Amazon Preis: 2,99 €
Bücher.de Preis: EUR 2.99

Profiling Murder - Mörderische Angst

Der neunte Fall für Laurie Walsh

Seiten: 

116

Verlag: 

ISBN-10: 

3732589323

ISBN-13: 

9783732589326

Auflage: 

1 (28.07.2020)

Preis: 

2,99 EUR
Schauplätze: 

Krimitags: 

Amazon-Bestseller-Rang: 44.919
Amazon Bestellnummer (ASIN): B08BJD131N
Beschreibung von claudi-1963

Amazon Kurzbeschreibung:

Folge 9: Bei lebendigem Leib verbrannt. Als die Überreste von Lucas McKellar entdeckt werden, ahnen Laurie und Jake, dass dieser Fall sie an ihre Grenzen bringen wird. Und zunächst scheint es auch, als würden sie ihn nicht lösen können. Doch dann wird eine weitere Leiche entdeckt: übersät mit Schlangenbissen. Obwohl es auf den ersten Blick nicht so aussieht, als hätten die beiden Fälle miteinander zu tun, entdecken Laurie und Jake eine Gemeinsamkeit. Hat der Täter etwa viel mehr Menschen auf dem Gewissen als bisher angenommen? Sie setzen alles daran, den Mörder zu fassen, bevor dieser wieder zuschlägt.

Kriminetz-Rezensionen

Ängste, die der Mörder ausnützt *****

Der neunte Fall aus der Kriminalserie »Profiling Murder – Mörderische Angst« von Dania Dicken hat einen der dunkelsten Bereiche der menschlichen Psyche im Fokus: Phobien.

Lucas McKellar wird auf öffentlicher Straße bei lebendigem Leib verbrannt. Trotz starker Bemühungen gelingt es dem erfolgreichen Ermittlerduo Laurie und Jake nicht, den Täter zu ermitteln. Als sie nahezu verzweifelt den Fall zu den Akten legen wollen, geschieht erneut ein Mord, der dem aktuell bearbeiteten Verbrechen – bis auf eine einzige kleine Gemeinsamkeit – kaum zu gleichen scheint. Das hochmotivierte Team beginnt jedoch sofort damit in diese Richtung zu ermitteln. Sie stellen beunruhigt fest, dass von nun an ein Wettlauf mit der Zeit beginnt …

Auch in dieser erneut äußerst interessanten und spannenden Episode greift Dania Dicken aus ihrer schier unerschöpflichen Quelle schockierender Kriminalfälle ein völlig neues Thema heraus: Menschen, die an besonderen Phobien leiden werden durch einen skrupellosen Sadisten ausgenützt, der schließlich zum Mörder wird.

Auch aus dem Privatleben der Protagonisten erfährt der faszinierte Leser in dieser Episode wieder ein Stückchen mehr. So muss sich Laurie gegen einen Stalker wehren, der sie unbedingt treffen will und nicht akzeptieren will, dass sie schon vergeben ist.

Dania Dicken lässt ihre Leser schon durch so viele ihrer Kriminalfälle überrascht und bis aufs Äußerste gespannt in die packende Welt modernen Profilings eintauchen. Es ist schier unglaublich, wie diese Autorin es schafft, ihren Thrillern immer wieder unvorhersehbare Wendungen, Thematiken und überraschende Lösungen zu verleihen. Es ist nicht zu fassen, auch diese Story entlässt ihre Leser buchstäblich erst mit der letzten Seite, aufatmend aus einem überwältigend spannenden Fall, der sich um das Thema menschlicher Phobien drehte. Wie in allen ihren Romanen verfolgt der Leser auch diesen Psychothriller mit großer Begeisterung die atemberaubend emotionalen Geschehnisse rund um das Ermittlerduo Laurie und Jake.

Einen herzlichen Dank an Dania Dicken und Bastei Lübbe für das Leseexemplar.

Spannender neunter Teil

Lucas McKellar wird bei lebendigem Leib verbrannt, Laurie und Jake ahnen, dass dieser Fall wieder eine besondere Herausforderung sein wird. Und die beiden scheinen sich zunächst auch die Zähne an dem Fall auszubeißen, denn sie können ihn nicht lösen. Als eine weitere Leiche entdeckt wird, die mit Schlangenbissen übersät ist, entdecken Laurie und Jake eine Gemeinsamkeit, und sie befürchten, der Täter hat noch viel mehr Menschen auf dem Gewissen als bisher gedacht …

Mörderische Angst ist der 9. Teil der Dran-Bleiber-Reihe Profiling Murder von Dania Dicken.

Im neusten Teil der Reihe bekommen es Jake und Laurie mit sehr ungewöhnlichen Mordmethoden zu tun, an den die beiden erstmal ein wenig zu knabbern haben. Dass nach dem ersten Mord die Ermittlungen erstmal stocken und nicht direkt eine Spur gefunden wurde, hat mir gut gefallen, denn in der Realität finden die Ermittler bei so einer schlechten Spurenlage wie hier ja auch nicht sofort den Täter, wenn überhaupt.

Die Tötungsarten sind diesmal sehr ungewöhnlich und wie Laurie und Jake hatte ich nach dem zweiten Mord eine Ahnung was dahinter stecken könnte, was sich dann auch bestätigte. Die Ermittlungen und die Suche nach dem Täter empfand ich spannend erzählt. Allerdings empfand ich den Täter diesmal ein wenig blass und ich hätte mir gewünscht einen noch intensiveren Einblick in seine Motivation für die Taten zu bekommen.

Was mir an dieser Reihe besonders gefällt ist, dass trotz der Kürze der Teile, es die Autorin versteht, ihre Charaktere weiterzuentwickeln, ohne dass dies dabei in den Vordergrund drängt und der Fall dabei eventuell zu kurz kommt. Eine Entwicklung im Privatleben von Laurie könnte noch richtig spannend werden, ich bin gespannt, ob die Autorin dies weiterentwickelt.

Mein Fazit:
Ein spannender neunter Teil, mit außergewöhnlichen Mordmethoden, der mich wieder gut unterhalten hat.