Cover von: Ostfriesenwut
Amazon Preis: EUR 10,99
Bücher.de Preis: EUR 9.99

Ostfriesenwut

Der neunte Fall für Ann Kathrin Klaasen. Kriminalroman
Buch
Taschenbuch, 496 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3596197260

ISBN-13: 

9783596197262

Auflage: 

1 (11.02.2015)

Preis: 

9,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 11.951
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3596197260

Beschreibung von Bücher.de: 

Die NATURGEWALTEN in OSTFRIESLAND kann sie nicht besiegen.

Doch wenn Hauptkommissarin ANN KATHRIN KLAASEN vor Wut schäumt, ist höchste Vorsicht geboten. Ostfriesenwut der neunte Band der Ostfriesen-Serie .

Du glaubst, dass du mich jagst, dachte er. Aber das ist ein Irrtum, meine Liebe. Ich bin der Jäger, und du bist das Wild. Du hast mir einmal zuviel ins Handwerk gepfuscht. Ich bin dir noch etwas schuldig für die zerschossene Kniescheibe. Diesmal wirst du es nicht überleben. Wenn das hier vorbei ist, werde ich in der Karibik am Strand kühle Drinks schlürfen, während du, liebe Ann Kathrin, längst in ostfriesischer Erde begraben sein wirst.

In Leer wird eine junge Frau tot aus dem Hafenbecken gefischt. Erste Spuren führen Ann Kathrin Klaasen zum Freund der Toten. Doch merkwürdig: In der Wohnung des Mannes gibt es keinen einzigen Hinweis auf dessen Identität. Könnte es sein, dass hier einer im Verborgenen lebt und agiert? Als Ann Kathrin ihre Recherchen aufnimmt, ahnt sie nicht, in welches Wespennest sie sticht. Die Aufklärung könnte sie nicht nur ihre Existenz, sondern auch ihr Leben kosten. Denn das Schicksal einer ganzen Region hängt nur noch an einem seidenen Faden.

Kriminetz-Rezensionen

"Ann Kathrin leidet nicht an Wirklichkeitsverlust."

Ein Angler fischt in Leer eine tote Frau aus dem Hafenbecken und verständigt die Polizei. Diese nimmt zunächst an, dass er der Täter ist und sieht den Fall schon als gelöst an. Doch Ann Kathrin Klaasen glaubt der Geschichte nicht und beginnt auf eine Faust mit den Nachforschungen.

Dabei ist es doch seltsam, dass der Freund der Toten in einer prachtvollen Wohnung lebt, aber dort keinerlei Spuren oder persönliche Gegenstände hinterlassen hat. Ann Kathrin wittert eine größere Sache und ehe sie es sich versieht, nimmt der ganze Fall sehr persönliche Züge an, die nicht zuletzt ihr eigenes Leben bedrohen.

Obwohl dies schon der neunte Fall für die Kommissarin Ann Kathrin Klaasen ist, war es für mich das erste Buch von Klaus-Peter Wolf. Nicht zuletzt das angenehme Gespräch und der sympathische Auftritt des Autors auf der Leipziger Buchmesse haben mich auf das neuste Buch von ihm neugierig gemacht

Schnell hatte ich mich eingelesen, der Schreibstil ist sehr gut, leichtgängig und fesselnd. Natürlich fehlte mir die vorangegangene Geschichte und ich hatte viele Fragen, die den aktuellen Fall zwar nicht primär betreffen, aber doch meine eigene Neugier. Der Geschichte tut meine Unkenntnis der vorangegangenen acht Bände keinen Abbruch, so dass ich schon bald in die Ermittlungen vertieft war.

Auch wenn mir Ann Kathrin nicht sonderlich sympathisch war, konnte ich sie und ihre Reaktionen und Handlungen doch teilweise verstehen und habe mit ihr mitgefiebert. Man wird schnell Teil des Ermittlungsteams und stellt seine eigenen Thesen und Verdächtigungen auf. Der Spannungsbogen wächst im Laufe der Geschichte und zieht auf den letzten 100 Seiten noch einmal zusätzlich an.

Einige Fragen blieben bei mir – wie bereits erwähnt – zurück, die nicht direkt mit dem aktuellen Fall zu tun haben. Diese werde ich nun nach und nach klären, denn dass ich mir auch die anderen acht Ostfriesen-Bücher von Klaus-Peter Wolf ansehen werde, ist bereits sicher.

Sehr gefreut habe ich mich nicht nur über das mitgelieferte Lesezeichen, sondern auch über die doppelseitige Karte der Region, anhand der ich die Wege der Protagonisten problemlos nachverfolgen konnte.

Fazit:
Ein spannender und für Ann Kathrin Klaasen auch sehr persönlicher Krimi aus Ostfriesland.