Cover von: Oxen. Noctis
Amazon Preis: 16,95 €
Bücher.de Preis: 16,95 €

Oxen. Noctis

Band 5 der OXEN-Reihe. Thriller
Buch
Broschiert, 464 Seiten
Übersetzer: 

Verlag: 

ISBN-10: 

3423263245

ISBN-13: 

9783423263245

Erscheinungsdatum: 

13.04.2022

Preis: 

16,95 EUR
Schauplätze: 
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3423263245

Beschreibung von Bücher.de: 

Über Niels Oxen bricht die Nacht herein …

Alles könnte gut werden: Flashbacks und Albträume quälen Niels Oxen seltener und er denkt darüber nach, was ihm in seinem Leben fehlt: Beziehungen. Und Liebe.

Da bittet Ex-PET-Chef Mossmann ihn um Unterstützung. In einer verlassenen Kiesgrube sind die Leichen ermordeter Veteranen gefunden worden. Bedroht das Land ein Sniper? Unachtsam geworden, wird Oxen verschleppt – und dort, wo er erwacht, gibt es nur Dunkelheit …

Kriminetz-Rezensionen

Spannung

Das düstere Cover passt zu dem nun fünften Band der Serie um den Ex-Elitesoldaten Nils Oxen. Oxen findet langsam seinen Platz im Leben zurück. Er wird sogar, auf den Rat seiner Therapeutin, Mentor bei Kriegsveteranen, die genauso traumatisiert sind.

Ausgerechnet die Leichen von sieben Kriegsveteranen spülen ihn wieder zurück zum PET. Er lässt sich überreden, zusammen mit Margrethe Franck und Ex-Chef Mossman, deren Tod aufzuklären.

Sie stoßen dabei auf eine Organisation, deren Machenschaften grausam und gefährlich sind. Neu ist in diesem Band Sally Finnsen, die durch ihren vermissten Bruder auch tief in das Kriegsveteranenthema involviert ist.

Jensen spart auch diesmal nicht mit Intrigen, Geheimdienst und Grausamkeiten. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und erzeugt von der ersten Seite an einen Spannungsbogen. Ich muss diesmal jedoch anmerken, dass die Handlung ungewöhnlich lange braucht, um Tempo aufzubauen. Aber wer die anderen Teile gelesen hat, wird darüber hinwegsehen. Ich habe mich zum fünften Mal gut unterhalten gefühlt. Als Einsteigerbuch in die Serie ist es in meinen Augen nur bedingt geeignet, weil doch einiges an erklärendem Hintergrundwissen fehlt.

Töte oder stirb

Dies ist der mittlerweile fünfte Band aus der Reihe um den ehemaligen Elitesoldaten Niels Oxen. Das Cover hat Wiedererkennungswert, es ähnelt den Vorgänger-Büchern. Die Kapitel sind mal kürzer, mal länger gehalten, aber durch den flüssigen Schreibstil kommt man schnell durch die Zeilen. Der Autor liefert detaillierte Beschreibungen der Orte und Personen.

Niels Oxen hat sein Leben einigermaßen im Griff. Da bittet ihn der Ex PET Chef Mossmann um Hilfe. Man hat sieben Leichen von Veteranen gefunden, die früher als Militärs in Kriegsgebieten stationiert waren. Sie wurden aus nächster Nähe erschossen. Gemeinsam mit Margrethe Franck soll er sich um den Fall kümmern.

Als er einer heißen Spur nachgeht, ist er auf einmal verschwunden. Franck, Mossmann und eine Neue im Team tun alles, um ihn zu retten. Sie treten dabei einer Organisation mit gefährlichen und grausamen Machenschaften auf die Füße. Diese gehen über Leichen.

Die Geschichte wird in mehreren Handlungssträngen erzählt. Weil ich die Vorgänger-Bände kenne, bin ich gut in die Story reingekommen. Sally Finnsen ist eine Bereicherung für die Protagonisten. Zu Anfang etwas undurchsichtig, war sie mir sehr sympathisch. Es dauerte einige Zeit, bis der Thriller an Fahrt aufnimmt. Einige Szenen sind sehr grausam. Die Kampfszenen erinnerten mich an Spartakus.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

Was für eine verdorbene Welt

Als sieben Kriegsveteranen mit psychischen Problemen durch die Hand eines Heckenschützen sterben, wird Nils Oxen vom Ex-Chef des dänischen Geheimdienstes um Hilfe gebeten. Auf der Suche nach Spuren begibt sich Oxen in tödliche Gefahr.

