Cover von: Neben wem du erwachst
Amazon Preis: 16,90 €
Bücher.de Preis: 16,90 €

Neben wem du erwachst

Du wachst auf. Neben dir ein Unbekannter. Hast du ihn ermordet? Der dritte Fall für DCI Jonah Sheens
Buch
Broschiert, 416 Seiten
Übersetzer: 

Verlag: 

ISBN-10: 

3455012299

ISBN-13: 

9783455012293

Erscheinungsdatum: 

03.08.2021

Preis: 

16,90 EUR
Schauplätze: 
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3455012299

Beschreibung von Bücher.de: 

Das bleierne Gefühl des Hangovers ist nicht neu für Louise, im Gegenteil: Sie kennt es. Aber an diesem Morgen ist es böser, der Kopf wummert, der Mund ist trocken, die Erinnerung verwischt. Louise fürchtet, etwas Schlimmes getan zu haben. Sie dreht sich um zu ihrem Mann. Aber neben ihr liegt nicht Niall, sondern ein Fremder. Und er ist tot. Hat sie ihn ermordet?

Ein brillant gestrickter Fall voll unerwarteter Wendungen: der neue Pageturner von Spiegel-Bestsellerautorin Gytha Lodge!

Kriminetz-Rezensionen

Spannender, komplexer Fall

Die Polizei erhält die Meldung, dass ein Toter im Vorgarten der Familie Reakes liegt. Die 28-jährige Harfenistin Louise Reakes ist nach einer durchzechten Nacht noch etwas benebelt, denn sie war mit ihrer Freundin April Dumont in einer Bar und es gab wieder einmal eindeutig zu viel Alkohol, deshalb kann sie keine genaueren Erklärungen abgeben. Sie persönlich weiß nur, dass sie neben dem Toten Alex Plaskitt aufgewacht ist.

In einem Strang erfährt der Leser, dass ein Team der Polizei die Ermittlungen aufnimmt und das Umfeld von Alex unter die Lupe nimmt. In einem zweiten Strang berichtet Louise ihrem Ehemann Niall wie sie nach ihrer Erinnerung die Dinge sieht.

Zuerst stehen eindeutig Louise, Niall und April im Mittelpunkt der Geschichte. Die Ehe der beiden ist zweifellos nicht so glücklich. Louise hat zufällig die Kontoauszüge ihres Mannes gesehen und für sie ergaben sich dabei sehr viele ungeklärte Fragen. Außerdem hält Niall noch eine sehr enge, für Louise zu enge, Verbindung zu seiner Ex-Ehefrau Dina. April wiederum animiert Louise vor allem zum übermäßigen Alkoholkonsum, wobei Louise in diesem Zustand selbstbewusster und lockerer wird.

Der Leser fragt sich natürlich, wie kam es dazu, dass Alex im Bett neben Louise lag. Und zweitens, wie kann es sein, dass sie neben dem Toten erwacht ist und plötzlich liegt er im Vorgarten. Auch bei den Erzählungen von Louise an Niall habe ich mich ständig gefragt, ob es die Wahrheit ist oder ob Luise das im Alkoholnebel so sieht. Ebenso bei den Figuren von Niall und April gibt es etliche Fragen und Geheimnisse, die erst am Ende geklärt werden. Es gibt bei dem ganzen Fall viele Wendungen, falsche Vermutungen und am Ende wird der Leser mit der Auflösung überrascht.

Die Figuren von Louise, Niall und April wurden sehr gut charakterisiert, man hatte ein klares Bild vor Augen. Die Polizeiarbeit fand ich realistisch beschrieben, gut nachvollziehbar und sie konnten trotz der vielen Verdächtigen den Fall erfolgreich abschließen. Das Privatleben der Beamten mit ihren Problemen wurde immer wieder eingestreut und hat den reinen Ermittlungsfall aufgelockert. Wobei vor allem die Bedrohung von Juliette Hanson durch ihren Exfreund Damian für den Leser förmlich spürbar war.

Es war ein Thriller, der spannend und flüssig zu lesen war. Ich hatte unterhaltsame Lesestunden und empfehle ihn gerne weiter!

