Cover von: Operation Babel
Amazon Preis: 24,99 €
Bücher.de Preis: 24,99 €

Operation Babel

Thriller
Buch
Gebundene Ausgabe, 756 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3966980681

ISBN-13: 

9783966980685

Auflage: 

1 (01.11.2019)

Preis: 

24,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3966980681

Beschreibung von Bücher.de: 

Henning Lauritz, einst gefeierter Star der Literaturszene, steht am Abgrund seiner Karriere.

Völlig unerwartet wird sein Lebenswerk für den wichtigsten Preis der Branche nominiert. Die Gala in Wien sollte sein großes Comeback einleiten.

Doch auf der Bühne bricht plötzlich eine bedrohliche Kriegsvision über Henning herein. Dabei herrscht zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit Frieden. Es ist der Beginn einer Odyssee in die Abgründe skrupelloser Machtgier, Überwachungswahn und Manipulation. Obskure Hinweise lassen das Rätsel immer komplexer werden, Teile von Hennings Visionen werden erschreckende Realität. Seine eigene Geschichte gerät einmal mehr aus den Fugen.

Zusammen mit der umstrittenen Journalistin Cosima de Burnes macht sich Lauritz auf, die Hintergründe zu erforschen. Im Fadenkreuz der CIA und einer supranationalen Organisation, beginnt eine Hetzjagd rund um die halbe Welt. Alle Spuren führen nach Bagdad. Die unter US-Verwaltung wiederaufgeblühte Metropole fungiert als Ikone für die Richtigkeit des Engagements der Streitkräfte. Alles nur Fake News? Getrieben von der Angst um seinen Verstand, gibt es für Henning nur eine Richtung: Der Wahrheit auf die Spur zu kommen. Koste es, was es wolle!

Kriminetz-Rezensionen

Politthriller vom Feinsten

Mich begeistern Bücher, in denen es dem Autor gelingt, mich mit Worten, Stimmungen und Handlungen in seine Geschichte hineinzuziehen. Das gelingt Roger Wortmann sehr gut!

Dieses Buch ist keinem bestimmten Genre zuzuordnen und deshalb so unglaublich spannend. Es ist ein Politthriller im weitesten Sinne, thematisiert auf vielen Metaebenen die Machtgier der postfaktischen Politik, den digitalen Überwachungsstaat, gesellschaftliche Diskriminierung in diversen Bereichen, mediale Manipulation und Fake-News mittels ungewöhnlicher Charaktere an spannenden Orten.

Operation Babel regt zum Nachdenken an, ist ein Buch, welches das Urvertrauen erschüttern kann.

Kann es ein Netzwerk von globalen Lügen und Machtgier in einem solchen Ausmaß wirklich geben? Wortmann flechtet so viele reale Personen, Fakten, technische Daten und Orte in die Geschichte ein, man stellt sich beim Lesen immer wieder die Frage: Was ist real, was Fiktion?

Sowohl die Dramaturgie als auch die Heldenreisen der handelnden Charaktere befinden sich in einem permanenten Spin. Es gibt keinen perfekten Superhelden, der alleine die Welt rettet. Wortmann lässt seine tief gezeichneten, von ihren Leben geprägten Personen allesamt ihre Stärken und Schwächen ausleben, was sie wunderbar frisch, spannend und unberechenbar macht.

Vier ineinander verwobene Handlungsstränge treffen sich zu einem furiosen Ende, an dem sich die Leser trotz der abgeschlossenen Handlung von Operation Babel mit Herzklopfen fragen: Und wie geht es bitte weiter?

Das Buch ist der Debütroman eines österreichischen Autors.

Ein spannender Politthriller

Inhalt:

Der ehemalige Erfolgsautor Henning Lauritz ist tief gesunken. Umso erstaunlicher ist es, dass er die wichtigste Auszeichnung der Branche für sein Lebenswerk bekommt. Was Henning nicht ahnt: Es ist der Auftakt zu einem gefährlichem Abenteuer, welches er sich in seinen kühnsten Träumen nicht vorstellen kann. Oder doch? Denn seit einiger Zeit plagen ihn Visionen mit verstörenden Bildern, die auf ihn völlig real wirken. Doch was steckt dahinter? Das erfährt er schneller als ihm lieb ist....

Leseeindruck:

"Operation Babel" ist ein Politthriller und was für einer. Auf 750 Seiten erwartet den Leser eine überraschende Erkenntnis nach der anderen. Mehr als einmal hat mich das sprachlos zurück gelassen. Vor allem werde ich die Welt in Zukunft mit anderen Augen sehen. Was, wenn es so etwas wirklich gibt? Wenn politische Mächte manipulieren und die Bevölkerung nicht einmal ahnt, welch perfides Spiel da abgeht? Sich in Sicherheit wähnt, aber die Macht skrupellos missbraucht wird? Egal wie viele Opfer es gibt. Gerade in der aktuellen Situation viel Stoff, um das Gedankenkarussell anzukurbeln. Zum Glück alles Fiktion. Hoffentlich. Jedenfalls habe ich gebannt an den Seiten gehangen und immer wieder den ein oder anderen überraschenden Moment erlebt.

Bei all der Euphorie gibt es aber auch ein paar Punkte, die mir persönlich nicht so gefallen haben. Zum Einen waren das die Produktplatzierungen, die durch Kursivdruck auch noch hervorgehoben wurden. Laut Vorwort dient das zur besseren Charakterisierung und ist eines von vielen Stilmitteln. Mich hat das im Lesefluss erheblich gestört. Es kam mir vor als würde ich gegen eine Wand laufen. Ausschlaggebend für den Charakter einer Figur ist für mich wie sie handelt, nicht welches Markenprodukt sie nutzt. Zum Anderen war das Henning, der von Null auf Jetzt plötzlich clean war. Ja. Er hat immer mal wieder an Drogen gedacht. Aber Entzugserscheinungen? Fehlanzeige.

Fazit:

"Operation Babel" ist ein spannender und brisanter Politthriller mit viel Stoff zum Nachdenken. Anfangs vielleicht ein bisschen wirr, aber alles hat seine Berechtigung und fügt sich nach und nach zusammen bis man das Buch kaum noch aus der Hand legen kann. Gerne gebe ich hierfür eine Leseempfehlung.