Cover von: Pasta Criminale
Amazon Preis: 14,00 €

Pasta Criminale

Der dritte Fall für Köchin Doro Ritter. Gardasee-Krimi
Buch
Taschenbuch, 379 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3839201853

ISBN-13: 

9783839201855

Auflage: 

1 (09.03.2022)

Preis: 

14,00 EUR
Amazon-Bestseller-Rang: 335.849
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3839201853

Beschreibung von Bücher.de: 

Alles dreht sich um das Megaereignis in Valeggio sul Mincio und Borghetto am südlichen Gardasee. Die beiden Orte eint die gemeinsame Tradition des alljährlichen Tortellinifestes zu Ehren der berühmten Pasta. Das kulinarische Ereignis ist auch als Höhepunkt der TV-Reportage geplant, die Doro Ritter hier für ihren Vater, den bekannten Sterne- und Fernsehkoch, vorbereiten soll.

Doch dann die Katastrophe: Ein Gast wird vergiftet. Zufall oder Sabotage?

Kriminetz-Rezensionen

Von Seite zu Seite spannender

Das ist der dritte Band um die quirlige Köchin Doro Ritter.

In Valeggio sul Miniceo und Borghetto findet das jährliche Megaereignis statt. Das Tortellinifest. Dort wetteifern die Restaurants damit, wer die besten Tortellinis Italiens macht. Der Sternekoch Sascha Ritter soll bei diesem Megaevent dabei sein. Deswegen hat er seine Tochter Doro vorausgeschickt, um die Vorbereitungen mit dem Filmteam zu machen.

Doch kurz vor dem Fest stirbt ein Tourist an vergifteten Tortellinis. Und ein paar Stunden später hat ein weiterer Gast die mit Rattengift versehenen Teigwagen verspeist. Nun gerät alles außer Kontrolle, das große Ereignis darf davon nicht betroffen werden. Aber wie wir Doro kennen, ist sie gern als Privatdetektivin unterwegs. Auch hier streckt sie ihre Fühler aus, ermittelt in jeder Richtung, hat so manchen Verdächtigen im Visier. Natürlich macht ihr geduldiger Verlobter Vic dabei mit.

Das Buch wird von Seite zu Seite spannender, man hat so manchen Einwohner in Verdacht, ermittelt in viele Richtungen und kommt dabei selbst in Gefahr.

Das Buch hat einen sehr hohen Spannungsbogen, aber der Leser rätselt immer wieder, wer der Mörder sein kann. Und in diesem Buch wird sehr viel gekocht, beim Lesen ist mir immer das Wasser im Munde zusammengelaufen und mein Magen hat geknurrt. Wie gern hätte ich diese gute Pasta mitgegessen oder in einem der kleinen Lokale und Bistros mein Frühstück eingenommen.

Der Gardasee und die Gegend drumherum werden so bildhaft beschrieben, dass man meint, das Wasser riechen und die Wellen plätschern zu hören. Und am Schluss wird dann der Mörder entlarvt und wir staunen, denn darauf wären wir nie gekommen.

Zu Beginn des Buches ist ein Namensverzeichnis angebracht, so dass man rasch mit den Figuren zurechtkommt. Am Ende sind wie bei jedem Buch wunderbare Rezepte zum Nachkochen. Das Cover gleicht einer Urlaubskarte, die man seinen Lieben zuhause schickt.

Ich freue mich schon auf Teil vier über Dora Ritter und ihre Familie.