Spannend, mit Durststrecken

Wieder mal ist Louise Reakes mit ihrer Freundin April auf einer Sauftour gewesen. Als sie morgens mit einem fürchterlichen Kater erwacht, stellt sie fest, dass neben ihr ein fremder Mann liegt – tot und blutüberströmt. Sie hat keine Ahnung, wie sie am Vorabend nach Haus gekommen ist, geschweige denn, wer dieser Mann ist. Ihr Ehemann Niall befindet sich auf einer Geschäftsreise und sollte heute zurückkehren. Panikartig schleppt sie den Toten samt dem blutigen Messer vor ihre Haustür. Danach putzt sie sämtliche Spuren gründlich weg. Ein Nachbar entdeckt wenig später den Toten und ruft die Polizei. DCI Jonas Sheen und sein Team nehmen die Ermittlungen auf.

In zwei Handlungssträngen wird die Geschichte erzählt, einerseits aus der Sicht Louises, die ihrem Mann in einem Brief ihre Ansicht über ihr Leben schildert, warum sie immer unglücklicher und einsamer wird. Ihre Begründung für ihre Alkoholexzesse etc.

Der zweite Handlungsstrang zeichnet die akribische Polizeiarbeit auf, wie diese alles daransetzt, warum dieser unbekannte Mann sterben musste und was wirklich dahintersteckt.

Die Geschichte fängt spannend an, doch es dauert seine Zeit, bis ich das Gefühl hatte, jetzt wird’s endlich spannend. Verdächtige gibt es genügend, doch die komplizierten Ermittlungen lassen die Polizei immer wieder in eine Sackgasse laufen. Je länger es dauert, desto eher kommen bei Louise die Erinnerungen zurück. Interessant war ihre Schilderung über die nüchterne Louise und die betrunkene Louise.

Die einzelnen Protagonisten, wie sie daherkommen, gut ausgearbeitet mit ihren Macken und Stärken. Am meisten hat mich Louise genervt – mit ihren Ansichten und ihrem Verhalten. Die Auflösung des Falls hat mich eher überrascht, vielleicht etwas zu konstruiert. Der Schreibstil ist zügig und klar, hingegen das Cover gefällt mir nicht.

Fazit: Ein Krimi mit vielen undurchsichtigen Handlungen und Erklärungen, trotzdem meistens spannend zu lesen.

Ein Kriminalroman, der ab der Mitte richtig Fahrt aufnimmt!

»Neben wem du erwachst« ist ein Kriminalroman von Gytha Lodge, der am 3. August 2021 im Hoffmann und Campe Verlag erschienen ist. Dies ist der dritte Band der »Detective Chief Inspector Sheens-Reihe«, wo er mit seinem kleinen, aber feinen Team ermittelt.

Mir hat der Inhalt des Kriminalromans wieder gut gefallen. Da ich den zweiten Band »Wer auf dich wartet« vor ein paar Monaten gelesen habe und er mir sehr gut gefallen hat, wurde ich hier ebenfalls nicht enttäuscht. Allerdings geht es hier bis zur Hälfte eher langsam voran, aber ab da gab es dann keinen Halt mehr und der Fall nahm rasant an Fahrt auf und es wurde immer spannender. Die Autorin schafft es, ein gekonntes Verwirrspiel mit verschiedenen Verdächtigen zu veranstalten. Auf den wahren Täter bin ich jedoch nicht gekommen und die Story hat mir dann auch ein richtig gut durchdachtes und spannendes Ende präsentiert, was mir sehr gut gefallen hat. Unerwartete und überraschende Wendungen kommen definitiv nicht zu kurz. Alle offenen Fragen wurden beantwortet und der Mordfall um das Opfer Alex wurde zufriedenstellend gelöst. Am Ende gibt es einen kleinen Cliffhanger, sodass ich auf einen weiteren Band hoffe. Denn obwohl Detective Chief Inspector Sheens und sein Team diesen brutalen und komplizierten Fall erfolgreich gelöst haben, wartet auch schon das nächste Problem auf ihn. Sein Privatleben holt ihn zwischen zwei Frauen schockartig ein.

