Cover von: NEBEL
Amazon Preis: 15,00 €
Bücher.de Preis: EUR 15.00

NEBEL

Dre dritte Band mit Kommissarin Hulda Hermannsdóttir. Thriller
Buch
Broschiert, 400 Seiten
Übersetzer: 

Verlag: 

ISBN-10: 

3442758629

ISBN-13: 

9783442758623

Auflage: 

1 (21.09.2020)

Preis: 

15,00 EUR
Schauplätze: 
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3442758629

Beschreibung von Bücher.de: 

Ein einsames Haus, ein unaufhaltsamer Schneesturm, ein verhängnisvoller Besuch.

Kurz vor Weihnachten, inmitten eines Schneesturms, klopft es plötzlich an der Tür eines abgelegenen Bauernhauses. Das dort lebende Paar sieht sich konfrontiert mit einem Fremden, der schon bald in Erklärungsnot gerät. Ist der unerwartete Gast nicht nur ein Lügner, sondern auch ein Mörder?

Kriminetz-Rezensionen

Das Ende ist der Anfang

Nach einem harten Schicksalsschlag kehrt die sympathische Kommissarin Hulda Hermannsdóttir in ihren Dienst bei der isländischen Polizei zurück. Sie wird auch gleich von ihrem Chef mit einem neuen Fall betraut. Weit im Osten Islands wurden auf einem abgelegenen Bauernhof mehrere Leichen gefunden und diese scheinen schon etwas länger dort zu liegen. Während der Weihnachtsfeiertage hat ein Schneesturm dort gewütet. Was ist da passiert? Hulda macht sich auf den Weg, um das Geheimnis zu lüften.

»Nebel« ist der dritte und letzte Teil der außergewöhnlichen Trilogie um Kommissarin Hulda Hermannsdóttir. Die Idee einer rückwärtserzählenden Trilogie find ich zwar ganz interessant aber auch sehr gewagt. Da ich auch bereits den ersten und zweiten Band gelesen habe, kannte ich bereits alle Details um Hulda, sodass mich an diesem Buch eigentlich nur noch der Kriminalfall interessiert hat und nicht mehr die persönliche Geschichte Hulda.

Neulesern dieser Trilogie würde ich sogar empfehlen mit diesem Band zu starten, denn das hebt die Spannung enorm.

Das Buch ist in drei Teile aufgeteilt – Prolog, Teil 1 und Teil 2. Während der Prolog mit vielen Cliffhangern an den Kapitelenden fesselnd und spannend war und es zum Schluss noch einen richtigen Spannungshöhepunkt gab, war Teil 2 zwar interessant, aber vorhersehbar und dadurch etwas langatmig.

In den Teilen gab es zwei unterschiedliche Handlungsstränge, die sehr gut miteinander verwoben worden sind. Durch den Schreibstil und die gewählten Worte war die Atmosphäre düster und unheimlich. Manches Mal hat es mich sogar gefröstelt. Die isländische Natur und Gegebenheiten konnte ich mir durch die detaillierten Beschreibungen auch sehr bildlich vorstellen.

Die Charaktere sind geheimnisvoll und es trägt jeder sein persönliches Päckchen mit sich.

Mein Fazit:
Ein schöner Thriller mit einer düsteren Atmosphäre. Würde ich die Trilogie nochmals lesen, würde ich mit diesem Buch starten, da es dann spannender ist, so habe ich nur den Kriminalfall verfolgt. 4 von 5 Sternen.