Cover von: One of the Girls
Amazon Preis: 15,95 €
Bücher.de Preis: 15,95 €

One of the Girls

Eine von und lügt. Eine von uns betrügt. Doch würde eine von uns töten? Roman
Buch
Broschiert, 432 Seiten
Übersetzer: 

Verlag: 

ISBN-10: 

3423263598

ISBN-13: 

9783423263597

Auflage: 

1 (20.04.2023)

Preis: 

15,95 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 15.063
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3423263598

Beschreibung von Bücher.de: 

Sechs Frauen. Sechs Geheimnisse. Eine Leiche.

Es sollte der perfekte Kurzurlaub werden: Lexi reist mit fünf Freundinnen auf eine griechische Insel, um ihren Junggesellinnenabschied zu feiern. Von der abgelegenen Villa mit Meerblick bis hin zu den malerischen Tavernen und weiß getünchten Straßen scheint der Urlaub zu schön, um wahr zu sein.

Und tatsächlich bekommt die Idylle bald Risse, denn abgesehen von ihrer Freundschaft mit Lexi haben die Frauen nur eines gemeinsam: Sie alle haben etwas zu verbergen. Nach und nach kommen versteckte Absichten ans Licht, Geheimnisse werden enthüllt und die Masken fallen – bis eine Leiche auf den Klippen unterhalb der Villa liegt …

Kriminetz-Rezensionen

Super ! Leseempfehlung !

Das Cover transportiert den Leser durch die typischen griechischen Urlaubsfarben direkt an den Ort des Geschehen. Kleine, rote Blutstropfen weisen diskret auf die kommende Tragödie hin. Genau das macht dieses Buch aus. Extreme Spannung ohne Blutvergießen. Sechs Freundinnen (oder auch nicht), eine Junggeselleninnenparty, 6 Lügen und ein Mord.
Lexi und ihre Freundinnen fliegen nach Griechenland , um ein Hen Party zu feiern. Jede von ihnen verbirgt etwas, jede lügt. Die sechs Frauen sind gut ausgefeilte, authentische Charaktere, die sehr glaubhaft wirken. Von Anfang an schwelen unterschwellige Konflikte, die auf den unvermeidlichen Ausbruch zusteuern. Jede Figur hat ihre eigene Story und ihre eigene Perspektive, aus der erzählt wird. Dazu kurze Kapitel und der Spannungsaufbau ist perfekt.
Schon der Prolog zeigt uns das Ende und die weiteren kursiv geschriebenen Einfügungen beleuchten die Ereignisse mit dem Wissen vom Schluss.
Wer stirbt und warum, bleibt bis zum Schluss offen. Mit guten Plot-Twists nimmt die Handlung immer wieder einen anderen Verlauf. Ich habe schon lange kein Buch mehr gelesen, dass von Anfang an so einen Sog entwickelt. Chapeau !

JGA

Diese Rezi behandelt das Hörbuch

Zum Inhalt:
Lexi will heiraten und ihre beste Freundin Bella organisiert den Junggesellinnenabschied auf einer griechischen Insel. Dort müssen Braut und fünf Freundinnen erkennen, dass einige Lebenslügen und Geheimnisse nicht nur die Beziehungen untereinander in Gefahr bringen... bis schließlich eine Leiche geborgen werden muss.

Mein Eindruck:
Die Idee, zwei Sprecherinnen einzusetzen ist sehr gelungen. Die eine bringt die Geschichte aus der Sicht einer der Frauen in der dritten Person voran; die andere reflektiert in der ersten Person quasi als gemeinschaftliches Über-Ich aus der Zukunft die Geschehnisse auf der Insel. Letztere lässt die Leser rätseln, wer denn nun gestorben ist, erstere bringt einem Gedanken und Gefühle der Beteiligten nah. Clarke gibt sich viel Mühe, die Nebel nur langsam zu lüften und schießt an einigen Stellen dann doch über das Ziel hinaus. Alles für eine gute Story und den unerwarteten Twist. Der Schluss kommt dann letztendlich nicht ganz so überraschend wie gewünscht und es ist etwas zu viel Zuckerguss dabei. Doch gut unterhalten fühlt man sich von dem Roman auf jeden Fall und die Urlaubsstimmung grüßt ganz eifrig.

Mein Fazit:
Im wahrsten Sinne des Wortes eine sehr gute Urlaubslektüre

Geheimnisse

Sechs Freundinnen reisen für ein paar Tage auf eine griechische Insel um Lexis Junggesellinnen-Abschied zu feiern. Alles scheint perfekt zu sein, doch dann tun sich Brüche auf, denn alle haben sie ihre Geheimnisse, die ans Tageslicht drängen. Und dann liegt eine Leiche am Strand unterhalb ihrer Villa...
Dies war mein erstes Buch der Autorin Lucy Clarke. Ihr Schreibstil liest sich angenehm flüssig und die Atmosphäre der Insel ist gut dargestellt. Das Geschehen wird aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt und bringt auch die Gedanken und Absichten gut zum Ausdruck.
Die Geschichte beginnt eher ruhig, denn erst einmal lernt man die sechs Freundinnen kennen. Dennoch ist man aufgrund des Klappentextes gespannt, wie sich die Sache entwickelt. Man spürt recht früh, dass die sehr unterschiedlichen Frauen etwas zu verbergen haben. Nicht jede von ihnen war mir wirklich sympathisch.
Die Atmosphäre, die anfangs recht unbeschwert war, wird zunehmend bedrohlicher – jnd dann gibt es besagte Leiche.
Gut, dass das Buch als Roman deklariert wurde, denn als Thriller kann ich die Geschichte trotz der aufgebauten Spannung nicht bezeichnen.
Das Ende bringt aber durchaus noch Überraschungen.

Gefährlicher Jungesellinnenabschied

Es sollte die perfekte Hen-Party werden. Lexi, die zukünftige Braut, reist mit ihren fünf Freundinnen für einen Kurzurlaub auf eine griechische Insel. Es scheint ein schöner Urlaub zu werden in der abgelegenen Villa mit Meerblick und den malerischen Tavernen im Städtchen. Doch der Schein bekommt schnell Risse. Alle Freundinnen haben etwas gemeinsam, sie versuchen jeweils ein Geheimnis vor den anderen zu verbergen. Nach und nach kommt immer mehr ans Licht - böse Absichten, Geheimnisse - bis dann eine Leiche auf den Klippen liegt.

Beim Lesen habe ich richtig schönes Urlaubsfeeling durch die Location bekommen. Die Autorin hat es geschafft die Umgebung detailliert zu beschreiben und dabei die Düfte der Kräuter usw. rüber zubringen.

Der Schreibstil ist sehr flüssig zu lesen. Die Handlung wurde im Wechsel aus den unterschiedlichen Perspektiven der einzelnen Freundinnen erzählt. So hat sich die Spannung immer weiter aufgebaut und es kam immer mehr Verborgenes ans Tageslicht. Man kann dabei auch sehr gut miträtseln wer wohl am Ende die Unglückliche sein wird. Allerdings fand ich, dass es sich teilweise etwas in die Länge gezogen hat.

Durch die wechselnden Perspektiven zwischen den einzelnen Freundinnen hat man auch einen sehr guten Einblick in die Gefühlswelt der sechs Protagonistinnen bekommen. Manches war nur sehr klischeebehaftet.

Mein Fazit:
Ein guter Spannungsroman für zwischendurch, wo man ein wenig Urlaubsfeeling bekommt.