Cover von: Phantomjagd
Amazon Preis: EUR 9,99
Bücher.de Preis: EUR 9.99

Phantomjagd

Der dritte Fall für Hauptkommissar Karl Hansen. Ein Aachen Krimi
Buch
Taschenbuch, 280 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3748533640

ISBN-13: 

9783748533641

Auflage: 

1 (15.04.2019)

Preis: 

9,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 844.105
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3748533640

Beschreibung von Bücher.de: 

Innerhalb weniger Tage werden der investigative Journalist Jürgen Wolf und die renommierte Wissenschaftlerin Heike Berger erschossen aufgefunden. Zwei Morde, zwischen denen auf den ersten Blick kein Zusammenhang besteht.

Doch schon bald finden Hauptkommissar Hansen und sein Team heraus, dass sich beide Opfer gekannt haben und dass für ihren Tod ein international gesuchter Auftragsmörder, den die Behörden »Das Phantom« nennen, verantwortlich ist. Schnell verdichten sich die Hinweise, dass Wolf an einer brisanten Enthüllungsstory gearbeitet hat und Berger seine Informantin war. Für Hansen ist klar, dass die beiden deshalb sterben mussten.

Doch dann geschehen weitere Morde und die Ermittler stehen vor einem Rätsel. Puzzleteil für Puzzleteil setzen sie zusammen und decken nach und nach eine Verschwörung ungeahnten Ausmaßes auf ...

Kriminetz-Rezensionen

Geld regiert die Welt

„Phantomjagd“ von Frank Esser ist ein ebook mit 239 Seiten, die in 64 Kapitel eingeteilt sind, diese sind mit Tag und Datum überschrieben. Es ist der 3. Fall für Kommissar Hansen.

Der Enthüllungsjournalist Jürgen Wolf wird tot in seinem Haus gefunden, kurz danach gibt es weitere Morde mit ähnlichem Tathergang. Schnell hat Kommissar Hansen einen Zusammenhang erkannt. Die Spuren führen alle zu Neuendorff-Chemie. Diese Firma scheint etwas Wesentliches zu verbergen zu haben. Ebenfalls gibt es Hinweise, dass das seit Jahren aktive „Phantom“ die Morde verübt hat. Nun ist es an Hansens Team herauszufinden, was die einzelnen Toten verbindet und wer das Phantom ist. Sie konzentrieren sich natürlich auf den Chemie-Konzern und die Forschungsarbeit und vernachlässigen erst einmal die Suche nach dem Phantom. Das ändert sich aber bald.

Der von Beginn des Buches an aufgebaute Spannungsbogen hält bis zum Schluss durch und steigert sich sogar noch. Die Kapitel waren relativ kurz, sodass ein zügiges Lesen gut möglich war. Es gibt immer wieder kurze Szenen aus Sicht des Phantoms, wie er seine Opfer beobachtet und ermordet, was ich auch sehr gut fand.

Ich denke auch, dass die Thematik leider einen großen Wahrheitsgehalt hat und es in der Realität teilweise durchaus so zugehen kann, zwar eher nicht mit Auftragsmorden, aber es soll hauptsächlich viel Geld verdient werden. Dass es dabei um Menschenleben geht, wird einfach ignoriert.

Der Autor hat sich viel Mühe mit den Recherchen gegeben, er hat sehr ausführlich über die Forschungsarbeit geschrieben, was sehr interessant war.

Die sympathischen Ermittler ergeben ein super Team und nur so konnte der Fall auch gelöst werden.