Cover von: Nachtfrost
Amazon Preis: EUR 9,99
Bücher.de Preis: EUR 9.99

Nachtfrost

Der dritte Fall für Kommissar Paul Selig. Kriminalroman
Buch
Taschenbuch, 416 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3426520672

ISBN-13: 

9783426520673

Erscheinungsdatum: 

01.08.2018

Preis: 

9,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 664.512
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3426520672

Beschreibung von Bücher.de: 

Eine Vergangenheit, die dich nicht loslässt: Kommissar Seligs dritter Fall - ein packender Berlin-Krimi.

Markus Stromiedel, der »Vater« des Kieler Tatort-Kommissars Klaus Borowski, legt mit »Nachtfrost« den dritten hoch spannenden Polit-Krimi um Kommissar Selig vor, der auch als Psychodrama überzeugt.

Der alte Mann, der zu Hauptkommissar Paul Selig ins Büro kommt, hat ein ungewöhnliches Anliegen: Er habe einen Mord zu melden, das Mordopfer sei er selbst. Und den Täter kenne er bereits: Erhard Lasnik, einen angesehenen Berliner Bürger. Er vertraue darauf, dass Selig ihn als Mörder zur Strecke bringen werde.

Selig glaubt an einen Scherz, doch einen Tag später liegt der Alte tot in einer Wohnung im Norden Berlins. Die Spuren, die Selig und seine Kollegen am Tatort finden, führen tatsächlich zu Lasnik, die Beweise sind eindeutig. Lasnik wird verhaftet, der Fall scheint abgeschlossen.

Doch Selig ist diese Lösung einfach zu glatt. Er zweifelt an den Ergebnissen und ermittelt weiter. Seine Hartnäckigkeit fördert mehr als überraschende Zusammenhänge aus der jüngsten deutschen Vergangenheit zutage ...

»Selig hat ein bisschen was von Monk, ein bisschen was von Tabor Süden - ein Gewinn, dieser neue Polizist, der so sympathisch und smart ist.« Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Kriminetz-Rezensionen

Spannender Polit-Krimi

Jacob Winterberg, ein alter Mann, kommt zu Hauptkommissar Paul Selig, um den Mord an sich selbst zu melden und nennt ihm auch gleich Erhard Lasnik als Täter. Lasnik ist ein angesehener Bürger Berlins und erfolgreicher Software-Unternehmer. Selig nimmt Winterberg eigentlich nicht ernst, aber am nächsten Tag ist Winterberg tatsächlich tot.

Und wieder tauchen wir in dem vorliegenden Buch mit dem Autor in die politische Szene Deutschlands bzw. Berlins ein. Es geht u. a. um die DDR-Vergangenheit mit Bespitzelungen, alte Stasi-Mitarbeiter, DDR-Gefängnisse, Spione, Geheimdienst und aktuell – um geplante Cyberangriffe.

Am Ende wird der Fall Winterberg selbst natürlich aufgeklärt, aber mit dieser Wendung/Konstellation hatte ich nicht gerechnet.

Auch mit diesem 3. Band hat der Autor einen fesselnden und auch unterhaltsamen Polit-Krimi geschrieben. Bei etlichen politischen Szenen trifft er den Nerv der Zeit punktgenau. Seine Figuren beschreibt er sehr realistisch und vor allem auch menschlich. Paul Selig war mir in den vorherigen Büchern schon sympathisch und daran hat sich nichts geändert. Die Zusammenarbeit mit Maria klappt hervorragend, aber darüber hinaus ist er schon eher verklemmt, da muss Maria des Öfteren die Initiative ergreifen. Hier kann man gespannt sein, was daraus noch wird. Die Beziehung zu seinem Sohn Tobias wird immer enger und hat sich sehr positiv entwickelt – jeder steht im Notfall für den anderen ein. Darüber hinaus erfährt man auch einiges über Seligs Kindheit und seinen Vater, das für Selig selbst im Nachhinein einiges erklärt. Das Thema Vorruhestand, das der Polizeipräsident für Paul Selig angedacht hatte, sollte mit der erfolgreichen Lösung des Falles vom Tisch sein. Das Ende des Buches lässt auf einen weiteren Band hoffen.

Von mir eine eindeutige Leseempfehlung!