Durch einen sehr anschaulichen Schreibstil ist man als Leser sofort mitten im Geschehen. Unterschiedliche Handlungsstränge verknüpfen sich mehr und mehr zu einer im letzten Drittel des Buches megaspannenden Story.

Nils Oxen, Margarethe Franck und der mittlerweile pensionierte PET-Chef Axel Mossmann sind mir bereits aus den vier Vorgängerbänden sehr gut bekannt. Hinzugekommen ist die junge und sehr engagierte Sally Finnsen, die auf der Suche nach ihrem verschollenen Bruder die Wege der drei Hauptprotagonisten kreuzt. Auch dieser Charakter wurde lebendig und authentisch dargestellt und war mir auf Anhieb sympathisch.

Leider hatte die Story in der Mitte ein paar Längen. Nachdem sich eine Geheimdienst-Ermittlung an die nächste reihte, habe ich doch ein paar Seiten quergelesen. Doch zum Ende hin entwirren sich die unterschiedlichen Spuren und das Ganze gipfelt in ungeahnten menschlichen Abgründen.

Fans von brutalen und knallharten Szenen kommen bei diesem Thriller voll auf ihre Kosten.

Spannung pur

Ich kannte noch kein Oxen-Buch, anscheinend gibt es noch mehr Bände über Niels Oxen, dieser scheint der 5te Band zu sein, aber es hat keinen Abbruch getan, ihn ohne Vorkenntnisse zu lesen.

Es geht bei dem Band um Niels Oxen, der wohl ein hochdekorierter Jägersoldat von Dänemark ist, und da gibt es noch seine Partnerin Margarete Franck vom dänischen Geheimdienst. Zu Beginn des Buches wird Oxen behandelt. Seine Traumata werden therapiert, er scheint hierzu große Fortschritte zu machen.

Währenddessen werden sieben ehemalige Kriegsveteranen unbemerkt von einem Scharfschützen niedergemetzelt. Der dänische Geheimdienst setzt Margarete Franck auf diesen Fall an, setzt diese aber nicht genügend in Kenntnis. Ein früherer PET Chef kehrt unverzüglich aus seinem Ruhestand zurück und fordert Oxen auf mitzuhelfen diesen grausamen Fall aufzuklären. Und so versuchen Franck, Oxen, Moosmann und noch eine Person, eine Sally Finnsen, die am Anfang nicht ganz geheuer ist, weil sie ihren verschwundenen Bruder sucht, diesen Fall zu lösen, der nicht ohne zu sein scheint. Teilweise war der Triller sehr brutal, grausam, aber dennoch sehr gelungen und sehr packend. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und musste es bis zum Schluss lesen, so hatte es mich fasziniert. Ich hoffe auf eine Fortsetzung und Oxen hat einen weiteren Fan gewonnen.

Spannend, aber anstrengend und kompliziert

Es wurden sieben Leichen von Veteranen an verlassenen Stellen gefunden. Niels Oxen, selbst ein ehemaliger Elitesoldat mit Kriegstrauma, wird von Mossmann, seinem ehemaligen und pensionierten Chef, gebeten, den Fall zu lösen. An Oxens Seite ist erneut Margrethe Franck. Gemeinsam begeben sie sich auf eine gefährliche Reise.

Das Buch ist mit seinen weit über 500 Seiten sehr umfangreich. Anfangs fand ich mich überhaupt nicht zurecht. Das kann zum einen daran liegen, dass ich die vorgängigen Fälle nicht kenne, zum andern spielen aber auch die vielen Figuren eine Rolle, welche mich verwirrten und deren Funktionen ich nicht kannte. Mit der Zeit jedoch wurde es verständlicher. Das ganze Buch erinnert mich etwas an einen Spionagethriller mit verschiedenen Schauplätzen überall auf der Welt und vielen Figuren. Empfehlenswerte, aber nicht ganz einfache Lesekost.