Dass Louise unter Verdacht steht, Alex ermordet zu haben, scheint zuerst nachvollziehbar. Denn durch ihr undurchdachtes Handeln hat sie sich auf jeden Fall sehr verdächtig gemacht. Außerdem scheint sie weitere Geheimnisse vor den Ermittlern zu bewahren. Aber wieso sie sich an nichts erinnern kann und warum die Leiche direkt neben ihr im Bett lag, dies kann sie sich nicht erklären, obwohl sie öfter einen über den Durst trinkt. Als ihr Mann Naill sich dann auch noch sehr merkwürdig verhält und einige Geheimnisse hütet, ahnt Louise nichts Gutes. Auch ihre beste Freundin April scheint nicht immer ganz ehrlich zu ihr zu sein, weshalb Louise irgendwann nicht mehr weiß, wem und was sie überhaupt noch glauben soll. Sie hat vor dem mysteriösen Mord schon einiges über ihren Ehemann herausgefunden, die komplette Wahrheit über ihn wird jedoch erst Stück für Stück entlarvt. Die Polizisten betreten ein Labyrinth aus toxischen Beziehungen, falschen Freundschaften und selbstzerstörerischen Gewohnheiten. Denn nicht nur Louise ist die Einzige, die was zu verbergen hat. Die größte Herausforderung ist herauszufinden, was sie mit dem Opfer verbindet.

Die Geschichte enthält zwei Handlungsstränge. Der erste erzählt aus der Perspektive von Louise, in dem sie ihre Gedanken freien Lauf lässt und diese in Form eines Briefes an ihren Mann festhält. Im anderen Strang geht es um die Aufklärung des Mordfalls. Er enthält detaillierte Ermittlungsarbeiten und es gibt Einblicke aus dem Privatleben der Ermittler. Deren Charaktere haben mir auch in diesem Band wieder gut gefallen. Jonah Sheens, Juliette Hanson, Domnall O'Malley und Ben Lightman geben wieder ein tolles Ermittlerteam ab. Besonders Juliette, die mit ihren intuitiven Menschenkenntnissen und viel Gespür eine große Hilfe ist. Doch dass sie sich nicht zu hundert Prozent auf den Fall konzentrieren kann, ist ihrem stalkenden Exfreund geschuldet. Er versucht mit allen Mitteln, ihr Leben und ihre Beziehung zu zerstören. Ihre taffe Art und ihr Handeln haben mir bis zum Schluss super gefallen.

Louise packt – besonders am Anfang – Kapitel für Kapitel aus und offenbart ein Geheimnis nach dem anderen. Sie war mir jetzt nicht sympathisch, jedoch auch nicht unsympathisch. Sie hat auf jeden Fall ein großes Alkoholproblem und meiner Meinung nach eine ausgeprägte Persönlichkeitsstörung, die durch den übermäßigen Alkoholkonsum noch intensiver auftritt. Nach und nach konnte ich sie durch ihre Gedanken besser verstehen, denn dass sie Probleme mit ihrem richtigen Ich hat, war schnell zu erkennen. Sie führt zwei Leben: Am Tag verzweifelt sie an der Ehe mit Niall, nachts dagegen verwandelt sie sich in einen Vamp. Doch dafür braucht sie Alkohol und ihre beste Freundin April.

Der Plot ist geschickt, gut strukturiert und raffiniert umgesetzt. Die Autorin hat mich immer wieder aufs Neue auf falsche Fährten geführt. Dieses abwechslungsreiche Rätselraten um den Mörder von Alex hat mir spannende Lesemomente beschert, der Schreibstil ist flüssig, detailliert, schnörkellos und spannend. Die Protagonisten sind insgesamt alle gut ausgearbeitet, die Ermittlungsarbeiten sind detailliert, logisch und sehr authentisch. Es macht Spaß, Jonah Sheens und sein Team bei ihren Ermittlungen zu begleiten. Viele Lügen, Heimlichkeiten und Beziehungsprobleme ergeben einen spannenden Krimi, der von mir gute vier Sterne bekommt. Hätte der Anfang sich nicht etwas gezogen, wäre er perfekt gewesen.