Amazon Preis: EUR 11,99
Bücher.de Preis: EUR 11.99

Mordsfinale

Der fünfte Fall für die Kripo Greetsiel. Ostfrieslandkrimi
Buch
Taschenbuch, 220 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

395573773X

ISBN-13: 

9783955737733

Auflage: 

1 (15.03.2018)

Preis: 

11,99 EUR
Schauplätze: 

Krimitags: 

Amazon-Bestseller-Rang: 403.753
Amazon Bestellnummer (ASIN): 395573773X
Beschreibung von Rena Larf

Ein mysteriöser Todesfall sorgt im idyllischen Greetsiel für Schlagzeilen. In der Seniorenresidenz „Haus Friesenglück“ wird eine ältere Dame leblos in der Badewanne aufgefunden. Ein Föhn lag im Wasser, und schnell diagnostiziert der Arzt des Hauses Selbstmord. Doch es gibt viele Unstimmigkeiten, Fenna Stern und Tammo Anders von der Kripo Greetsiel ermitteln. Schon bald finden sie heraus: Es war nicht der erste rätselhafte Tod im „Friesenglück“ ...

Immer mehr Indizien deuten auf Mord, doch wer hat ein Motiv? Spielt eine der Seniorenbegleiterinnen Schicksal? Oder steckt gar Seniorenheim-Besitzer Pinkas von Finkenstein dahinter? Das neuere und luxuriösere „Friesenglück“ ist eine unerwünschte Konkurrenz für seine „Residenz Frisia“. Die Kommissare haben keine Zeit zu verlieren, denn niemand weiß, wann der nächste Mord geschieht …

In der „Kripo Greetsiel ermittelt“ - Reihe sind erschienen:
1. Tod am Deich
2. Mordskuss
3. Mordsleben
4. Mordsschwestern
5. NEU „Mordsfinale“

Alle Ostfrieslandkrimis von Ulrike Busch können unabhängig voneinander gelesen werden.

"Mordsfinale" ist als E-Book und als Taschenbuch erschienen!

Kriminetz-Rezensionen

Gefährlicher Lebensabend

In dem Seniorenheim „Haus Friesenglück“ wird eine Frau tot in ihrer Badewanne gefunden. Der Arzt stellt schnell fest, dass es Selbstmord ist. Aber die Zimmernachbarn der Toten Hark und Edith haben zuvor einen Schrei gehört und die Terrassentür scheppern. Sie rufen ihre Freunde an, die die Polizei verständigen.

Tammo Anders und Fenna Stern von der Kripo Greetsiel stellen schnell fest, dass es kein Selbstmord ist und auch nicht der erste mysteriöse Todesfall im „Haus Friesenglück“. Alles deutet auf Mord hin.

Schnell gerät der Arzt in Verdacht, der sich in Widersprüche verstrickt. Aber auch eine Mitbewohnerin hat ein Motiv. Oder steckt die Konkurrenz des Heims dahinter?

„Mordsfinale“ von Ulrike Busch ist der 5. Band um das verliebte Ermittlerduo der Kripo Greestsiel Tammo Anders und Fenna Stern. Die Vorgängerbänder braucht man für das Verständnis dieser Geschichte nicht zu lesen. Alle Bände können unabhängig voneinander gelesen werden.

Tammo Anders und Fenna Stern sind beruflich ein Team und privat ein Paar. Dennoch spielt ihr Privatleben nur eine geringe, dafür aber aufheiternde Rolle, so dass die Geschehnisse um den Mordfall im Vordergrund stehen.

Die Vorstellung, dass die alten Menschen im Heim ihrem Mörder ausgeliefert sind, ist erschreckend. Die Spannung steigert sich zum Schluss noch mal und der Leser rätselt lange, wer hinter den Todesfällen steckt und welches Motiv diese Person hat. Dennoch werden die Ermittlungen nicht unnötig in die Länge gezogen oder in viele falsche Richtungen gelenkt, so dass Lesen flott vorangeht.

„Mordsfinale“ ist absolut lesenswert.

Der Tod kommt schneller als man denkt

Auch der 5. Fall der Kripo Greetsiel hat mir gut gefallen. Tammo Anders und Fenna Stern, das ortsansässige Ermittlerpaar, ist mir richtig ans Herz gewachsen. Mit den beiden hat die Autorin zwei wunderbare Charaktere erschaffen und die 4-köpfige Rentnergang ist auch immer einen Schmunzler wert.

Der Fall führt diesmal in die schöne Seniorenresidenz »Friesenglück« am Rande von Greetsiel. Doch schön ist es nicht mehr, seit die mysteriösen Todesfälle alle Bewohner in Angst und Schrecken versetzen, denn keiner weiß, wer könnte der nächste sein. Klar, das am liebsten »alles unter den Teppich gekehrt« werden soll, denn wer möchte schon negative Schlagzeilen über sein Unternehmen haben.

Auch hier war bis zum Ende wieder nicht klar, wer die armen, alten Damen auf dem Gewissen hatte. Ein Krimi, der ohne viel Schnickschnack daherkommt, wo der Fall und die Ermittlungen im Mittelpunkt stehen. Wer gerne Krimis liest, die ohne viel Gewalt und Blut auskommen, der muss sich mit der Kripo Greetsiel-Serie unbedingt anfreunden.