Cover von: Das Orkus Tribunal
Amazon Preis: 9,99 €
Bücher.de Preis: EUR 9.99

Das Orkus Tribunal

Lukas Sontheims zweiter Fall. Thriller
Buch
Taschenbuch, 256 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3753121312

ISBN-13: 

9783753121314

Auflage: 

1 (18.11.2020)

Preis: 

9,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3753121312

Beschreibung von Bücher.de: 

Ein virtueller Friedhof. Ein Countdown, der einen Tod ankündigt … und Du könntest der Nächste sein!

Orkus nennt sich der kaltblütige Mörder, der den Tod seiner Opfer im Darknet ankündigt. Ein bekannter Düsseldorfer Baumogul und eine Kölner IT-Ingenieurin wurden bereits vor laufender Kamera hingerichtet.

Doch die Zuschauer vor den Bildschirmen glauben nicht an die Echtheit der Bilder, niemand informiert die Polizei.

Die Ermittler der Kölner und Düsseldorfer Mordkommissionen tappen völlig im Dunkeln, da sie weder Kenntnis von Orkus haben, noch einen Zusammenhang zwischen den scheinbar sinnlosen Taten erkennen.

Als Andreas Lichtenstein, ein ehemaliger Hacker, von der Seite erfährt, läuft der Countdown wieder erbarmungslos gegen ein neues Opfer. Lukas Sontheim ermittelt auf eigene Faust und nimmt den Kampf gegen die Uhr auf … denn Orkus hat bereits weitere Taten angekündigt!

Kriminetz-Rezensionen

Kopfkino läuft auf Hochtouren

Ein düsteres dunkles Cover mit einem vor Schreck weit aufgerissenen Auge. Der Ex-Kommissar Sontheim wird von seinem Kumpel Ali, einem IT-Experten um Hilfe gebeten. Im Darknet werden Ermordungen der übelsten Art live übertragen. Die Opfer sterben unter größten Qualen und Schmerzen. Außerdem gibt es dort einen virtuellen Friedhof. Auf den Grabsteinen stehen jeweils die Namen der Opfer und das Todesdatum. Auf einem dieser Grabsteine steht auch Alis Name. Er hat nur noch wenige Tage zu leben. Nun beginnt ein Wettlauf mit der Zeit.

Das Buch ist derart dramatisch und spannend, man kann es nicht mehr aus der Hand legen. 

Die Tötungen sind größtenteils beschrieben und lassen das Kopfkino des Lesers auf Hochtouren laufen. Perfide Morde begleiten uns und wir stellen uns schon die Frage: Wie grausam und krank muss ein Mensch sein, der sich solche Tötungsarten ausdenkt, das noch filmt und für die Öffentlichkeit zugängig macht?

Der Autor führt uns gekonnt auf die falsche Spur, man wird fast in die falsche Richtung gedrängt, denn man meint jetzt den richtigen Täter entlarvt zu haben. Bis zum Schluss ist alles offen und dann ist man mehr als überrascht und kann es fast nicht glauben, wer der Täter ist. 

Die Sprache ist leicht verständlich, das Buch lässt sich sehr schnell lesen, weil man das nächste Kapitel unbedingt noch lesen will, um ja nichts zu versäumen.

Dies ist der zweite Band um Sontheim und ich erwarte schon eine Fortsetzung mit großem Interesse.