Cover von: Porzellankind
Amazon Preis: 12,95 €
Bücher.de Preis: EUR 12.95

Porzellankind

Thriller
Buch
Taschenbuch, 288 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3740806079

ISBN-13: 

9783740806071

Erscheinungsdatum: 

19.09.2019

Preis: 

12,95 EUR
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3740806079

Beschreibung von Bücher.de: 

Ein zutiefst erschütternder Psychothriller.

Ellis ist ein phantasievolles Kind. Leise und einsam bewegt sie sich durch die Villa der Eltern. Denn ihre Mutter erträgt keine Nähe. Und keinen Lärm. Ellis’ Bruder ist ein Schreikind. Sein Gebrüll wird zur familiären Belastung - bis er schließlich für immer verstummt. Was ist geschehen? Schritt für Schritt entwickelt sich zwischen Ellis und ihrer Mutter ein verstörendes Intrigenspiel, bis Ellis erkennt, dass es mehr als eine Wahrheit gibt. Sie beschließt, abzurechnen. Bedingungslos ...

Kriminetz-Rezensionen

Eine verstörende Geschichte

Ellis hat keine schöne Kindheit, denn die Eltern sind nicht liebevoll zu ihr. Immer muss sie leise sein, denn die Mutter verträgt keinen Lärm. Daher verliert sich Ellis in ihren Fantasien. Dann bekommt Ellis einen kleinen Bruder. Doch der ist ein Schreikind und das belastet die ganz Familie. An Ellis neuntem Geburtstag ist der kleine Eduard plötzlich still – für immer. Was ist geschehen?

Der Schreibstil der Autorin Myriane Angelowski ist ungewöhnlich und erfordert konzentriertes Lesen, da das „Davor“ und das „Danach“ abwechseln. Im Prolog stellte eine unbekannte Person Szenen auf. Was bezweckt sie?

Ellis sehnt sich nach Beachtung und Liebe, aber sie ist ihrer Mutter nie gut genug. So eine eiskalte Frau sollte nicht Mutter werden. Das verstörende Verhältnis der beiden ändert sich nie, selbst dann nicht, als Ellis längst erwachsen ist und eine Ballettschule leitet. Es ist unverständlich, dass sie immer noch mit ihrer Mutter zusammenlebt. Auch als Erwachsene benimmt sich Ellis merkwürdig, sehnt sich immer noch nach der Aufmerksamkeit der Mutter und flüchtet sich in ihre Traumwelten.

Doch der Vorwurf, dass sie ihren Bruder getötet haben soll, verändert etwas in ihr. Sie will nicht das Opfer bleiben, sondern sie will abrechnen. Es ist erschreckend, mitzuerleben was für Auswirkungen es hat, wenn Kinderseelen zerstört werden.

Es ist nicht einfach, etwas zur Geschichte zu sagen, ohne zu viel zu verraten. Aber es ist nichts, wie es scheint. Das Ende ist erschreckend, aber schlüssig. Für mich ist es eher ein Drama als ein Thriller. Für einen Thriller fehlte mir die Spannung.

Mutter-Kind-Beziehung

Ellis Kindheit ist geprägt von der Gefühlskälte ihrer unnahbaren Mutter und dem Geschrei ihres kleinen Bruders. Das sehr belastende Familienbild ändert sich durch den plötzlichen Tod ihres Bruders. Es tritt eine schwere Stille ein, die das Mutter-Tochter-Verhältnis noch weiter verschlimmert. Es wird zusätzlich belastet durch eine Schuldfrage bezüglich des Todes von Ellis Bruder. Ihre Mutter macht ihr unmissverständlich klar, dass sie ihr Leben lang dafür zahlen wird und begegnet ihr mit eisiger Kälte. Bis eines Tages Ellis erkennt, dass die Wahrheit anders aussieht...

»Porzellankind« ist ein schockierender Thriller, der tief in die dunkle Seele eines Menschen blicken lässt. Die Autorin Myriane Angelowski erzählt diese eindringliche Geschichte in einer emotionalen und nicht immer ganz einfach zu lesenden Schreibweise, die aus meiner Sicht sehr gut zum Buch passt. Sie dringt dabei sehr tief in die Gefühls- und Gedankenwelt ihrer Protagonisten ein und offenbart dabei Abgründe, die den Leser schockiert zurücklassen. Der Spannungsbogen wird nur sehr langsam aber intensiv aufgebaut und mir fiel es als Leser sehr schwer, die Protagonisten in ihrer Rolle einzustufen. Die Handlung bleibt dabei manchmal ein wenig undurchsichtig, aber es lohnt sich dranzubleiben, denn das für mich überraschende Finale wirkt dann sicherlich noch eine ganze Weile nach.

Insgesamt hat mich die Geschichte von Myriane Angelowski auch noch einige Zeit, nachdem ich das Buch beendet hatte, nicht losgelassen, da es mit seiner düsteren Atmosphäre sehr gut aufzeigt hat, in welcher Abhängigkeit Menschen zueinander stehen und beeinflussen können. Sicherlich kein einfaches, aber lesenswertes Buch, welches ich daher weiterempfehle und mit guten vier von fünf Sternen bewerte.