord in der Rose Street«, dem 2. Band der historischen Krimi-Reihe, ermittelt Leo Stanhope in einem Mord-Fall unter Adligen und Anarchisten.

London, 1881: Ein Jahr ist vergangen, seit Leo Stanhope nicht nur die Frau verloren hat, die er liebte, sondern beinahe auch sein eigenes Leben. Eigentlich möchte er nur ein ruhiges Leben führen – doch dann steht erneut die Polizei vor seiner Tür. Eine Anarchistin ist ermordet worden, und sie trug Leos Adresse bei sich.

Am Tatort trifft Leo überraschend auf einen Mann aus seiner Vergangenheit: Der junge Adlige John Thackery ist unter falschem Namen zum Arbeiterführer geworden, um gegen seinen tyrannischen Vater zu rebellieren. Er weiß, dass Leo früher einen anderen Namen trug. Und er droht, ihn zu verraten, sollte Leo ihm kein Alibi für die Mord-Nacht liefern. Im besten Fall würde man Leo »nur« ins Irrenhaus werfen – aber kann er deshalb einen Mörder schützen?

Mit Leo Stanhope hat der britische Autor Alex Reeve den wohl außergewöhnlichsten Ermittler im viktorianischen London erschaffen. Seinen ersten Fall löst der Detektiv wider Willen im historischen Krimi »Das Haus in der Half Moon Street«.

»Ein zutiefst atmosphärischer historischer Krimi mit mehr Wendungen als die dreckigen Londoner Straßen und einer Hauptfigur, die einem wirklich ans Herz wächst.« Heat

Kriminetz-Rezensionen

Hervorragend gelungene Fortsetzung

»Der Mord in der Rose Street« ist das zweite Buch rund um Leo Stanhope, der als Frau geboren nun ein ruhiges, unauffälliges Leben als Mann führen möchte. Doch das Schicksal hat andere Pläne, als er auf einen alten Bekannten trifft, der seine Herkunft kennt und dem er ein Alibi geben muss. Doch dies ist nur der Anfang eines spannenden und bedrohlichen Abenteuers, das Leo wieder alles abverlangt.

Auch wenn ein Jahr vergangen ist, hat sich in Leos Leben nicht viel verändert und man findet sofort wieder in Charakter, Handlung und Umfeld hinein. Wie der Titel der Originalausgabe verrät, geht es um einen Mord in einem Anarchisten-Club. Die Tote hatte Leos Adresse bei sich, so dass er selbst unter Verdacht gerät, einem alten Bekannten ein Alibi liefern und sich letztendlich um die beiden Kinder der Toten kümmern muss. Schon ist man mittendrin und kann miterleben, wie Leo mit seinen Ermittlungen beginnt, unterstützt von Rosie, die ihm schon im ersten Teil zur Seite stand.

Das Buch hat tolle Charaktere, zeigt einen hervorragenden Blick auf das viktorianische London im Jahr 1881 und handelt von einem fesselnden Mordfall, der seine Kreise zieht.

Gelesen wird das Hörbuch wie beim ersten Teil von Viola Müller, die Leo perfekt verkörpert und mit der man gerne der Handlung lauscht. Tempo, Rollenverteilung und Lesestil haben mir sehr gut gefallen. Ein Hörbuch, das man richtig genießen kann.

Wie schon der erste Teil bin ich auch vom zweiten begeistert und gespannt darauf, wie es weitergehen wird. Leo Stanhope ist als Charakter klasse und meistert das Leben als Transgender so gut, wie es eben geht. Als ob diese Situation nicht schon herausfordernd genug wäre, schlittert er in Herausforderungen hinein, die er einfach mit vollem Einsatz und Herzblut angehen muss. Ein historischer Krimi für Fans des ersten Teils, den man besser zuvor gelesen haben sollte. Für Liebhaber von Krimis aus dem viktorianischen England, die auf besondere Hauptcharaktere stehen.